Autor Thema: Einfrieren / Auto Reboot  (Gelesen 2826 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Æox

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 3
  • Respect: 0
    • Profil anzeigen
Einfrieren / Auto Reboot
« am: 02. Juli 2006, 11:52:15 »
0
Guten Morgen.

Folgendes Problem habe ich momentan:

Sobald ich "World Of Warcraft" (das einzige spiel das ich derzeit habe und den Recfhner ein wenig auslastet) starte und versuche zu spielen, Kommt es regelmäßig zu folgenden Problemen:

- Ein geräusch ertönt aus dem Rechner (Ich habe bisher nicht herausfinden können, von welchem Teil) eine Art mechanisches Tschiepchen "chrrp" aus geschrieben...
- Das bild friert zeitweilig ein, (zusammen mit dem oben genannten geräusch), läuft nach ein wenig zeit jedoch flüssig weiter bis zum nächsten aussetzer (unterschiedlich lange pausen dazwischen, von alle 10 sec bis minute)
-der rechner gibt kein Ton von sich, wenn dann fährt er jedoch nach wenigen sekunden nach dem "chrrp" neu hoch

Ich habe nun wirklich keine Ahnung davon, ein Bekannter meinte, es könnte sehr warscheinlich am Netzteil liegen, dass es dem Komplett System nicht genügend Saft zur Verfügung stellt. Warscheinlich ist es, da mein Comp bereits abschmierte wenn ich die Graka in der Stromversorgung hinter der Festplatte hatte, und ich ihn dann ausgelastet habe.

Würde mich interessieren, was ihr dazu meint.
Lieben Gruß
Æox

EDIT: fällt mir grade ein und ich begaß es oben zu erwähnen:
- nach dem ersten Reboot kommt zT eine mitteilung von Windows von einem schwerwiegenden Fehler, ohne jedoch genauer ins Detail zu gehen. Bei weiteren Reboots blieb diese Meldung jedoch in allen Fällen aus.
« Letzte Änderung: 02. Juli 2006, 11:54:11 von Æox »
...books without pages...

Offline Faust

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 3516
  • Geschlecht: Männlich
  • Respect: +4
    • Profil anzeigen
Re:Einfrieren / Auto Reboot
« Antwort #1 am: 02. Juli 2006, 13:55:23 »
0
Besorg Dir doch mal Everest und sag uns, was Dein Rechner so genau an Komponenten hat.

Danach solltest Du unter Arbeitsplatz (rechte Maustaste) --> Eigenschaften --> Erweitert --> Starten und Wiederherstellen den Hacken bei "automatisch neustarten" herausnehmen. Dann sollte ein BlueScreen samt Fehlermeldung kommen.

Grüße
Niemand darf von Erfolg reden, wo nur der Pöbel gewonnen wird, indem man seinen armseligen Trieben schmeichelt.
Thomas Mann (Fiorenza)

Mein PC
Mein NB

Die Linke kommt - die Elite geht - Cicero 10/2008

Offline Æox

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 3
  • Respect: 0
    • Profil anzeigen
Re:Einfrieren / Auto Reboot
« Antwort #2 am: 02. Juli 2006, 14:54:45 »
0
Inf. von Everest:

Betriebssystem : Microsoft Windows XP Professional


Motherboard

CPU Typ : Unknown, 1750 MHz (10.5 x 167) 2500+
Motherboard Name : Asus A7N8X-X  (5 PCI, 1 AGP, 3 DDR DIMM, Audio, LAN)
Motherboard Chipsatz : nVIDIA nForce2 400
Arbeitsspeicher : 1024 MB  (PC3200 DDR SDRAM)
BIOS Typ : Award (08/04/04)


Anzeige   

Grafikkarte : RADEON 9800 SE Family (Microsoft Corp.)  (128 MB)
3D-Beschleuniger :  ATI Radeon 9800 SE (R350)


Datenträger


IDE Controller : NVIDIA NForce MCP2 IDE Controller
SCSI/RAID Controller : VAXSCSI Controller
Festplatte  ST380011A  (80 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/100)
Optisches Laufwerk : _NEC DVD_RW ND-4571A
Optisches Laufwerk : ZF6260U ATE049L SCSI CdRom Device


->Zum Netzteil habe ich keine Angaben gefunden, es steht recht groß 350 Watt drauf, ich hoffe weitere angaben dazu sind nicht von nöten.

--

Zum thema Bluescreen:

Das Optionsmenue finde ich nicht. Öffne ich die Eigenschaften des bei mir auf dem Desktop angezeigten Icons für "Arbeitsplatz" habe ich oben die auswahlmöglichkeit "Allgemein" und "Verknüpfung" keines der dort vorhandenen "erweitert" optionen beinhaltet die Option auto restart / bluescreen...

Lieben Gruß
Æox

EDIT: Die Arbeitsplatz Option habe ich inzwischen gefunden....
EDIT: Dieses "tschiepen" was ich im ersten post erwähnte scheint von der Festplatte zu kommen.. kann das sein? Warum und wie es sich beheben lässt, bereitet mir jedoch weiter kopf zerbrechen....
« Letzte Änderung: 02. Juli 2006, 22:23:38 von Æox »
...books without pages...

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6887
  • Geschlecht: Männlich
  • CPU-Quäler
  • Respect: +3
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re:Einfrieren / Auto Reboot
« Antwort #3 am: 03. Juli 2006, 18:29:34 »
0
Am besten steckst du deinen Kopf mal vorsichtig in den Rechner (Achtung:
Verletzungsgefahr!) und versuchst mal ,das Geräusch zu orten.
« Letzte Änderung: 03. Juli 2006, 22:38:23 von Warmmilchtrinker »
Core i5 2500K ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon HD5850 ||||| Samsung SSD 830 128GB + Samsung HD103SJ 1000GB + Seagate 2,5" 500GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Eizo FlexScan S1931

Sound
Sennheiser PC 150 ||||| B+W 683 ||||| Yamaha Natural Sound Amplifier AX-396

Offline Faust

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 3516
  • Geschlecht: Männlich
  • Respect: +4
    • Profil anzeigen
Re:Einfrieren / Auto Reboot
« Antwort #4 am: 03. Juli 2006, 19:57:36 »
0
Dann mach folgendes:

Systemsteuerung (Kategorien-Ansicht) --> Leistung und Wartung --> System --> Erweitert --> Starten und Wiederherstellen

oder

Systemsteuerung (klassische Ansicht) --> Verwaltung --> System --> Erweitert --> Starten und Wiederherstellen

Rest s.o.

Auf Deinem NT müsste irgendwo ein Aufkleber mit den Herstellungs- und Leistungsdaten sein --> mach mal ein Foto bzw schreib ab, was drauf steht.

Deine Festplatte kannst Du mit den Seagate Seatools testen.

Grüße
« Letzte Änderung: 03. Juli 2006, 19:58:42 von Faust »
Niemand darf von Erfolg reden, wo nur der Pöbel gewonnen wird, indem man seinen armseligen Trieben schmeichelt.
Thomas Mann (Fiorenza)

Mein PC
Mein NB

Die Linke kommt - die Elite geht - Cicero 10/2008

Offline Æox

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 3
  • Respect: 0
    • Profil anzeigen
Re:Einfrieren / Auto Reboot
« Antwort #5 am: 04. Juli 2006, 09:48:37 »
0
So wie es aussieht hat es an der Festplatte gelegen.

wegen dem bluescreen: wie ich oben nachgetragen habe, ich habe es letzzten endes gefunden. Ich bekam dann auch einen Bluescreen -> ohne fehlermeldung, eben genau das, was der Name aussagt....

Kopf in den Rechner reinstecken... habe ich mir auch überlegt, und es schien die Festplatte gewesen zu sein. Neue Festplatte gekauft, alles so weit funktionstüchtig, läuft flüssig.

Danke an alle die geholfen haben /versuche haben zu helfen....

Woran es letztendlich gelegen hat bei der alten festplatte (die nun vom system abgekoppelt ist, weil kabelmangel, ist mir schleierhaft, aber was soll's...

Lieben Gruß
Æox
...books without pages...

Offline Fabian

  • HT4U.net Grafiker
  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 6758
  • Geschlecht: Männlich
  • Respect: 0
    • Profil anzeigen
Re:Einfrieren / Auto Reboot
« Antwort #6 am: 04. Juli 2006, 10:03:56 »
0
Die wird schlicht und ergreifend kurz vorm Exitus gestanden haben.

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6887
  • Geschlecht: Männlich
  • CPU-Quäler
  • Respect: +3
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re:Einfrieren / Auto Reboot
« Antwort #7 am: 05. Juli 2006, 19:36:38 »
0
HDD eingeschickt? Wenn nicht und du noch Garantie drauf hast, solltest du sie einschicken, kriegst dann gratis ne neu, weil sie ja regulär kaputt gegangen ist.
Core i5 2500K ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon HD5850 ||||| Samsung SSD 830 128GB + Samsung HD103SJ 1000GB + Seagate 2,5" 500GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Eizo FlexScan S1931

Sound
Sennheiser PC 150 ||||| B+W 683 ||||| Yamaha Natural Sound Amplifier AX-396