Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Peter
« am: 17. Mai 2010, 09:23:33 »

Ich sehe das relativ ähnlich wie Tuereintreter. Ich hab über WKW so meine eigenen Erfahrungen machen können. Es war anfangs noch ganz interessant, dass man plötzlich Leute wiederfand (die gar mit einem in Kontakt traten) mit welchen man früher relativ viel Zeit verbracht hatte. Es geschah dann zweimal, dass ich über den WKW-Kontakt hinaus noch einmal versuchte persönlichen Kontakt zu knüpfen, auch verbunden mit Einladung, aber mehr als ein "ja, das sollten wir unbedingt mal machen" kam nicht dabei raus, auch nicht nach mehreren Vorschlägen.

Statt dessen sammelten sich plötzlich täglich Anfragen von Gott und der Welt, von Leuten, denen ich vielleicht mal auf der Straße begegnet bin, die mir Anfragen schicken. "Moni fragt an, ob ihr euch kennt" und der Klick auf "ich kenne Moni" mit der Bestätigung "Du und Moni, ihr kennt euch nun" - schaudert mich nur noch, zumal Moni so um die 65 ist und ich mit ihr - wie erwähnt - noch nie mehr Worte als "Guten Tag Frau xxx" gewechselt habe.

Irgendwie gewinnt man den Eindruck, dass die Pflege von sozialen Kontakten da überhaupt nicht im Vordergrund steht, vielmehr die Sammlerleidenschaft: Martin kennt 465.678 Leute...

Lustig: Meine Frau nutzt zwischenzeitlich kein ICQ mehr, sondern kommuniziert nun mit den Leuten, mit welchen Sie sonst ohnehin telefoniert, E-Mail-Kontakt hat oder in ICQ mal redete, über WKW ^^ ;D
Autor: HubbaBubba
« am: 16. Mai 2010, 22:43:06 »

Ich vermisse bei SNs, dass es für ein SN zu unpersönlich ist. Schon mal eine Massenunterhaltung per Chat probiert ? Furchtbar.

Ein SN ist doch nicht für massenkommunikation gedacht, so weit ich das sehe, sondern zur persönlichen user-zu-user-kommunikation. die "gruppen" in denen man sich austauschen kann, kommen eher in die richtung "forum" aber bieten dort nur mangelnde funktionen und keinen komfort...
Autor: Warmmilchtrinker
« am: 14. Mai 2010, 14:36:44 »

Ich bin aus der Generation 386er und MS-DOS mit schwarzem Bildschirm und blinkendem Cursor (kennt jemand dieses Wort ?)

JAAA, HIER. ICH! ;D
Bin sogar erst 23. Aber mein Vater hat damals einen PC mit 286er von der Arbeit mitgebracht. Mann, war das ein Monster. Da liefen immer Sim Ant, Battle Bugs und Captain Comic drauf ^^

Aber btt. jetzt ;)
Autor: Tuereintreter
« am: 14. Mai 2010, 11:11:30 »

Also da ich ja das Durchschnittsalter in diesem Forum anhebe, erlaube ich mir mal ein Statement.

Als ich um die 20 war hatten wir so was wie Cliquen. Ich gehörte da zwei Cliquen an. Die eine bei uns im Saarland mit eher hartem Kern der zwei mal die Woche immer was unternahm mit Stammkneipe und festen Ausflugszielen...
Und eine Clique mit eher lockerer Besetzung in der Eifel wo ich als Zeitsoldat mehrere Jahre unter der Woche verbrachte. Dort beehrten wir unter der Woche, und bei Wochenenddiensten, die Discos der Region in Koblenz, Trier, Cochem, Wittlich. Aber wir saßen nicht wie im Saarland zusammen zum Grillen und so. Es waren also zwei völlig verschiedene Cliquen.

Was möchte der Verfasser damit sagen.

Ich vermisse bei SNs, dass es für ein SN zu unpersönlich ist. Schon mal eine Massenunterhaltung per Chat probiert ? Furchtbar.
Im Internet bin ich in Foren angemeldet (wie dieses), die meinen Interessen entsprechen und ich muss nicht lange suchen wenn ich Infos zu etwas Speziellem benötige.
Ich bin aus der Generation 386er und MS-DOS mit schwarzem Bildschirm und blinkendem Cursor (kennt jemand dieses Wort ?), das heißt traue keinem PC den du nicht aus dem Fenster werfen kannst. Wobei heute zur Masse des PCs noch der zugehörige User käme.

Gruß
Autor: Fabian
« am: 14. Mai 2010, 09:59:20 »

Ich bin in fast allen großen Netzwerken, aber meistens nicht im meinem richtigen Namen und nur Minimalinfos ;D

Ich find´s ganz gut um die Leute zu erreichen deren Emailadresse nicht hat, aber ansonsten bin ich weder in Gruppen aktiv noch benutz ich irgendwelche Zusatzfunktionen. Einzig die Timeline in Facebook kriegt ab und zu mal Futter :). Bei FB ist auch schön dass es dort viele offizielle Seiten von Musikern, Serien und meinem Lieblings-Hardwaremagazin gibt und man so auf dem Laufenden bleiben kann. Eigentlich benutz ich auch kein anderes Netzwerk mehr regelmäßig, aber nachdem man die Daten die ich hinterlegt hab gerne klauen kann muss ich mich bei denen auch nicht abmelden.
Autor: Jerry Garcia
« am: 14. Mai 2010, 00:37:14 »

Millionen Fliegen können nicht irren oder wie ?  ;D 

Leute, werdet erwachsen.


mfG
G.



Autor: Steff
« am: 14. Mai 2010, 00:28:47 »

Also ich finde, das diese ganzen Socialnetworks, die Geisel der Menschheit sind.

man wird mit total überflüssigen Information überflutet.

Da geh ich lieber mal mit den Kumpels nen Bier trinken.



Dito.Aber damit gehört man wohl zu einer aussterbenden Spezies.
Autor: HubbaBubba
« am: 11. Mai 2010, 17:11:45 »

Die meisten nutzen sowas doch nur als flirline und Schw***-Verlängerung. "Wer hat die meisten kontakte?"
Autor: FaceMail
« am: 10. Mai 2010, 14:09:46 »

Also es gibt ja bei den SNs immer zwei Varianten: Entweder man findet darüber neue Kontakte oder man nutzt es, um Kontakte zu pflegen. Ich finde es zum Beispiel praktisch, wenn man auf einer Feier war, dass man dann anschließend zwanglos nochmal Kontakt im Netz aufnehmen kann. Würde die SNs also eher als Visitenkarten-Sammlung bezeichnen, nur dass man gleichzeitig noch sieht "ah, der kennt ja den, vielleicht kann er ja weiterhelfen".

Im Endeffekt ist es doch so: Dass was zahlreiche Firmen, die von Dienstleistung und Beratung leben, seit Jahren im stillen kämmerlein gemacht haben - nämlich Kunden anlegen, Informationen dazu verwalten und bei Bedarf heraus suchen - läuft nun in ähnlicher Form in den SNs ab.

Wer darüber ernsthaft Kontakte zu guten Freunden pflegen will, ist da falsch. Das geht zwar auch, ist aber für gute Freunde viel zu unpersönlich - da ruft man eher an.
Autor: Peter
« am: 09. Mai 2010, 22:41:03 »

Kenne dein Problem - in der Tat fand ich - oder man fand mich - über WKW Leute aus der Steinzeit. Erst einmal war die Freude groß, aber danach kam nichts mehr. Es fanden Kontaktaufnahmen statt, aber auch irgendwie lebten die Leute einfach heute und in ihrem Ding. Bei WKW habe ich beispielsweise den Eindruck gewonnen, dass es nur darum geht, möglichst viele Menschen die man kennt auf seiner List zu haben und weniger sozial Kontakte zu pflegen. Selbst mit dicken, früheren Freunden, kam bis heute kein Live-Kontakt, trotz Einladung statt.
Autor: Tuereintreter
« am: 09. Mai 2010, 21:05:15 »

Ich war fast  zwie Jahre bei wkw. Habe mich aber abgemeldet, da ich für mich keinen besonderen Nutzen darin fand. Man fand zwar alte Kumpels wieder (Bw, Lehrzeit, Schule) das wars dann aber auch.
Autor: FaceMail
« am: 09. Mai 2010, 19:37:42 »

So viele Social-Muffel! Da hat man ja noch Hoffnung, dass die Stasi 2.0 doch noch in ihre Grenzen gewiesen wird!
Autor: Rico
« am: 02. Mai 2010, 13:52:01 »

so liebe leute. wer bisher gerne facebook genutzt hat, ist nun herzlich dazu aufgerufen mal bei http://ht4u.net/facebook vorbei zu schauen. :-)
Autor: TheWizard
« am: 16. April 2010, 17:05:57 »

Leider verkommen die Netzte immer wieder schnell zu
a) Kontaktbörsen
b) Verkaufsplattformen

So wird das schnell wieder langweilig. Und technisch sind die auch zu schwach.
Da bleib ich lieber hier und geh Euch auf die Nerven ;)
Autor: Warmmilchtrinker
« am: 15. April 2010, 22:39:28 »

Bin bei WKW und bei StudiVZ.
Mittlerweile schaue ich alle paar Tage mal rein, aber sonst ist mir das Ganze nicht so wichtig.