Autor Thema: Q6600  (Gelesen 3810 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Silversurfer980

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 3
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Q6600
« am: 14. Januar 2012, 14:03:26 »
Hallo,
ich habe eine Frage bezüglich Aufrüstung.

Mein System besteht zur Zeit aus:

Q6600@3300mhz
Asus P5Qpro
4 GB Ram 800 mhz
Radeon 5870.

Ich würde gerne die Grafikkarte tauschen entweder gegen GTX 580 oder Radeon 7970. Spiele gerne Battlefield 3 aber für Ultra reicht es irgendwie nicht auch wenn die angegebenen Komponenten laut diversen teste eigentlich reichen sollten.... Habe nun allerdings Angst das die CPU die Graka bremst und ich mir nach dem Graka kauf auch noch ne neue CPU kaufen muß.

Also wie sieht es aus lohnt es sich die Graka noch zu tauschen oder muß ich mir dann auch direkt ne neue CPU bestellen?



Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 15696
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: Q6600
« Antwort #1 am: 14. Januar 2012, 19:03:17 »
Ich denke, dass du im Großen und Ganzen mit deiner CPU noch ganz gut gerüstet bist. Ein Upgrade der CPU für dein System würde ohnehin nicht ganz günstig, weil Core2Quad CPUs ja eher selten geworden sind. Wenn du ohnehin beabsichtigst die Graka aufzurüsten, dann ist es doch schlicht einen Versuch wert. Zudem ist Battlefield 3 ohnehin überwiegend GPU limitiert.
Gruß

Peter

Offline Silversurfer980

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 3
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: Q6600
« Antwort #2 am: 14. Januar 2012, 23:54:00 »
Super, vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann werd ich es mal versuchen!

Offline Rick

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 917
  • If this was smellyvision...
    • Profil anzeigen
Re: Q6600
« Antwort #3 am: 15. Januar 2012, 12:06:34 »
Naja, ich bin mit meinem E6600 diesen Sommer schon merklich an seine Grenzen gestoßen - Allerdings auch in DCS:A-10, was extrem CPU-intensiv ist.

Eine gute Strategie wäre es, den Gebrauchtwarenmarkt nach Q9500 und aufwärts CPUs zu durchstöbern, wenn da was günstig auftaucht, dann sollte dass eine Vernünftige Erweiterung sein.

Offline Silversurfer980

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 3
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: Q6600
« Antwort #4 am: 15. Januar 2012, 21:41:12 »
Hab mir jetzt erst mal die Radeon bestellt und werd mal sehen wie es läuft. Denke aber wenn, dann werd ich eher Richtung Ivy Bridge gehen. Denke es lohnt nicht mehr nochmal auf dem 775 Sockel aufzurüsten. Aber danke für den Tip.

Übrigens hätte ich ne Radeon 5870 abzugeben! Also bei Interesse...
« Letzte Änderung: 15. Januar 2012, 23:36:04 von Silversurfer980 »

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4717
  • Geschlecht: Männlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Re: Q6600
« Antwort #5 am: 15. Januar 2012, 23:15:02 »
Ich denke mit einem C2Q mit >3 GHz sollte man das Jahr noch ganz gut bedient sein. Allerdings merkt man durchaus, dass der Core2 Architektur langsam die Puste ausgeht. Auch im Interesse des Stromverbrauchs sollte man früher oder später ein System-Neukauf erwägen.
|R9 290 @ Prolima MK26|AMD FX-8320 @ 4.2GHz|Asrock 990FX Extreme 4|16 GB DDR3-2400|Scythe Ninja 3|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO SSD 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|Samsung Galaxy S2 @ 1.5 GHz|

Offline Drohne

  • 8-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 450
  • Geschlecht: Männlich
  • SB211 Kampfmittel
    • Profil anzeigen
Re: Q6600
« Antwort #6 am: 16. Januar 2012, 23:22:22 »
Im Labor verwende ich derzeit noch einen Q6600 auf 3 GHz, der schon deutlich gegen seine Core i7-860 Kollegen abfiel und erst recht gegen unsere neuen Core i5-2500 System zurückfällt. Privat habe ich einen E8400 mit 3 GHz und hatte auch eine Weile mit der Umrüstung auf einen Q6600 oder Q9550 geliebäugelt, weil ich mehr Kerne benötige. Aber ein Blick auf den Gebrauchtmarkt öffnet mir schnell die Augen. Die potenten QuadCore Chips mit großem Cache sind nur gegen recht hohe Summen zu haben, die unter Umständen deutlich über einem neuen Sandy Bridge liegen. Sicher kommt noch Speicher und Systemplatine bei einer Auf- und Umrüstung hinzu, aber ich finde, daß die Relationen nicht mehr stimmig sind. Zumal leben Systemplatinen auch nicht ewig. Meine P35 Platine ist jüngst ausgetauscht worden, weil sie sich mit einer neuen nVidia GTX560i nicht mehr vertrug und ein "neues" BIOS auf dem Stand von vor zwei Jahren (ASUS) verharrte. Eine halbwegs noch brauchbare P45 Platine kam von ASRock - und sieht auch so aus. Günstig, aber es wird selbst an Zusatzanschlüssen für Lüfter gespart. Insgesamt sind das Kriterien, die mich eher noch ein halbes Jahr warten ließen, um mir dann ein komplett neues System zu leisten, als jetzt noch Geld sinnlos in Gebrauchte Güter investieren zu müssen, von denen ich nicht weiß, wie lange sie es noch "machen" werden.

Geduld ist eine Tugend - und spart wertvolles Geld!
Der, der an Odins Tafel weilen will ...

Offline garfield36

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 1337
  • Geschlecht: Männlich
  • I love "FFF"
    • Profil anzeigen
Re: Q6600
« Antwort #7 am: 20. Februar 2012, 18:03:10 »
Im Labor verwende ich derzeit noch einen Q6600 auf 3 GHz, der schon deutlich gegen seine Core i7-860 Kollegen abfiel und erst recht gegen unsere neuen Core i5-2500 System zurückfällt. Privat habe ich einen E8400 mit 3 GHz und hatte auch eine Weile mit der Umrüstung auf einen Q6600 oder Q9550 geliebäugelt, weil ich mehr Kerne benötige. Aber ein Blick auf den Gebrauchtmarkt öffnet mir schnell die Augen. Die potenten QuadCore Chips mit großem Cache sind nur gegen recht hohe Summen zu haben, die unter Umständen deutlich über einem neuen Sandy Bridge liegen. Sicher kommt noch Speicher und Systemplatine bei einer Auf- und Umrüstung hinzu, aber ich finde, daß die Relationen nicht mehr stimmig sind.

Kann dem nur zustimmen. Habe vor ca. zehn Monaten meinen Q9650 verkauft und mir einen i5-2500K zugelegt. Nach Abzug der Gebühren von ebay blieb mir sogar ein Reingewinn von etwa einem Euro übrig, wohlgemerkt nur beim CPU-Tausch. Und beim Verkauf des Mainboards + Speicher kam auch noch etwas Geld herein. Somit hat mich die Aufrüstung kaum € 90.- gekostet. Dafür hatte ich dann auch noch 8GB statt vorher 4GB Arbeitsspeicher.
« Letzte Änderung: 20. Februar 2012, 18:14:05 von garfield36 »

Offline Hübie

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 76
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: Q6600
« Antwort #8 am: 21. Februar 2012, 09:49:24 »
Hi Sivlersurfer980.

Also erst mal eines vorweg: du brauchst keine GTX 580 oder der Gleichen nur um Betafield 3 flüssig in ultra zu spielen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, das deine CPU doch schon arg bremst. Bei dieser Diskussion hier ist aber auch wichtig zu wissen, welche Auflösung du nutzt und ob du unter Ultra auch AA & AF verstehst.
Das ingame MSAA der frostbite-engine ist so mieserabel, das es eh kaum Leistung kostet, da es nicht viel erfasst. Zusammen mit FXAA bringt es jedoch akzeptable Ergebnisse. Das ganze läuft auf einem i5 2500k @stock mit einer HD 6870 (1GB) in 1680x1050 mit AA @ Ultra flüssig.
Bei FullHD solltest du mindestens eine HD 6970 oder GTX 570 nutzen. AMDs neue Radeon HD 7950 schlägt mit 380-390€ zu buche, erscheint aber für Auflösungen von 1920x1080 und höher zusammen mit MSAA&PostAA am besten geeignet (nicht nur für Battlefield ;) ).

Mein Vorschlag: Verkaufe deine Komponenten und kaufe dir einen i5 2500k+8GB RAM+P67 Mainboard+HD 7950 (185 + 30 + 85 + 390 = 690 Euro). Das liegt abzüglich des Erlöses deutlich unter deinem Budget welches du nur für die Graka angesetzt hattest. Einzig dein Netzteil solltest du überprüfen, da die HD 7950 doch ganz gut was "zieht". ;)

Gruß Hübie
« Letzte Änderung: 21. Februar 2012, 09:50:57 von Hübie »
Mein Rechner: Leibniz Dualboard mit 52 Zähnen und Schoko-Kühlung, Zwiebel-Mettwurst CPU mit Lebertran-speedstepping, Kellogg´s Graka mit 256Shoko-Pops, Sammy´s SuperSandwich Geräuschmacher Brot für den richtigen Sound mit passenden Senf-Boxen ;)

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnrädern, die in unserem Logo zu sehen sind.: