Autor Thema: [Artikel] AMD Phenom Roundup  (Gelesen 3294 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beiträge: 13534
    • Profil anzeigen
[Artikel] AMD Phenom Roundup
« am: 23. Juni 2008, 21:00:08 »
Es ist sicherlich ungewöhnlich, dass HT4U.net eine neue CPU-Generation erst so spät aufgreift, schließlich hatte AMD offiziell seine K10-Destop-Prozessoren schon am 19. November 2007 vorgestellt. Ein großes AMD-Event in Warschau war zum Launch angesetzt und geladen waren wir ebenfalls. Doch wir sagten ab, denn wir sahen keinen Sinn darin auf vorkonfigurierten Systemen Benchmarks zu starten, welche nicht vergleichbar sind. Und so startete AMD seinen Launch eben ohne unsere Beteiligung.

Unsere ersten Berührungspunkte im Bereich Test mit den neuen Phenom-Prozessoren starteten bereits vor Monaten. Probleme in den Konfigurationen warfen uns, gebündelt mit anderen Arbeiten, immer wieder zurück. Final ist AMDs TLB-Bug, wie er genannt wurde, kein notwendiges bzw. interessantes Thema mehr. AMD geht seinem Alltagsgeschäft nach und über sechs Monate nach der offiziellen Vorstellung sind wir nun auch soweit unseren ersten Test der neuen Prozessoren abzuschließen und unser Fazit zu ziehen. Wie es ausfällt, zeigt unser Artikel.

« Letzte Änderung: 23. Juni 2008, 21:01:30 von Thomas »

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6888
  • Geschlecht: Männlich
  • CPU-Quäler
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #1 am: 23. Juni 2008, 21:31:49 »
Langsam ist der Phenom ja nicht, wenn er einen hohen Takt hat bzw. hätte. Aber das Gesamtpaket stimmt einfach nicht. Nur mit einem niedrigen Preis allein fängt man keine Kunden. Es bleiben die nicht wirklich tolle Leistung, zu hohe Stromaufnahme, zu hohe Temperaturen und das Preis-/Leistungsverhältis ist nun auch kein Knüller.

Bei AMD wäre wohl Revolution statt Evolution angebrachter. Allein mit mehr Takt wird man den Core 2 nicht Herr. Oder zumindest nicht mit einer Stromaufnahme, die im Rahmen liegt.
Core i5 2500K ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon HD5850 ||||| Samsung SSD 830 128GB + Samsung HD103SJ 1000GB + Seagate 2,5" 500GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Eizo FlexScan S1931

Sound
Sennheiser PC 150 ||||| B+W 683 ||||| Yamaha Natural Sound Amplifier AX-396

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 3194
  • Geschlecht: Männlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #2 am: 23. Juni 2008, 21:45:08 »
Schöner Artikel!

Ich teile die Meinung von WMT, momentan sind die Sachen von AMD nicht wirklich attraktiv.
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 15698
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #3 am: 23. Juni 2008, 21:49:02 »
langsam ist ein relativer Begriff. Je nach Relation ist etwas langsam und manchesmal auch nicht. Im unmittelbaren Vergleich zu Intel hinkt dann das Taktverhältnis etwas, insbesondere, wenn man noch die neuen 45nm-CPUs zu Rate zieht. Und dabei spreche ich dann nicht von den Topmodellen, sondern etwa dem Q9300.

Wenn man sich dann einmal gerade dort die Leistungsaufnahme (inkl. Wandler) ansieht, dann ist man irgendwie nur noch baff, wie effizient das geworden ist. Aber schaut euch doch mal die 125 Watt TDP 6400+ zu 9850 oder höher an. Da war ich nicht minder baff.
Gruß

Peter

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6888
  • Geschlecht: Männlich
  • CPU-Quäler
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #4 am: 23. Juni 2008, 22:31:31 »
Schöner Artikel!

Ich teile die Meinung von WMT, momentan sind die Sachen von AMD nicht wirklich attraktiv.

Zumindest nicht die CPUs. Dafür die neuen Grafikkarten umso mehr :)
Core i5 2500K ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon HD5850 ||||| Samsung SSD 830 128GB + Samsung HD103SJ 1000GB + Seagate 2,5" 500GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Eizo FlexScan S1931

Sound
Sennheiser PC 150 ||||| B+W 683 ||||| Yamaha Natural Sound Amplifier AX-396

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 3194
  • Geschlecht: Männlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #5 am: 23. Juni 2008, 22:33:40 »
Das stimmt allerdings!

Aber irgendwomit muss man ja seine Brötchen verdienen.  ::)
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6888
  • Geschlecht: Männlich
  • CPU-Quäler
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #6 am: 23. Juni 2008, 22:33:52 »
@Peter:

Natürlich sind sie nicht langsam, in der Praxis dürften sie für kein Programm zu langsam sein (Video codieren u.ä. mal außen vor gelassen, wo die CPU nie schnell genug sein kann), aber die Core 2 machen leider vieles besser.

Ach ja, was kommt eigentlich nach dem Phenom? Prinzipiell ist das ja nur ein aufgebohrter K8 mit extra Cache und einigen weiteren Verbesserungen. Ich meine jetzt eine ganz neue Architektur.
Core i5 2500K ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon HD5850 ||||| Samsung SSD 830 128GB + Samsung HD103SJ 1000GB + Seagate 2,5" 500GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Eizo FlexScan S1931

Sound
Sennheiser PC 150 ||||| B+W 683 ||||| Yamaha Natural Sound Amplifier AX-396

Offline Fabian

  • HT4U.net Grafiker
  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 6758
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #7 am: 24. Juni 2008, 15:53:52 »
Am enttäuschensten find ich dass die Performance z.T. erheblich einbricht sobald CnQ2 eingeschaltet ist. In der Summe hat Intel aktuell einfach die besseren Prozessoren.

Torben

  • Gast
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #8 am: 24. Juni 2008, 17:57:54 »
Hat das einen (besonderen) tieferen Sinn wieso die AMD-Basis auf einen High-End-Chipsatz (790FX) und die Intel-Basis nur auf einem Midrange-Chipsatz (P35) aufsetzt? Wieso wurde also nicht unter gleichen/ähnlichen Bedingungen getestet, sprich mit X38-Chipssatz (ebenfalls High-End)?  

PS: Und nein es geht mir nicht um Benchmarks, sondern um die Leistungsaufnahme.

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6888
  • Geschlecht: Männlich
  • CPU-Quäler
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #9 am: 24. Juni 2008, 18:29:13 »
Jetzt, wo es sagst, fällt es mit erst auf. ja, das könnte durchaus einen Einfluss haben, aber ob der so groß sein wird, bezweifel ich mal, zumal die AMD-Chipsätze als eher sparsame Zeitgenossen bekannt sind. Und man muss berücksichtigen, dass die Phenoms den Speichercontroller intern tragen, also den Strom auch noch mit verbrauchen.
Core i5 2500K ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon HD5850 ||||| Samsung SSD 830 128GB + Samsung HD103SJ 1000GB + Seagate 2,5" 500GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Eizo FlexScan S1931

Sound
Sennheiser PC 150 ||||| B+W 683 ||||| Yamaha Natural Sound Amplifier AX-396

Alter Schwede

  • Gast
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #10 am: 24. Juni 2008, 18:56:26 »
Selbst unter den 790FX Boards gibts bereits nicht unerhebliche Schwankungen (MSi sparsamst, Gigabyte hungrigst): http://www.tomshardware.com/de/phenom-9850-7850-black-edition,testberichte-239994-9.html
http://www.tomshardware.com/de/phenom-9850-7850-black-edition,testberichte-239994-10.html

AMD mit sparsamen 770-Chipsatz oder Intel mit hungrigem X38 würde die Verhältnisse etwas gerader rücken. Oder gar beides zusammen? Würde alles nicht mehr gar so tragisch, dramatisch aussehen lassen... wobei es dann auch wieder nicht stimmen würde (AMD bevorteilt).

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 15698
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #11 am: 24. Juni 2008, 19:16:32 »
Ihr überseht da doch die Kleinigkeit, dass wir hier die reine CPU-Leistungsaufnahme inkl. der Wandler (für den Prozessor) vermessen haben - da spielt der Chipsatz nicht mit ein, wohl aber die 15 oder 16 Phasen auf dem P35T von Gigabyte, während auf dem 790 FX von Gigabyte nur 10 Wandler zum Einsatz kommen: klarer Vorteil bei der Leistungsaufnahme also für AMD ;).

Ach, und war es nicht irgendwo bei Tomshardware gar, wo man das Gigabyte P35 als Stromvergeuder gegenüber ASUS und MSI auszeichnete?

Aber keine Sorge, in Bälde gibt es dann auch noch die Messungen ganz ohne Wandlereinfluß. Btw., man sollte einfach den "fairen" internen Vergleich zwischen 6400+ und Phenom bei der Leistungsaufnahme beachten - der spricht Bände.
Gruß

Peter

leser

  • Gast
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #12 am: 26. Juni 2008, 15:18:29 »
Interessant finde ich z.B. die Crysis-Benchmarks. Reiner Takt spielt da offenbar kein eso große Rolle. Die Q9000-Reihe von Intel ist wesentlich stärker als die Q6000er, daß der mit 2,66GHz fast an den Q6600 mit 3,0GHz herankommt, liegt wohl am größeren Cache. Ebenso ist dort der Phenom mit 3GHz nur 4% schneller als mit 2,5GHz, auch das zeigt, daß beim Phenom was ganz anderes blockiert als der Takt, irgendwas hakt da einfach noch.

Ich bin mal wirklich gespannt, was AMD bei der Schrumpfung auf 45nm noch alles verändert (nur mehr Cache wird wohl nicht reichen). Vielleicht können sie sich an ihrer Grafikabteilung orientieren, deren R600 war auch Murks, mit relativ kleinen Veränderungen konnte sich die Architektur aber freischwimmen.

Offline Randalmaker

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #13 am: 29. Juni 2008, 14:56:53 »
Welche Grafikkarte wurde eigentlich für die Spiele-Benchmarks verwendet??

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 15698
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [Artikel] AMD Phenom Roundup
« Antwort #14 am: 30. Juni 2008, 09:07:03 »
GeForce 8800 GTX - ich sehe, dass ich es vergaß in der Testumgebung zu listen, sorry.
Gruß

Peter

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.: