Autor Thema: [HT4U Test] Sapphire Edge VS8 im Test  (Gelesen 1688 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beiträge: 13105
  • Respect: +316
    • Profil anzeigen
[HT4U Test] Sapphire Edge VS8 im Test
« am: 01. Februar 2013, 00:15:01 »
0
Sapphire Edge VS8 im Test
                 


Die kleinen Computer werden immer schneller und sind bei zahlreichen Anwendern die passende Ergänzung zum mobilen Begleiter und der optisch beste Einsatz im Wohnzimmer. Sapphire rüstet nun seinen Mini-PC Edge mit einer mobilen A8-Trinity-APU aus und legt damit in Sachen Leistung noch einmal was drauf. Doch ob der Edge VS8 von Sapphire wirklich das hält, was er verspricht, das werden die nächsten Seiten zeigen.
                 

http://ht4u.net/reviews/2013/sapphire_edge_vs8_im_test/
                 

CPU-Klaus

  • Gast
Re: [HT4U Test] Sapphire Edge VS8 im Test
« Antwort #1 am: 03. Februar 2013, 00:08:12 »
0
Wann testet ihr endlich den FX-6300? Die interessanteste AMD-FX-CPU überhaupt?

Offline Daniel

  • HT4U.net Redakteur
  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 6955
  • Geschlecht: Männlich
  • Proud to be!
  • Respect: +7
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Sapphire Edge VS8 im Test
« Antwort #2 am: 03. Februar 2013, 00:26:29 »
0
Wann testet ihr endlich den FX-6300? Die interessanteste AMD-FX-CPU überhaupt?

Was hat diese Frage mit dem vorliegenden Test zu tun.
Wir haben im Prozessor-Bereich aktuell einen Engpass, welchen wir bearbeiten müssen. Wir wissen, dass unsere Test gerade in solchen Bereichen gern gelesen werden, aber wir müssen dennoch um Geduld bitten.
mfg
Daniel
All suspects are guilty, period. Otherwise they wouldn´t be suspects, would they?
I busted a mirror and got seven years bad luck, but my lawyer thinks he can get me five.

CPU-Klaus

  • Gast
Re: [HT4U Test] Sapphire Edge VS8 im Test
« Antwort #3 am: 03. Februar 2013, 10:07:19 »
0
Was hat diese Frage mit dem vorliegenden Test zu tun.
Nichts. Ich hab die Frage in einem alten CPU-Test noch im Jahr 2012 gestellt, da wurde sie nicht gelesen, also dachte ich mir, probiere ich es mal mit einem aktuellen Test.

Wir haben im Prozessor-Bereich aktuell einen Engpass, welchen wir bearbeiten müssen. Wir wissen, dass unsere Test gerade in solchen Bereichen gern gelesen werden, aber wir müssen dennoch um Geduld bitten.
Danke für die Auskunft. Dann drück ich mal die Daumen, dass der Engpass irgendwie gelöst wird. Computerbase hat den FX-6300 auch nicht getestet... :(

PS: Das Verifizierungsbild ist echt tricky, schon mein vierter Verusch^^

Offline Daniel

  • HT4U.net Redakteur
  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 6955
  • Geschlecht: Männlich
  • Proud to be!
  • Respect: +7
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Sapphire Edge VS8 im Test
« Antwort #4 am: 03. Februar 2013, 16:59:51 »
0
Was hat diese Frage mit dem vorliegenden Test zu tun.
Nichts. Ich hab die Frage in einem alten CPU-Test noch im Jahr 2012 gestellt, da wurde sie nicht gelesen, also dachte ich mir, probiere ich es mal mit einem aktuellen Test.

Doch, wir hatten dies schon da gesehen und die entsprechende Problematik vor allem intern auch gesehen.

Wir haben im Prozessor-Bereich aktuell einen Engpass, welchen wir bearbeiten müssen. Wir wissen, dass unsere Test gerade in solchen Bereichen gern gelesen werden, aber wir müssen dennoch um Geduld bitten.
Danke für die Auskunft. Dann drück ich mal die Daumen, dass der Engpass irgendwie gelöst wird. Computerbase hat den FX-6300 auch nicht getestet... :(

Ich kann dir leider aktuell nicht mehr dazu sagen und auch nicht was da in der Nachbearbeitung geplant ist.

PS: Das Verifizierungsbild ist echt tricky, schon mein vierter Verusch^^

Ich verzweifel an diesen Dingern ständig. Bei meinen Augen allerdings auch nicht verwunderlich.
mfg
Daniel
All suspects are guilty, period. Otherwise they wouldn´t be suspects, would they?
I busted a mirror and got seven years bad luck, but my lawyer thinks he can get me five.

samm

  • Gast
Re: [HT4U Test] Sapphire Edge VS8 im Test
« Antwort #5 am: 05. Februar 2013, 11:47:38 »
0
Wäre es möglich, noch Infos zu den inneren Werten zu ergänzen (ein oder zwei Riegel an Arbeitsspeicher und dessen Speed, verlötete vs. austauschbare Bauteile wie Ram, Prozessor, HDD etc.)? Vielleicht ein Bild in geöffnetem Zustand? Und ein Bild zur monierten hellen Beleuchtung? Thx :)

Offline Daniel

  • HT4U.net Redakteur
  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 6955
  • Geschlecht: Männlich
  • Proud to be!
  • Respect: +7
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Sapphire Edge VS8 im Test
« Antwort #6 am: 05. Februar 2013, 12:02:28 »
0
Wäre es möglich, noch Infos zu den inneren Werten zu ergänzen (ein oder zwei Riegel an Arbeitsspeicher und dessen Speed, verlötete vs. austauschbare Bauteile wie Ram, Prozessor, HDD etc.)? Vielleicht ein Bild in geöffnetem Zustand? Und ein Bild zur monierten hellen Beleuchtung? Thx :)

Wir haben das Gerät nicht geöffnet und es befindet sich leider nicht mehr im Haus. Ich habe leider kein Bild davon gemacht, dass habe ich schlicht übersehen. Ich werde diesbezüglich beim Hersteller anfragen.

Es handelt sich um eine 2*2GB-Bestückung, werde dies entsprechend eintragen.
mfg
Daniel
All suspects are guilty, period. Otherwise they wouldn´t be suspects, would they?
I busted a mirror and got seven years bad luck, but my lawyer thinks he can get me five.

Ru

  • Gast
Re: [HT4U Test] Sapphire Edge VS8 im Test
« Antwort #7 am: 15. April 2014, 14:48:34 »
0
Ich hatte den Sapphire VS8 eineinhalb Jahre lang in Betrieb und kann einige hier genannte Punkte nicht nachvollziehen. Aber das liegt vermutlich daran, dsaß ich ihn als reinen Arbeits-PC genuthzt habe und nicht für Spiele und anderen Schnickschnack. Meine Erfahrungen sind jedenfalls durchaus positiv - das einzige Manko ist, daß der PC bei längerem Betrieb relativ heiß wird, was nach eineinhalb Jahren schließlich dazu geführt hat, daß der CPU durchgebrannt ist. Was mich zu dem Schluss bringt, daß der Sappjhire VS8 zwar durchaus ein gutes Produkt ist, sich jedoch nicht für den intensiven Dauerbetrieb eignet - jedenfalls nicht in Kombination mit sehr speicherintensiven Arbeiten. Übrigens hatte ich den PC auf 16 GB RAM erweitert, was den Speed des Rechners noch deutlich erhöht hat.

Bei mir funktionierte der SD-Kartenleser einwandfrei, hat sofort jede Karte erkannt und bot durchaus annehmbaren Speed. Was mich allerdings ein wenig gestört hat, war die Tatsache, daß die USB-3.0-Ports nur an der Voirderseite (unter einer Abdeckung) zutr Verfügung standen, während an der Rückseite lediglich vier USB 2.0-Ports zur Verfügung standen.

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.: