Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Rick

Seiten: [1] 2 3 ... 62
1
Dann wird mein Serverupgrade auf Skylake mit ECC wohl erst zur Weihnachtszeit was - selbst wenn die Xeons gleichzeitig herauskommen sollten (oder ich auf nen i3 mit ECC setzen sollte) brauchen die Serverchipsets und Mainboardpartner doch immer eine Weile, bis im Retailchannel ein paar Produkte auftauchen.

2
Off-Topic / Re: Handy macht Magnetkarten kaputt?
« am: 21. Februar 2015, 11:11:26 »
Die Magnetkarten werden heutzutage doch kaum noch benutzt - in der Regel wird jetzt doch ein Chip über diesen mehrpoligen "Konnektor" auf der Karte angesteuert - oder über die RFID-Funktion. Der Magnetstreifen ist nur noch ein Legacyfeature, dass man an Orten an denen die Zeit stehen geblieben ist braucht - die ziehen auch noch Kreditkarten durch die Durchschlagmaschine :D

3
Prozessoren / Re: AVX Performance ivy Bridge
« am: 21. Februar 2015, 11:07:53 »
Ich denke ein Großteil des Performanceunterschied könnte durchaus auch vom zusätzlichen Cache kommen - aber ich kenne dafür Turbomol nicht gut genug. In der Regel spielt der allerdings eine recht große Rolle, insbesondere wenn man mittlere Problemgrößen hat (wenn das Problem zu groß ist, dann läuft man am Ende eben doch wieder gegen RAM, wenn es zu klein ist, dann reicht der kleinere Cache auch wieder).

Aber, dass funktionierendes AVX so 20-30% bringt passt ja etwa auf Messungen die man auch bei anderer Software sieht. Und gleichzeitig kann Java immernoch keine native Vektorarithmetik...

4
Für einen Moment hatte ich hier Hoffnung, dass man die Kabelstränge einzeln kaufen kann, und dann mehrere Farben mix-and-matchen kann, sowie sich die Anschlüsse so zusammenstellen kann wie man will.

Da ich demnächst in meinem Server noch mehr SATA-Strom brauche (aus kleiner Gesamtleistung), wäre es somit ein interessantes Produkt gewesen, aber so bin ich wohl wieder bei BeQuiet DarkPower und einem zusätzlichen Kabel, was dort im Sortiment für kleines Geld auch einzeln zu haben ist.
Aber 80 Euro für ein paar Kabel ist sowieso ein Preis der sich gewaschen hat. Da muss man schon wirklich sehr detailverliebt sein, grade wo die Kabel bei den meisten Gehäusen eh so gut wie unsichtbar laufen..

5
Des einen Beruf ist des Andren Hobby ;)
Klar wäre ein Test von Hardware mit größerer Massenrelevanz vermutlich eine bessere Ressourcenverwendung gewesen. Aber so ganz ohne Relevanz ist es eben auch nicht die obere Grenze des Machbaren im Desktopbereich auszuloten.

Und Xeon's kosten eben doch nochmal ne Stange mehr, bei gleicher Performance, insofern ist die E-Plattform schon noch ein wenig relevant.

6
Naja, das Testen an und für sich ist schon interessant - nur sollte man vielleicht den Benchmarkparcours mehr auf Probleme auslegen, wo eine solche Anschaffung sich auch lohnt. Das heißt, dort wo man mehr Speicher braucht als 32GB, mit mehr Bandbreite als DDR3, mit mehr PCIe I/O als nur SLI/Crossfire und mit mehr Parallelität als Spielen.

Wenn man aber zum Beispiel mit virtuellen Maschinen arbeitet, viel rendern muss, und ohne dies verteilt zu tun (Lizenzkosten), dann ist so ein Test schon wichtig, schließlich sitzt man vielleicht noch auf dem 970/990X und fragt sich ob man den noch zwei Jahre hält, oder besser umsteigt auf die neue Plattform.

Aber für Leute die FPS aus der Grafikkarte wollen, mit 32GB RAM alles machen können, was ihr Herz begehrt, und selbst 4 Kerne kaum ausgelastet bekommen, waren die 1000 euro CPUs schon lange nicht mehr relevant. Spätestens seit dem 990X.

Im Moment arbeite ich im BigData Bereich, und da wäre so ein 6/8-Kerner mit 64GB RAM eine super Entwicklungsmaschine, da man lokal ein virtuelles VM Cluster laufen lassen kann, um Software unter produktionsnahen Bedingungen zu entwickeln. Da kann man natürlich auch ins LAN oder die Cloud für, aber das ist am Ende nicht zwangsläufig billiger, als einmal eine gescheite Maschine hinzustellen.

7
Off-Topic / Re: Fahrräder, mehr als nur Fortbewegung!
« am: 20. Dezember 2014, 14:31:39 »
Autsch, das sieht ja unangenehm aus. Aber lässt sich wohl mit nem neuen Lenker, Brems-schalthebel, Umwerfer und Kette reparieren? Oder haben Rahmen und Gabel und Laufräder auch gelitten?

Ich hatte seit Ende letzten Jahres und einer besonders kalten und harten Ausfahrt Knieschmerzen bei und nach dem Radfahren, weshalb das Rad erstmal eine Weile stillgelegt wurde. Nun, in der neuen Firma, gibt es ein paar Spinninggeräte im Keller, und zumindest da fahre ich beschwerdefrei, so dass ich nächstes Frühjahr wohl langsam mal wieder das Rad auspacken kann. Jetzt gibt's zwar nur noch Schwarzwald und keine Alpenpässe mehr anzufahren, aber überhaupt mal wieder zu radeln wäre schon viel wert.

8
Kann es sein, dass die Sandra Memory-Benchmarks falsch gelabeled worden sind in den Grafiken?
Mit höherer Taktrate sollte der Speicherdurchsatz normalerweise ja steigen.

9
Die müssen doch einfach nur ihre Mails signieren. Das ist nun wirklich keine magische Technologie mehr. Damit wird der Absender unfälschbarer als bei der Papierrechnung.

10
Ich bin großer Fan der MX500, auch wenn meine ein kleines Tasterproblem nach 10 Jahren Nutzung erlitten hat (etwas Papier zwischen Klicker und Taste hat geholfen die Maus bürotauglich zu halten) und bin dann als dide G400 rauskam sofort auf diese umgestiegen.

Am Ende musst du schaun welche Maus dir am besten unter die Hand passt, beim Rest sind die 40-euro-aufwärts Mäuse eigentlich alle kompetent.

11
Jo, der ALC889 auf meinen Gene-Z wird auch mit Soundblaster Branding verkauft.
Ich denke allerdings, dass es bei dem Branding weniger um den codec selber geht, als den analogen Signalpfad, der spätestens seit ALC888 wohl eine der Hauptquellen für offensichtlich unterschiedliche Audioqualität war.

Dazu wird dann noch bisschen Software geschmissen, aber die macht zumindest bei mir nix was wirklich praktisch ist.

12
In den USA wird die Superclocked für 200 Dollar Aufpreis verkauft.

13
"Die Seite von TrueCrypt beginnt mit einer Warnung, dass das Programm ungesicherte Sicherheitslücke aufweist,"

Nein, da steht, dass Sicherheitslücken existieren könnten, aber eben nicht, dass welche existieren.

Grund dafür ist, dass die Seite vermutlich statisch bleiben soll, und da TrueCrypt nicht weiterentwickelt wird, kann ein Angreifer in aller Seelenruhe sich nach Schwachstellen umschauen, ohne, dass diese behoben wird.

14
Die ersten EVGAs werden schon verkauft - in den Anandtech-Foren ist die Stimmung so, dass man davon ausgeht, dass die Karte nur von Reviewern gekauft wird, weil selbst die extrem limitierten Stückzahlen im Handel kaum an den Mann gebracht werden können.

Man hat wohl bei nVidia es endlich erfoglreich geschafft die obere Preis-Schmerzgrenze für Consumerprodukte auszuloten :D

Ich hoffe ht4u kauft sich kein Exemplar, denn im Gegensatz zur originalen Titan (wo das nicht bemustern und der Kaufpreis schon ein Affront waren) ist hier ja jede Verhältnismäßigkeit verloren.

Grade auch, weil es für die Karte keinen Markt gibt, sind Reviews dann sowieso nicht so interessant...

15
"AMD sieht zwingend zum Betrieb dieser Grafikkarte ein Netzteil mit separaten 12-Volt-Leitungen vor, "

Diese Aussage ist etwas fehlleitend, wie Kickaha ohne auf die Textstelle zu verweisen schon deutlichgemacht hat.

Auf der AMD.Beilage zum Thema PSU steht ja auch unten "bei single-rail Netzteil kann man diesen Schritt ignorieren".

Insofern würde ich as eben auch so auslegen, dass AMD Single-Rail Netzteile mit mindestens 70A auf  12V oder Multirail mit mindestens 28A/rail empfiehlt.

Seiten: [1] 2 3 ... 62