Kategorie: / Testberichte / Grafik

AMDASUSeVGAGainwardGigabyteHISIntelMSINVIDIAPowerColorSAPPHIRESPARKLEVTX3DXFXZotac

Top

AMD

Logo zum Radeon R9 285 Test Mehr Effizienz beim Stromverbrauch bei gesteigerter Performance. Das soll sich hinter AMDs neuer Tonga-GPU verbergen. Die Radeon R9 285 gibt den Startschuss für diese neuen Grafikkarten. Unser heutiger Test verschafft Klarheit, was tatsächlich in Tonga steckt! Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD R9 280 Test AMDs neue Grafikkartenreihe mit kryptischem Namen ist inzwischen komplett. Doch vielfach versteht der Endkunde nicht, was sich hinter den Namen verbirgt. Unser heutiger Guide soll durch den Dschungel an AMD-Modellen begleiten und Licht ins Dunkel bringen. Wir schaffen Klarheit, ob eine Radeon-R5-, R7- oder R9-Grafikkarte den richtigen Begleiter im heimischen Rechner darstellt. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Radeon R9 295X2 Test Heute geht es nicht um Spezifikationen, heute geht es nur um Ansehen und das Prestige, Erster am Markt zu sein. Nicht anders darf man den Auftritt von AMD mit der Vorstellung der Radeon R9 295X2 verstehen. Was ist schon Full-HD-Auflösung? Ein Nichts für diese neue Grafikkarte. 4K-Auflösung - das neue Schlagwort der Szene - muss her. Wir haben der R9 295X2 unter die Haube gesehen - in aller Ruhe! Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Radeon R9 290 Test Zwei Wochen nach der Vorstellung der R9 290X präsentiert AMD sein kleineres Grafikkartenmodell in Form der Radeon R9 290. Die auf dem Hawaii-Pro-Chip aufsetzende Grafikkarte wird mit etwas geringerer Performance als die 290X, dafür aber mit noch einmal günstigerem Preis erwartet. Als unmittelbaren Gegenspieler hat sich AMD dabei NVIDIAs GeForce GTX 780 herausgepickt. Unser heutiger Test verrät die Details zur R9 290. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Radeon R9 290X Test Endlich zeigt AMD sein neues Spitzenmodell in Form der Radeon R9 290X und tritt damit in unmittelbare Konkurrenz zu NVIDIAs Top-Modellen wie GeForce GTX Titan oder GTX 780. Allerdings kommt AMD nun auch mit einer überarbeiteten Power-Tune-Technik um die Ecke und wie bei NVIDIAs Boost 2.0 findet sich plötzlich eine gewisse Temperaturabhängigkeit ein. Abgeschaut oder alles richtig gemacht? Unser Test klärt die Fragen. Vollständigen Test lesen
Logo zum MSI Radeon R9 280X OC Test Nach Wochen der Gerüchte ist es nun endlich soweit. AMDs neue Grafikkarten der R-Serie gehen an den Start. Es bewahrheitet sich dabei unter anderem das neue Namensschema der Radeon-Modelle und wir präsentieren heute die R7 260X, die R9 270X und die R9 280X. Unser Artikel klärt dabei, welche Neuigkeiten es gibt und wie sich AMD mit der neuen Grafikserie im Markt positioniert. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Radeon HD 7870 Test Im großen Test durchlaufen über 50 DirectX-11-Grafikkarten von AMD und NVIDIA unzählige Benchmarks unter 21 bekannten 3D-Spielen. Darunter befinden sich nun auch aktuelle Blockbuster wie Assassin's Creed III, Far Cry 3 oder auch Hitman: Absolution. Zusätzlich gibt es natürlich GPGPU-Benchmarks. Von Radeon HD 5670 oder GeForce GT 430 bis hin zu GeForce GTX 680 oder Radeon HD 7970 Boost finden sich alle Grafikkarten im Roundup. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Radeon HD 7970 Test AMD will erneut seine Grafikkarten der Radeon HD-7000-Serie ins Szene setzen und präsentiert heute sein "NEVER SETTLE"-Programm. Im Zuge dessen gewährt man einen Performance-Ausblick auf den kommenden Catalyst 12.11 Treiber. Gleichzeitig beinhaltet das Programm die Kombination von diversen, neuen Spiele-Titeln mit verschiedenen HD-7000-Modellen. Unter den Spielen finden sich brandneue Titel wie beispielsweise FarCry 3 oder auch Hitman Absolution. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Radeon HD 7850 1 GByte Test In den letzten Wochen begegneten uns auf Seiten AMD recht viele "Neuvorstellungen" eigentlich bekannter Produkte. Ein letztes August-Update haben wir noch in Petto: die Radeon HD 7850 mit einem Gigabyte Hauptspeicher. Damit stellt sich der bislang ohnehin schon breit aufgestellte Hersteller AMD nun noch flexibler dar - preisgünstiger auch - und will offenbar Marktentscheidungen des Mitbewerbers NVIDIA erschweren. Unser heutiger Test wird zeigen, ob sich eine HD 7850 mit 1 GB Speicher lohnt. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Radeon HD 7950 Test AMDs Marketing beschreitet die nächste Runde und bohrt die Taktraten der Radeon HD 7950 auf und dies über ein simples BIOS-Update. Obgleich es keine Namensänderung geben soll, wollen wir diese HD 7950 im folgenden Test als Boost-Edition bezeichnen, um eine bessere Unterscheidung zu ermöglichen. Unser Test wird aufzeigen, welchen Weg AMD beschreiten musste, um die höheren Taktraten realisieren zu können. Vollständigen Test lesen
Top

ASUS

Logo zum ASUS Radeon R7 250X Test AMD nutzt weiterhin die Zeit und ergänzt seine R-Serie um neue Modelle, um damit Stück für Stück die Radeon-HD-7000-Serie auslaufen zu lassen. Ein weiterer Vertreter, welcher die Produktpalette nach unten abrunden soll, ist die Radeon R7 250X. Diese neue Grafikkarte präsentieren wir heute in Form der ASUS R7 250X, welche sich mit eigenem Design präsentiert. Vollständigen Test lesen
Logo zum ASUS Radeon R9 270 DirectCU II O Test Weiter geht es in der Vorstellung neuer Grafikkarten. AMD ruht aktuell nicht und schickt mit der R9 270 das nächste neue Modell ins Rennen, dieses Mal aber in ein erschwingliches Preissegment. Die neue Grafikkarte zieht aus, um der Radeon HD 7800-Serie das Fürchten zu lehren und das zu einem interessanteren Preispunkt. Wir präsentieren dies heute anhand der ASUS R9 270 DCU II OC. Unser Test klärt alle wichtigen Fakten. Vollständigen Test lesen
Logo zum ASUS Matrix HD 7970 Platinum Test Leistungsfähige High-End-Grafikkarten gibt es einige im Markt. Eher selten widmen sich die Hersteller in diesem Segment wirklich besonderen Layouts im Platinen-Design, sondern meistens nur dem Lüfterdesign. Die ASUS Matrix HD 7970 Platinum hielt Augenmerk auf beide Bereiche und tritt neben diesen Dingen mit deutlich höheren Taktraten an, als eine reguläre Radeon HD-7970-Grafikkarte mit Boost-Funktion. Unser Test schaut dem Produkt einmal unter die Haube. Vollständigen Test lesen
Logo zum ASUS HD 7750 DirectCU Silent Test Geht es um eine Grafikkarte für Spieler, welche sich passiv kühlen lässt, kommt aktuell praktisch nur eine AMD Radeon HD 7750 in Frage. Ein solches Modell schickte uns ASUS aktuell ins Labor. Die ASUS HD 7750 DirectCU Silent bietet sich damit natürlich insbesondere auch für Besitzer von HTPC-Gehäusen an, welche gerne auch mal ein 3D-Spiel am TV genießen wollen. Vollständigen Test lesen
Logo zum ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU II TOP Test Am heutigen Tag legt NVIDIA bei seinen Grafikkarten nach und stellt die GeForce GTX 660 Ti offiziell vor. Der Hersteller arbeitet sich bei seinen 28-nm-Produkten langsam von oben nach unten und zeigt mit dieser GPU vermutlich den vorläufig letzten Ableger der GK104-Chips, auf welchen bislang die GTX 690, 680 und 670 basieren. Wir werden im heutigen Test betrachten, wie leistungsfähig eine solche Grafikkarte sein kann und zwar anhand der ASUS GeForce GTX 660 Ti DirectCU II TOP. Vollständigen Test lesen
Logo zum ASUS GeForce GTX 670 DirectCU II Top Test Mit ihrer Vorstellung am 10. Mai 2012 sorgte die GeForce GTX 670 für einige Überraschungen. Der GPU-Boost war höher ausgelegt und so näherte sich dieses NVIDIA-Modell gefährlich nahe der Leistung des größeren Bruders GeForce GTX 680. Ebenso überraschte das sehr günstig erscheinende Platinen-Design. Heute geht ASUS mit ihrer GTX 670 DirectCU II Top an den Start. Massiv übertaktet beginnt die Jagd auf die GTX 680 und das gar mit eigener PCB-Umsetzung. Vollständigen Test lesen
Logo zum ASUS Radeon HD 7950 DirectCU II OC Test Mit riesigem Kühler und deutlich höherem GPU-Takt tritt die ASUS Radeon HD 7950 DirectCU II im Top-Segment aktueller Grafikkarten an. Zwar dürfen sich die HD 7970 und HD 7950 als derzeit schnellste Single-GPU-Grafikkarten schmücken, doch die Radeon HD 7950 zeigt sich durch einen günstigeren Preis und innovative Eigendesigns häufig interessanter - so auch die Grafikkarte von ASUS in diesem Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum ASUS Radeon HD 7770 Test AMD ist bereit für den zweiten Schritt und stellt die kleinste Gattung der Radeon-HD-7000-Serie vor. Die Radeon HD 7770 und HD 7750 sorgen im Test für einige Überraschungen, die sowohl positiv ausfallen, wenn man es sparsam mag. Fragen wirft hingegen die Performance auf, die mit dem Preis der Grafikkarten derzeit noch kollidiert. Vollständigen Test lesen
Logo zum ASUS GeForce GTX 560 Ti 448 Cores Test Nach der offiziellen Vorstellung der NVIDIA GeForce GTX 560 Ti 448 sind die eigentlichen Fragen zur Performance geklärt. Da es aber keinerlei Referenzkarten seitens NVIDIA gab, gilt es sich einen Gesamteindruck über die Grafikkarten der Boardpartner zu verschaffen. Mit der ASUS GTX 560 Ti 448 DirectCU II buhlt ein weiterer Kandidat um einen sonnigen Platz unter dem Weihnachtsbaum. Vollständigen Test lesen
Logo zum ASUS Radeon HD 6970 DirectCU II Test High-End-Grafik bei NVIDIA bedeutet aktuell GeForce GTX 580, bei AMD Radeon HD 6970. Diese GPUs stellen aktuell die schnellsten Single-GPU-Lösungen am Markt dar. Hatte es in den letzten Wochen einige Innovationen bei den HD-6950-Modellen gegeben, war der Markt um extravagante HD-6970-Lösungen mehr oder minder ruhig. Eine Karte haben wir dabei wohl außer Acht gelassen: die ASUS HD 6970 DirectCU II mit dickem Kühlkonstukt und eigenem PCB - gar auch mit geringer Übertaktung. Vollständigen Test lesen
Top

eVGA

Logo zum EVGA GeForce GTX 650 SC Test Fast ist NVIDIAs Produktportfolio an neuen Grafikkarten in 28-nm-Fertigungstechnik komplett. In unserer Betrachtung der aktuellen Modelle fehlen noch die derzeit kleineren Modelle im Preisbereich bis 100 Euro. Diese wollen wir heute in Form der EVGA GTX 650 SC mit 1 GByte GDDR5-Speicher und der EVGA GeForce GT 640 mit 2048 MByte DDR3-Speicher vorstellen. Dabei stellen die beiden EVGA-Modelle prinzipiell NVIDIA Referenzvorlagen dar. Unser Test zeigt, wie sich die beiden Karten in der Praxis eignen. Vollständigen Test lesen
Logo zum EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB Test NVIDIAs GeForce GTX 660 Ti gibt es aktuell in der typischen Speicherkonstellation mit 2 GByte Hauptspeicher, aber auch in einer Version mit 3 GByte. Rein von der technischen Anbindung her, sollte die 3-GByte-Variante eigentlich etwas schneller zu Werke gehen, zudem sollte sich der höhere Speicher aber auch in hohen Auflösungen positiv bemerkbar machen. Dies wollen wir im heutigen Test der EVGA GTX 660 Ti SC 3GB auf die Probe stellen und bieten gleichzeitig einen Test einer 660-Ti-Referenzkarte. Vollständigen Test lesen
Logo zum EVGA GeForce GTX 680 Classified Test Unter der EVGA-Classified-Serie versteht der Hersteller seine Eigenentwicklungen für den Enthusiasten- und Overclocker-Bereich. Ganz ähnlich wie MSI-Lightning-Karten, verhält es sich auch bei Classified-Produkten. Man trifft ein komplett anderes PCB-Design und Kühler an. Die EVGA GeForce GTX 680 Classified ist werkseitig deutlich übertaktet und bietet gar auch ein Triple-BIOS an, bei welchem angeblich NVIDIAs Power Target deaktiviert ist. Der Hersteller ist überzeugt, dass man die beste GTX-680-Grafikkarte im Repertoire hat. Unser Test klärt die Details. Vollständigen Test lesen
Logo zum EVGA GeForce GTX 670 Superclocked Test Nahtlos setzten wir unsere Testserie der GeForce-GTX-670-Reihe fort. Nach Palit, ASUS und Gainward, betrachten wir uns heute EVGAs Superclocked Modell. Zum ersten Mal scheinen wir dabei aber ein Design im Haus zu haben, welches sich als exaktes NVIDIA-Referenzdesign zeigt und ohne weitere Einsparungen bei Bauteilen oder PCB daherkommt. Dazu verspricht EVGA natürlich Performance satt, schließlich lautet der Beiname "Superclocked". Vollständigen Test lesen
Logo zum EVGA GeForce GTX 570 Double Shot HD Test EVGA zählt zu NVIDIAs größten Boardpartnern. In der Vergangenheit hatte der Hersteller häufig durch seine GeForce-Grafikkarten mit Wasserkühlung auf sich aufmerksam gemacht. Nun hat EVGA auch Grafikkarten mit einem Dual-Fan-Kühler ausgestattet. Sie hören auf den Zusatz DS - die Abkürzung für Double Shot. Die EVGA GeForce GTX 570 DS HD beweist im Test nun als erste Grafikkarte ihr Können. Vollständigen Test lesen
Logo zum EVGA GeForce GTX 550 Ti OC Test Vor wenigen Monaten stellte NVIDIA die neue Mainstream-GPU in Form der GeForce GTX 550 Ti vor und präsentierte damit erstmals eine leistungsfähige Grafikkarte für das Segment der Radeon HD 5770/ 6770. Bisher fanden sich jedoch überwiegend Eigenkreationen der Hersteller auf dem Markt. Heute haben wir erstmals die Gelegenheit, eine Grafikkarte im NVIDIA-Referenzdesign zu betrachten: die EVGA GeForce GTX 550 Ti OC. Vollständigen Test lesen
Top

Gainward

Logo zum Gainward GeForce GTX 670 Phantom Test Gainward schickte uns ihren jüngsten "Phantom"-Entwurf zum Test ins Haus. Mit der Serie Phantom, soll der Anwender natürlich Performance und geringe Geräuschkulisse in Verbindung bringen. Das wollen wir selbstverständlich in der Praxis prüfen und unser Artikel wird Klarheit schaffen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Gainward GeForce GTX 570 GLH Test "Goldene Muster" und "Geht wie die Hölle", das sind Marketing-Begriffe, welche Gainward durchaus schon eine ganze Weile verwendet um seine OC-Produkte der Grafikkarte entsprechend im Markt zu positionieren. Bei der kürzlich erst vorgestellten GeForce GTX 570 hat man dabei sogar schon ein komplett eigenes Layout am Start und der Namenszusatz GLH (Goes like Hell) verspricht hohe Taktraten. Wir wollen prüfen wie "höllisch gut" die Gainward GeForce GTX 570 GLH tatsächlich ist. Vollständigen Test lesen
Logo zum Gainward Bliss GeForce GTX 275 Test MSI gab mit seiner N260GTX Twin Frozr seinen Startschuss für dieses Roundup an leistungsfähigen Grafikkarten-Modellen, unterhalb der 200 Euro-Klasse und mit alternativen Kühllösungen. Der nächste im Bunde besitzt ebenfalls einen klangvollen Namen und hört auf Gainward Bliss GeForce GTX 275. Allerdings hat Gainward hier nicht auf ein reines NVIDIA Referenzdesign gesetzt, sondern arbeitet mit unterschiedlichen Bauteilen und natürlich komplett anderer Kühllösung. Vollständigen Test lesen
Top

Gigabyte

Logo zum Sapphire Radeon HD 7730 Test AMD hat mit der Radeon HD 7730 eine neue Einsteigergrafikkarte in den Markt entlassen und kürzlich hat NVIDIA seine GeForce GT 640 mit GDDR5-Speicher, ebenfalls für dieses Preissegment vorgestellt. Wir haben dies zum Anlass genommen und uns Grafikkarten von Gigabyte und Sapphire mit GDDR5- und DDR3-Speicher aus der Nähe angesehen. Unser Test klärt, wo genau die neuen Modelle einzustufen sind und auf was man achten sollte. Vollständigen Test lesen
Logo zum Gigabyte GeForce GTX 670 OC WindForce 3 Test Schlussrunde: wir haben nunmehr die fünfte GeForce GTX 670 am Wickel und wir wollen unsere Testserie damit erst einmal schließen. Gesehen haben wir in diesem Test-Roundup bislang viele Variationen eines solchen, möglichen Produktes. Heute sehen wir eine weitere Abwandlung in Form der Gigabyte GTX 670 OC WindForce 3, denn dies ist nun das erste Muster welches auf ein GTX-680-Design zurückgreift. Ob das der bessere Weg ist? Vollständigen Test lesen
Logo zum Gigabyte Radeon HD 7950 OC WindForce 3 Test Ein eigens entwickelter Kühler gilt der Gigabyte Radeon HD 7950 OC WindForce 3 in diesem Test als wichtiges Merkmal. Der übertaktete Grafikchip verspricht auch Pluspunkte bei der Performance. Insgesamt vier Artikel zu Radeon HD 7950 sind bei HT4U.net zu finden, welche die interessanten Grafikkarten präsentieren. Kann sich Gigabyte gegen die Wettbewerber behaupten? Vollständigen Test lesen
Logo zum Gigabyte GeForce GTX 560 Ti 448 Test Obgleich Gigabyte nicht der größte NVIDIA-Partner ist, bleibt man bei Grafikkarten ein interessantes Label für die Anwender. Auch zum Launch der GeForce GTX 560 Ti 448 zeigt man sich präsent und liefert mit der Gigabyte GeForce GTX 560 Ti 448 eine Eigenkreation mit speziellem WindForce-3-Kühler. Damit darf man besonders auf Ruhe hoffen - der Test bringt die Fakten. Vollständigen Test lesen
Logo zum Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC Test Die GeForce GTX 560 Ti erfreut sich im 200-Euro-Preissegment größter Beliebtheit. Dort tummeln sich Grafikkarten, die mit ihrer Leistung vor einem halben Jahr noch das High-End-Segment bedienten - doch nun sind sie ins Einsteigersegment abgedriftet. Es gibt viel zu erzählen, da insbesondere NVIDIA den Boardpartnern auch hier freie Hand lässt und damit bietet sich eine Gigabyte GTX 560 Ti OC geradezu an. Vollständigen Test lesen
Logo zum Gigabyte HD 5770 Silent Cell Test Passiv gekühlte Grafikkarten stellen immer wieder für gewisse Anwender interessante Alternativen dar. Allerdings finden sich gerade im Segment der leistungsfähigen Grafikkarten kaum Angebote, da diese Chips eben deutlich mehr Abwärme entwickeln. PowerColor hatte sich bereits an die höchst interessante Radeon HD 5750 GoGreen gewagt. An eine passive Radeon-HD-5770-Grafikkarte hat sich bislang allerdings noch kein Grafikkartenhersteller herangetraut - bis heute. Vollständigen Test lesen
Logo zum Gigabyte GV-N460OC 1GI Test Geht es um GeForce-GTX-460-Grafikkarten hört man in vielen Foren den Namen GV-N460OC als Geheimtipp. Gigabytes GeForce GTX 460 ist von Hause aus übertaktet und kommt mit einem eigenen Design im Bereich Bauteilgestaltung und Kühler daher. Damit zielt die Grafikkarte perfekt auf unsere aktuelle Testserie mit der GeForce GTX 460 ab, weshalb sie hier ihre Qualitäten unter Beweis stellen kann. Vollständigen Test lesen
Logo zum Gigabyte GV-R585OC-1GD Test Die CeBIT zeigte in diesem Jahr hinreichend neue Grafikkarten aus dem Bereich der Radeon HD 5000-Familie und wenn wir von neu sprechen, dann meinen wir auch neu. Abseits der von AMD gezeigten Referenzdesign, sind alle Hersteller aktuell damit beschäftigt, komplett eigene Umsetzungen zu kreieren. Das geschieht allerdings in den meisten Fällen zur Optimierung der Kosten. Heute wollen wir einen Blick auf ein neues Gigabyte-Produkt werfen, welches auf den Namen GV-R585OC hört und ein Eigendesign einer Radeon HD 5850 darstellt. Vollständigen Test lesen
Logo zum Gigabyte GV-N26-896H-B Test Mit dem heutigen Tag gelingt es uns nun also auch den letzten im Bunde der gehobenen Mittelklasse, bzw. des High-Ends im Grafikkarten-Segment unter die Lupe zu nehmen. Leistungsvergleich und Produktvergleich der GeForce GTX 260 fehlte bislang in unserem Repertoire, was wir natürlich heute ändern wollen. Unser Testobjekt stammt vom Hersteller Gigabyte und setzt in seiner Version GV-N26-896H-B auf das typische NVIDIA Referenzdesign auf. Vollständigen Test lesen
Top

HIS

Logo zum HIS Radeon HD 5870 iCooler V Turbo Test Auf der CeBIT sahen wir erstmals die neue Generation der Radeon-HD-5800-Karten. Praktisch jeder Hersteller schickt nun endlich auch eigene Kreationen der HD 5850 und HD 5870 in den Markt, welche die vorhandenen Produkte ablösen. Eines der neuen Muster wollen wir heute betrachten. HIS hat die iCooler-V-Kühllösung für die Radeon-HD-5800-Modelle fertiggestellt - für uns startet also eine neue Testserie bei den ATI-Radeon-Karten. Vollständigen Test lesen
Logo zum HIS Radeon HD 5750 iCooler IV Test Mehr als zwei Monate sind inzwischen vergangen, dass wir uns die letzte Grafikkarte auf Basis einer Radeon-HD-5750-GPU aus der Nähe angesehen haben. Nach all den getesteten Modellen lässt sich kaum noch mit Überraschungen rechnen. Doch ein weiteres interessantes Modell am Markt ist die HIS Radeon HD5750 iCooler IV, welche über ein eigenes Kühlkonstrukt verfügt und mit geringer Lautstärke wirbt. Ob dies stimmt und wie es um die "Reife" der Karten nach einigen Monaten bestimmt ist, wird unser heutiger Artikel zeigen. Vollständigen Test lesen
Logo zum HIS Radeon HD 4850 Test Nach dem sich nun über Monate die Gerüchte um die Leistung der neuen HD-4800-Grafikkarten rankten, als auch um Vorstellungsdaten, folgen nun endlich offizielle Technik-Details, Hintergründe und Tests zur neuen AMD Radeon HD 4850. Vollständigen Test lesen
Top

Intel

Logo zum Intel Core i7-2600K Test Mit der integrierten Grafikeinheit der "Sandy Bridge"-Prozessoren hat Intel den Anschluss an die Low-Budget-Grafikkarten von AMD und NVIDIA geschafft. Doch damit wächst nun auch die Verantwortung des Treiber-Teams von Intel regelmäßig neue Treiber mit Bug-Fixes und Performance-Verbesserungen für ältere wie aktuelle Spiele zu veröffentlichen. In der Vergangenheit war dies ein großes Manko bei Intel. Zum Lauch von "Sandy Bridge" gelobte man jedoch Besserung. Ob dies wahr geworden ist, wollen wir heute mit dem Intel-Grafiktreiber 15.22.1.64.2361 untersuchen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Lucid Virtu Test Mit Lucids Virtu-Technologie ist es möglich den in die "Sandy Bridge"-Prozessoren integrierten Grafikbeschleuniger zusammen mit einer diskreten Grafikkarte zu nutzen und so die Vorteile niedriger Leistungsaufnahme und hoher Performance zu kombinieren. Wie gut dies gelingt soll unser heutiger Artikel klären, in dem wir der Virtu-Technologie auf den Zahn fühlen. Dabei analysieren wir neben der Spiele-Performance auch die Leistungsaufnahme sowie die Tücken im Alltagsbetrieb. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Larrabee Prozessor Test Lange Zeit wurde viel spekuliert um Intels Larrabee und viele Gerüchte machten die Runde. Mit dem heutigen Tag und der offiziellen Veröffentlichung einiger Details bringt Intel nun etwas Licht ins Dunkel, lässt hierbei aber trotzdem noch genügend Platz für Spekulationen. Vollständigen Test lesen
Top

MSI Technology

Logo zum MSI Radeon R9 290X Gaming 4G Test AMDs derzeit schnellste GPU hat leider auch den Nachteil enormer Hitzeentwicklung. MSI lässt auf den R9-290X-Chip seine TwinFrozr-Kühlung los und schickt die Radeon R9 290X Gaming mit leicht erhöhten Taktraten ins Rennen. Unser Test klärt die Stärken und Schwächen des jungen MSI-Sprosses. Vollständigen Test lesen
Logo zum MSI Radeon R9 270X Mini-ITX Test Kleine PC-Systeme im Mini-ITX-Format erfreuen sich zur Zeit steigender Beliebtheit. Nun schickt MSI eine leistungsfähige Grafikkarte ins Rennen, welche sich genau an solch kompakte Rechner wendet. Die MSI R9 270X Gaming mit dem Zusatz ITX ist dabei ebenfalls sehr kompakt gehalten und soll Platzproblemen vorbeugen. Unser heutiger Test klärt Stärken und Schwächen. Vollständigen Test lesen
Logo zum MSI GeForce GTX 770 Lightning Test Wieder einmal legt MSI vor und präsentiert mit der GeForce GTX 770 Lightning ein Enthusiasten-Produkt, welches mit einem Feuerwerk an Funktionen aufwartet. Ein komplett neues Platinen-Design und ein ein passender Kühler mussten her und damit verspricht der Grafikkarten-Spezialist das beste GTX-770-Feeling, das möglich ist. Unser Test klärt, was dieses Monster in der Praxis zu bieten hat. Vollständigen Test lesen
Logo zum MSI Radeon R7790 OC Test AMDs Radeon-HD-7790-Vorstellung konnte im Bereich Preis-/Leistung durchaus gefallen. Nun haben wir das nächste Partnerprodukt im Labor. Die MSI R7790 OC-Edition möchte die Interessenten ebenfalls durch höhere Taktraten und gute Preise zum Kauf überzeugen. Was das MSI-Produkt in der Praxis zu bieten hat, klärt unser heutiger Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum MSI GTX 650 Ti Boost TwinFrozr OC Test Gestern erst stellte NVIDIA die GTX 650 Ti Boost vor. Heute sprechen wir über einen passenden Ableger von MSI mit Namen GTX 650 Ti Boost-Edition TF OC. Mag die Nomenklatur Laien nur noch verunsichern, wissen Insider, dass es sich bei dem Kürzel TF um eine besondere MSI-Kühlung handelt und OC für Übertaktung steht. Aber Übertakten und NVIDIAs Boost gehen meist nicht Hand in Hand und so klärt unser heutiger Artikel, was MSI an Besonderheiten zu bieten hat. Vollständigen Test lesen
Logo zum MSI GeForce GTX 650 Ti PE OC Test Im dritten Quartal 2012 angekommen, hat NVIDIA seine Produktpalette an neuen Grafikkarten in 28-nm-Fertigung noch immer nicht komplettiert. Vor wenigen Tagen füllte der Hersteller mit der GeForce GTX 650 Ti erst offiziell eine Preislücke zwischen dem 100- und 200-Euro-Segment. Wir zeigen im heutigen Test, wo genau sich das neue NVIDIA-Produkt ansiedelt, präsentieren mit der MSI GTX 650 Ti PE OC gleichzeitig einen sehr interessanten Vertreter dieser Zunft. Vollständigen Test lesen
Logo zum MSI Radeon HD 7750 2 GB DDR3 Test Ohne große Vorankündigung erscheinen plötzlich diverse Radeon HD-7750-Grafikkarten mit DDR3-Speicher im Markt. Ganz offensichtlich ist dies die Reaktion AMDs und seiner Partner auf die NVIDIA GeForce GT 640, welche ebenfalls nur mit dem langsamen DDR3-Speicher bestückt ist. Anhand der MSI Radeon HD 7750 2 GByte DDR3 wollen wir heute beurteilen, welche Vor- und Nachteile diese neuen Modelle mit sich bringen. Unser Test klärt natürlich ebenso das Praxisverhalten des MSI-Produktes. Vollständigen Test lesen
Logo zum MSI GeForce GTX 650 Power Edition Test Eine besondere GeForce GTX 650 will Grafikkartenspezialist MSI dem Kunden bieten und schickt seine N650 GTX Power Edition mit höheren Taktraten, langer Platine und optional zu montierendem, zweiten Lüfter ins Rennen. Zudem erlaubt die Power-Edition dem Anwender, dass er mittels des MSI Afterburners verschiedene Grafikkartenspannungen verändern kann. Wir haben diese GeForce-Variation in unserem Test aus der Nähe betrachtet. Vollständigen Test lesen
Logo zum MSI N660 Ti Power Edition Test NVIDIAs offizielle Vorstellung der GeForce GTX 660 Ti erfolgte vergangene Woche und wir wollen heute ein weiteres Produkt mit dieser GPU aus der Nähe betrachten. Hierbei handelt es sich um die MSI N660 Ti Power Edition, welche mit einem eigenen Design, einem leistungstarken Kühler und werkseitiger Übertaktung für sich wirbt. Dazu gesellt sich aber der Umstand, dass MSI es nun auch ermöglichen möchte, die Spannungen der GPU zu verändern, ein Punkt welcher bislang bei GTX-600-Karten so einfach nicht möglich war. Vollständigen Test lesen
Logo zum MSI N680GTX OC TwinFrozr 3 Test Mit dem Namen MSI bringen hierzulande sehr viele Anwender leistungsfähige und leise Grafikkarten in Verbindung. An diesen Ruhm möchte MSI mit der übertakteten N680GTX OC mit TwinFrozr-3-Kühler anknüpfen. Noch einmal schneller als eine reguläre GeForce GTX 680 und durch das eigene Kühlerdesign deutlich leiser, das sind die Versprechen des Herstellers, welche wir im heutigen Test überprüfen werden. Vollständigen Test lesen
Top

NVIDIA

Logo zum GeForce GTX Titan Black Test Ende Februar 2014 hat NVIDIA offiziell die GTX Titan Black als schnellste Single-GPU-Spieler-Grafikkarte vorgestellt. Testmuster stellte NVIDIA der Presse nicht zur Verfügung, und auch die Partner sind verschlossen. Nun verirrte sich doch ein einsames Testmuster in unser Labor und wir können aus erster Hand klären, was sich hinter dem teuren Produkt versteckt. Vollständigen Test lesen
Logo zum NVIDIA GeForce GTX 750 Ti Test Eine Grafikkarte im Preisbereich um 100 Euro mit der Leistung einer GTX 480 und einer Leistungsaufnahme von lediglich 60 Watt? Laut NVIDIA geht das und wird heute in Form der brandneuen GeForce GTX 750 Ti in den Markt entlassen. Eine weitere Besonderheit ist der Umstand, dass es sich bei dieser GPU bereits um NVIDIAs neue Maxwell-Architektur handelt, welche 2014 erstmals das Licht der Welt erblickt. Vollständigen Test lesen
Logo zum NVIDIA GeForce GTX 780 Ti Test Vorgestellt und käuflich zu erwerben ist sie schon - unser Testartikel zur NVIDIA GeForce GTX 780 Ti stand allerdings noch aus. Das wollen wir heute in üblicher Gründlichkeit nachholen und präsentieren NVIDIAs beste GPU, welche der Hersteller je gebaut hat - so zumindest der O-Ton von NVIDIA. Ob man dies ohne weiteres so stehen lassen kann, darüber gibt unser Artikel Aufschluss. Vollständigen Test lesen
Logo zum NVIDIA GeForce GTX 770 Test Im Juni 2013 stellte NVIDIA sein Tool GeForce Experience vor. Eine weitere, darüber integrierte Option namens Shadowplay, sollte später folgen. Heute ist es nun soweit und der Hersteller veröffentlicht das Programm erstmals mit Shadowplay, welches es dem Spieler erlaubt, Sequenzen seines laufenden Spiels aufzuzeichnen und diese Videos dann anderen Anwendern zur Verfügung zu stellen. Vollständigen Test lesen
Logo zum NVIDIA GeForce GTX 760 Test NVIDIA schickt am heutigen Dienstag ihre neue Grafikkarte GeForce GTX 760 in den Markt und buhlt dort um die Gunst der Käufer im gehobenen Mittelklasse-Segment. Preislich soll die GeForce GTX 760 attraktiv werden und die Ablöse der GeForce GTX 660 Ti darstellen. Höhere Leistung zum besseren Preis verspricht der Hersteller. Unser Test wird zeigen, was die GTX 760 zu bieten hat. Vollständigen Test lesen
Logo zum NVIDIA GeForce GTX 770 Test Am heutigen Donnerstag schlägt NVIDIA erneut den Gong zu einer weiteren Runde. Der GeForce GTX 780 folgt nur eine Woche später die GeForce GTX 770. Diese soll die Nachfolge der GTX 680 antreten und stellt die zweite GPU der GTX-700-Serie des Herstellers dar. Was sich hinter der neuen Grafikkarte verbirgt und wie diese sich in der Praxis schlägt, wird unser heutiger Testartikel darlegen. Vollständigen Test lesen
Logo zum NVIDIA GeForce GTX780 Test Am heutigen Donnerstag startet NVIDIA seine neue Grafikkarten-Serie mit der Vorstellung der GeForce GTX 780. Die GTX-700-Serie soll dabei nach und nach die bisherigen Modelle der GTX-600-Serie ablösen. Was es für Neuerungen gibt und wie sich die GTX 780 in der Praxis schlägt, dass verrät unser Testbericht. Vollständigen Test lesen
Logo zum NVIDIA GeForce GTX Titan Test NVIDIA GeForce GTX Titan - ein klangvoller Name für eine Grafikkarte, die absolute Performance zum absoluten High-End-Preis verspricht. 12 Monate nach der Vorstellung der GeForce GTX 680 präsentierte NVIDIA seinen aktuell schnellsten Grafikbeschleuniger und verzichtet in der Namensgebung auf Ziffern. Ob diese Grafikkarte ihrem Namen gerecht wird, oder doch eher in die fabelhafte Welt der griechischen Mythen und Sagen gehört, klärt unser Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum NVIDIA GeForce GTX 650 Ti Boost Test Heute schickt nun auch NVIDIA eine neue Grafikkarte in den Markt, deren Ziel es ist eine Performance-Lücke zu schließen. Die GeForce GTX 650 Ti Boost soll den großen Abstand zwischen GTX 650 Ti und GTX 660 schließen. Dass erreicht NVIDIA durch eine weitere Beschneidung des GK106-Chips und will sich mit dem neuen Produkt gar mit der Radeon HD 7850 messen können. Unser Artikel zeigt, wie gut die Umsetzung gelungen ist. Vollständigen Test lesen
Logo zum NVIDIA GeForce GTX 680 Test Nur zwei Tage, nachdem AMD seinen "Wundertreiber" Catalyst 12.11 beta zur Verfügung stellte, schickte auch NVIDIA einen neuen Beta-Treiber für seine Grafikkarten ins Rennen. Der Treiber 310.33 soll laut Hersteller auf Kepler-basierenden Grafikkarten ebenfalls zu deutlichen Performance-Steigerungen führen. Bis zu 15 Prozent Mehrleistung stellte man auf einer GeForce GTX 680 in Aussicht. Davon wollen wir uns im heutigen Test überzeugen. Vollständigen Test lesen
Top

PowerColor

Logo zum PowerColor Radeon HD 7850 PCS+ Test Die PowerColor HD 7850 PCS+ ragt im Segment um 200 Euro mit einem GPU-Takt von 1 GHz aus dem Testfeld hervor. Aber wie schnell ist die Grafikkarte in der Praxis tatsächlich? Wie wirkt sich der hohe Takt auf die Leistungsaufnahme oder die Lautstärke aus? Im Test gegen 12 andere Grafikkarten werden wir die Faktoren im Detail auf die Probe stellen. Vollständigen Test lesen
Logo zum PowerColor Radeon HD 7870 PCS+ Test Zum gestrigen Verkaufsstart der HD-7800-Serie von AMD durften wir bereits die XFX Radeon HD 7870 Black Edition präsentieren. Heute geht es weiter auf unserer Reise und wir zeigen die derzeit schnellste Radeon HD 7870 in Form von PowerColors PCS+-Modell. Diese kommt mit 1100 MHz GPU und immerhin 1225 MHz Speichertakt in die Händlerregale und verspricht noch einmal ein Stück weit performanter zu sein. Vollständigen Test lesen
Logo zum PowerColor Radeon HD 7950 PCS+ Test Mit der PowerColor Radeon HD 7950 PCS+ rückt der Grafikkarten-Spezialist mit neuen Modellen in den Highend-Markt vor. Ein eigenes Platinen-Layout, übertaktete Grafikchips und ein neues Kühlsystem versprechen frischen Wind im Gaming-Bereich. AMD kann mit einer eigenen Referenz bereits starke Vorgaben machen - doch wie schlägt sich PowerColor im Benchmark-Vergleich? Vollständigen Test lesen
Logo zum PowerColor Radeon HD 6850 SCS3 Test Immer wieder einmal überrascht ein AMD-Partner mit extravaganten Produkten. Allen voran ist hier PowerColor zu nennen, welcher gerade in den vergangenen 12 Monaten mit besonderen Kreationen bei AMD-Grafikkarten immer wieder Akzente setze. Nach der erfolgreichen Radeon HD 5750 GoGreen mit passiver Kühlung soll mit der weltweit ersten passiv gekühlten Radeon HD 6850 der nächste Vorzeigekandidat glänzen. Die SCS3 soll damit nicht nur lautlos arbeiten, sondern verspricht durch die Wahl der GPU auch hohe eine 3D-Performance. Vollständigen Test lesen
Logo zum PowerColor Radeon HD 6790 Test Schon zur offiziellen Präsentation der AMD Radeon HD 6790 wollten wir die PowerColor-Variation vorstellen, doch unser Muster war defekt und machte uns damit einen Strich durch die Rechnung. Damit starten wir also etwas später mit unserem Test zur PowerColor Radeon HD 6790. Deren Besonderheit liegt darin, dass man keine vorhandene Platinenversion wählte, sondern für die Grafikkarte ein neues Layout entwickelte. Welche Unterschiede sich daraus ergeben, wird der heutige Test aufdecken. Vollständigen Test lesen
Logo zum PowerColor Radeon HD 6970 PCS+ Test AMD-Radeon-HD-6970-Grafikkarten gibt es wie Sand am Meer, allerdings basiert der Großteil auf dem AMD-Referenzdesign. Sondermodelle, welche sich in Taktraten oder Design von der Referenz absetzen sind aktuell noch die Ausnahme. Eine solche Ausnahme in Form der PowerColor Radeon HD 6970 PCS+ wollen wir heute vorstellen. Vollständigen Test lesen
Logo zum PowerColor PCS+ HD 6870 Test PowerColors Eigenkreation einer Radeon HD 6850 als PCS+-Enthusiasten-Variante haben wir kürzlich erst präsentiert. Nun folgt des Herstellers zweiter Streich und PowerColor zeigt eine der ersten Non-Reference-Designs einer Radeon HD 6870. Die PowerColor PCS+ HD 6870 kommt dabei übertaktet und mit eigenem Kühler daher und verspricht somit höhere Performance bei besserer Geräuschkulisse. Wir haben den Neuling unter die Haube gesehen. Vollständigen Test lesen
Logo zum PowerColor Radeon PCS+ HD 6850 Test Nachdem wir in den vergangenen Tagen wirklich sehr viel im Bereich Artikel zur neuen AMD Radeon HD-6800-Serie unternommen haben, schwächt unser eigener Enthusiasmus auch weiterhin nicht ab. Der nächste Kandidat, welcher zudem mit gewissen Qualitäten wirbt, steht nun parat. PowerColors PCS+ 6850 richtet sich mit Übertaktung, eigenem PCB-Design und eigener Kühlkonstruktion an alle Spieler und Enthusiasten, welche nicht mehr selbst Hand an legen möchten. Vollständigen Test lesen
Logo zum ATI Radeon HD 6870 Test AMD entlässt die ATI Radeon HD 6850 und ATI Radeon HD 6870 auf den Markt. Damit hat die Gerüchteküche ein Ende. Über Wochen hörten wir von Barts - AMDs Northern-Island-Grafikchips - bevor AMD endlich die Katze aus dem Sack ließ. Sie ersetzen aber nicht komplett die Radeon-HD-5800-Familie, sondern nur die beiden kleineren Modelle. Wir machen heute klar Schiff und klären auf, was es mit diesen neuen Grafikkarten auf sich hat. Vollständigen Test lesen
Logo zum PowerColor PCS++ HD5770 Test Nachdem PowerColor ja bereits mächtige Entwicklungsarbeit in das PCB ihrer Radeon HD 5750 GoGreen investiert hatte, wollte der Hersteller diese Entwicklungsarbeit offenbar nicht nur einem Produkt zu Gute kommen lassen. Was sich auf der einen Seite als höchst effizient darbietet, könnte unter anderem auch geeignet sein, den Enthusiasten zu begeistern. Und so schuf der Hersteller die PowerColor PCS++ HD 5770, welche sich insbesondere auch an Übertakter richten soll. Vollständigen Test lesen
Top

SAPPHIRE

Logo zum Sapphire Radeon R9 285 ITX Compact Edition Test Kompakte Grafikkarten der gehobenen Leistungsklasse sind derzeit in. Meist findet man diese im Mainstream-Segment, jüngere Modelle auch im Performance-Segment. Mit der Sapphire R9 285 ITX Compact wagt sich der Hersteller nun auch ins gehobene Leistungssegment und liefert eine Grafikkarte, die auch in ITX-Systemen eingesetzt werden kann. Unser Test klärt alle Fragen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Sapphire Radeon R9 280 Dual-X Test Vor ein paar Monaten hat AMD seine R-Serie-Grafikkarten gestartet und Zug um Zug das Produktportfolio vervollständigt. Mit der R9 280 komplettiert der Hersteller die Radeon-R9-Serie, und wir beleuchten heute anhand der Sapphire Radeon R9 280 Dual-X, wo genau diese einzustufen ist. Dabei zeigt unser Test auch ein paar unschöne Überraschungen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X Test Sapphire schickte uns seine Neuentwicklung der R9 280X Vapor-X ins Haus, welche nun mit Tri-X-Kühllösung und eigenem Design an den Start geht. Damit möchte man mehr Leistung zeigen, als eine reguläre Grafikkarte dieser Klasse zu bieten hat, bei gleichzeitig besserer Geräuschkulisse. Wie sich Sapphires neue Kreation schlägt, verrät unser Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum Sapphire Radeon R7 265 Dual-X Test Die unendlichen Weiten der Grafikkarteszene werden nun um einen weiteren Stern erweitert. AMD hat seine R-Serie-Grafikkarten ergänzt, und zwar um die Radeon R7 265. Diese stellen wir heute vor, und zwar in Form der Sapphire R7 265 Dual-X. Eine Referenzkarte gibt es nicht, dafür ein Board-Partner-Produkt, und was dies in der Praxis leistet, klärt unser heutiger Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum Sapphire Tri-X R9 290X Test Die Hauptkritik an AMDs R9 290-Serie lag bislang vorrangig an der Temperaturentwicklung und der Geräuschkulisse des Referenzkühlers. Das Warten auf die Boardpartner-Karten scheint nun jedoch ein Ende zu haben und Zug um Zug sieht man Präsentationen mit alternativer Kühllösung, welche versprechen die Mankos zu beseitigen. Unser Test zeigt heute die Details zur Sapphire Tri-X R9 290X. Vollständigen Test lesen
Logo zum Sapphire Radeon R9 270X Toxic Test Knapp unter 200 Euro, leise und die Leistung einer Grafikkarte des Einsteigersegments von High-End-Modellen? Das könnte möglicherweise die Sapphire R9 270X Toxic leisten, zumindest in der Theorie. Unser heutiger Test zeigt, was diese hochgezüchtete Grafikkarte mit Triple-Fan-Lösung in der Praxis bietet. Vollständigen Test lesen
Logo zum Sapphire Radeon R9 280X Toxic Test Eine günstige High-End-Grafikkarte? Das verspricht AMDs Radeon R9-Serie durchaus, und insbesondere die R9 280X. Die Partnermodelle überschlagen sich aktuell im Angebot und die meisten Offerten sind von Hause aus übertaktet und bieten damit noch mehr Leistung. Sapphire schickt den hauseigenen Trumpf in Form der R9 280X Toxic ins Rennen. Die Toxic-Ableger stellen die am höchsten übertakteten Modelle mit eigener Kühlung dar. Unser Test klärt alle Details. Vollständigen Test lesen
Logo zum Sapphire Radeon HD 7790 Dual-X OC Test Mit dem heutigen Tag startet AMD den Verkauf der AMD Radeon HD 7790 - einer neuen Grafikkarte, welche dieses Mal jedoch nicht auf einer Abwandlung eines bereits existierenden Grafikchips aufsetzt. Stattdessen verfügt die Radeon HD 7790 über eine neue GPU mit dem Codenamen Bonaire. Damit will der Hersteller die Leistungslücke zwischen Radeon HD 7770 und HD 7850 schließen und nimmt sich gleichzeitig die GeForce GTX 650 Ti zur Brust. Im heutigen Test vertritt Sapphires HD 7790 Dual-X OC den jüngsten AMD-Spross. Vollständigen Test lesen
Logo zum Sapphire Radeon HD 7870 XT with Boost Test Zur Vorstellung der Grafikkarten mit AMD Tahiti-LE-GPU sah man praktisch nur drei Anbieter, welche aber alle das identische Produkt aus Tul-Produktion mit teils unterschiedlichem Lüfter präsentierten. Nun betritt AMDs großer Partner Sapphire die Bühne und stellt seine Variante als Radeon HD 7870 XT with Boost vor. Ob das Sapphire-Produkt das teils gemischte Gesamtbild von Tahiti LE besser zeichnet, verrät unser heutiger Test-Artikel. Vollständigen Test lesen
Logo zum Sapphire Radeon HD 7850 Dual-X 1GB Test Dass sich eine AMD Radeon HD 7850 mit 1 GByte Hauptspeicher verdammt gut im Vergleich zur 2-GB-Version schlägt, haben wir bereits darstellen können. Heute stellen wir mit der Sapphire Radeon HD 7850 1GB OC gar einen etwas übertakteten Kandidaten vor, welcher die Resultate noch einmal überbieten will. Dazu gesellt sich Sapphires Dual-X-Kühler, der leistungsfähiger und leiser als andere Varianten arbeiten möchte. Unser Test nimmt Stellung zu allen Details. Vollständigen Test lesen
Top

SPARKLE

Logo zum Sparkle Calibre X680 Captain Test Nachdem wir letzten Monat bereits Sparkles X670 Captain vorgestellt hatten, folgt im heutigen Test die Calibre X680 Captain. Unsere Betrachtungen werden sich - wie üblich - mit der Performance dieser GeForce-GTX-680-Grafikkarte beschäftigen, aber auch mit wesentlichen Dingen wie Temperaturverhalten, Leistungsaufnahme und Lautstärke. Ob dieser GTX-680-Spätzünder sich als Geheimtipp entpuppt, zeigt unser Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum Sparkle Calibre GTX 670 Captain Test Sparkle schickt einen neuen Spieler in den hart umkämpften Markt der Enthusiasten- und Gamer-Grafikkarten. Die Calibre X670 Captain will hier mit Performance, aber auch über die Geräuschkulisse punkten. Der mächtige Heatpipe-Kühler besitzt insgesamt drei Ventilatoren, welche die übertaktete GPU ausreichend in Schach halten sollen. Wie gut sich diese GeForce GTX 670 Grafikkarte schlägt, verrät unser heutiger Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum Sparkle GeForce GTX 460 OC Test Obwohl ungewöhnlich, zeigen wir heute einen Vertreter der GeForce-GTX-460-Reihe, den man wohl schon früher erwartet hätte. Die Sparkle GeForce GTX 460 OC setzt nämlich in allen Belangen auf einer NVIDIA-Referenzumsetzung auf. Doch solch eine Referenz-Grafikkarte hatten wir bislang noch nicht im Labor - aber muss es denn immer Kaviar sein? Vollständigen Test lesen
Top

VTX3D

Logo zum VTX3D Radeon HD 7870 Black Test Nach unseren präsentierten Benchmarks zu AMD Tahiti LE hatten wir versprochen, möglichst zeitnah den kompletten Grafikkartentest nachzuliefern. Heute wollen wir das Versprechen einlösen und präsentieren den detaillierten Test zur VTX3D Radeon HD 7870 Black - durchaus repräsentativ für die derzeit verfügbaren GPUs auf Basis Tahiti LE. Unser Artikel gibt Aufschluss über Lautstärke, Leistungsaufnahme, Spannungen und Temperaturverhalten. Vollständigen Test lesen
Logo zum VTX3D Radeon HD 7870 Black Test Fast noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft versucht AMD eine neue Grafikkarten-GPU zu vermarkten. Diese läuft unter der Radeon-HD-7870-Namensgebung, setzt aber auf eine HD-7900-GPU auf. Zumindest hätte das Produkt den Namen Radeon HD 7870 Boost-Edition verdient, da deutlich flotter als eine HD-7870-Grafikkarte. Ein erster Vertreter zeigt sich in Form der VTX3D Radeon HD 7870 Black und unser heutiger, erster Test will zeigen, in welcher Performance-Klasse Tahiti LE spielt. Vollständigen Test lesen
Logo zum VTX3D HD 7770 X-Edition Test Radeon HD-7770-Karten mit 1100 bis 1150 MHz Takt waren prinzipiell von AMD angedacht, offiziell dann aber wieder verworfen worden. Der Hersteller beruft sich nun auf Produkte seiner Partner und mit der VTX3D HD 7770 X-Edition haben wir genau so ein Produkt im Haus. Massiv höherer GPU- und Speichertakt versprechen deutlich bessere 3D-Leistung. Wir schauen der VTX3D-Karte im heutigen Test unter die Haube und klären Details. Vollständigen Test lesen
Logo zum VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition Test VTX3D ist neuer Spieler im deutschen Grafikkarten-Geschäft und will mit der VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition im Test überzeugen. Unter dem Dach der Mutter Tul des chinesischen Unternehmens VTX3D findet sich auch PowerColor. Nachdem VTX3D allerdings bislang in China, Polen, Russland und die Türkei agierte, steht nun als nächster Markt auch Deutschland auf dem Programm und soll auf die Grafikkarten neugierig machen und von ihren Qualitäten überzeugen. Vollständigen Test lesen
Top

XFX

Logo zum XFX Radeon R9 285 Black OC-Edition Test Nach der offiziellen Neuvorstellung der Radeon R9 285 zeigten sich sofort verschiedenste Eigenkreationen der Board-Partner. Ein stark übertaktetes Modell präsentiert XFX mit der R9 285 Black OC-Edition, welche wir im heutigen Test präsentieren werden. Vollständigen Test lesen
Logo zum XFX R9 270X Black DD Test Noch eine neue Grafikkarte zu Weihnachten? Preislich interessant könnte sich hier unter Umständen AMDs neue Radeon-Serie der R9-270X-Reihe präsentieren. Nachdem die letzten Wochen vorrangig die teuren High-End-Modelle im Blickpunkt bei uns standen, wollen wir uns aktuell ein paar hochgezüchtete Modelle der gehobenen Mittelklasse ansehen. Den Start macht XFX mit der R9 270X Black Edition samt DD-Kühler. Was von dem Produkt zu erwarten ist, zeigt unser Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum XFX Radeon R9 280X Black DD OC Test Mit der Radeon R9 280X hat AMD eine neue Grafikkarte in ein interessantes Preissegment gesetzt. Das sehr leistungsfähige Modell wurde inzwischen auch von den Boardpartnern angenommen und erste Sonderlösungen erreichen den Markt. Eine davon ist die stark übertaktete R9 280X Black OC von XFX, welche neben höherem GPU-Takt auch mit höherem Speichertakt antritt. Dazu hat der Hersteller einen neuen Kühler am Start. Unser Test klärt alle Details. Vollständigen Test lesen
Logo zum XFX R7970 Double Dissipation GHz-Edition Test Unter den High-End-Grafikkarten locken derzeit AMD Radeon HD 7970 GHz-Edition-Modelle mit attraktivem Preis und tollen Spiele-Bundles. Einen der günstigsten Vertreter stellt die XFX R7970 Double Dissipation dar, welche mit ihrem eigenen Design im Bereich Platine und Kühler zudem besonders leise agieren möchte. Unser Test verrät, ob es sich bei dieser Grafikkarte um einen echten Preiskracher handelt. Vollständigen Test lesen
Logo zum XFX Radeon HD 7850 Black Edition Test Der erste Radeon HD-7850-Kandidat, welcher diese HT4U-Bühne betritt, hört auf den Namen XFX Radeon HD 7850 Black Edition. Seit der Vorstellung der HD-7000-Familie macht der Hersteller permanent auf sich aufmerksam und hat inzwischen mit seinen Kühlern einen sehr guten Weg eingeschlagen. Mehr als beeindruckend ist nun die Leistung, welcher der jüngste Spross mit Namen HD 7850 Black Edition abliefert - ein Lob vorweg. Spieler mit empfindlichen Ohren dürften hier auf ihre Kosten kommen. Vollständigen Test lesen
Logo zum XFX Radeon HD 7870 Black Edition Test Erste Tests zur Radeon HD 7870 erlaubte AMD bereits seit dem 05. März, doch erst jetzt dürfen die Grafikkarten auch im Handel angeboten werden. Wir nutzen die Gelegenheit zur Vorstellung der XFX Radeon HD 7870 Black Edition. Das Modell mit XFX-eigenem Double-Dissipation-Kühler hält noch einige Überraschungen bereit. Der Test wird der Konstruktion auf den Zahn fühlen. Vollständigen Test lesen
Logo zum XFX Radeon HD 7770 Black Edition Test Höchste Taktraten versprechen bei der XFX Radeon HD 7770 Black Edition neue Performance-Bestmarken. Ein überarbeiteter Kühler soll zusätzlich für niedrige Temperaturen und eine geringe Lautstärke beim Spielen sorgen. Nachdem die Vorstellung der AMD-Radeon-HD-7700-Serie ein gemischtes Bild hinterließ, zeigt sich im folgenden Test, ob XFX positive Zeichen setzen kann. Vollständigen Test lesen
Logo zum XFX Radeon HD 6870 2 GByte DD Test Mit der Ankündigung einer neuen Kühlerserie, welche auf den Beinahmen DD für Double Dissipation hört, läutet XFX den nächsten Modellwechsel bei den eigenen Grafikkarten ein. Die XFX Radeon HD 6870 2 GByte DD verspricht hohe Performance bei guter Kühlleistung ohne störende Geräusche - doch hält die neue Heatpipe-Konstruktion wirklich, was sie verspricht? Vollständigen Test lesen
Logo zum XFX Radeon HD 6870 2 GByte Test Hatte AMD die Radeon HD 6950 zu Beginn gleich mit 2 GByte Hauptspeicher ins Rennen geschickt, blieb der kleineren HD 6870 erst einmal nur Zugriff auf 1 GByte GDDR5-Speicher. Inzwischen ist es den Boardpartnern freigestellt auch Varianten mit größerem Hauptspeicher anzubieten. Mit der XFX Radeon HD 6870 2 GByte liegt uns eine entsprechende Grafikkarte vor. Wir wollen heute anhand unserer Benchmarks prüfen, ob der Aufpreis für den größeren Speicher bei einer Radeon HD 6870 gerechtfertigt ist. Vollständigen Test lesen
Logo zum XFX Radeon HD 6950 XXX Dual Fan Test Seit der Vorstellung der AMD Radeon HD 6950 hat es eine ganze Weile gedauert, bis übertaktete Versionen mit eigenen Platinen-Umsetzungen den Markt erreicht haben. Nun rücken Stück um Stück solche Vertreter nach. Eine besondere Grafikkarte unter den jüngsten Neuvorstellungen ist dabei die XFX Radeon HD 6950 XXX Dual Fan. Von Hause aus etwas übertaktet, allerdings auch mit einem grundsätzlich konträren Platinen-Layout geht der Hersteller auf Kundenfang. Vollständigen Test lesen
Top

Zotac

Logo zum Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP Test Immer wieder finden sich neue Grafikkarten in der einen oder anderen Variante ein. Heute sehen wir die Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition aus der Schmiede des Premium-Board-Partners Zotac. Deren König in Form der AMP!-Variante ist meist massiv übertaktet - so auch diese Grafikkarte. Was dies für die Praxis und Alltagstauglichkeit bedeutet, wird der Test ausführlich aufzeigen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Zotac GeForce GT 440 Test Eigentlich liegt auf der Hand, dass NVIDIAs GeForce-400-Reihe vor der kompletten Ablöse durch die GeForce-500-Familie steht. Dennoch hat der Hersteller erst im Februar noch einmal ein Produkt aus dem OEM-Segment gehoben und in das Endkunden-Segment entlassen. Die GeForce GT 440 soll dabei im Mainstream-Segment mit guter Energie-Effizienz und passabler 3D-Performance überzeugen. Wir wollen die Vor- und Nachteile des der Grafikkarte am Beispiel der Zotac GeForce GT 440 mit 1 GByte GDDR5-Speicher beleuchten. Vollständigen Test lesen
Logo zum Zotac GeForce GT 520 Test Still und leise hat NVIDIA die GeForce GT 520 auf den Markt entlassen. Testmuster für die Presse gab es keine, sondern lediglich eine passende Pressemitteilung. Dabei positionierte NVIDIA die GeForce GT 520 in der Einstiegsklasse der GeForce-500-Serie im Low-Cost-Bereich. Was die Grafikkarte in dieser Preisklasse tatsächlich leistet, wollen wir beim Test der Zotac GeForce GT 520 untersuchen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Zotac GeForce GTX 460 AMP! Test Heute ist "Launch-Tag" für Zotac. Der Hersteller präsentiert offiziell die GeForce GTX 460 AMP!-Edition. Den AMP!-Versionen sagt man nach, dass diese von Zotac vorselektiert werden. In Verbindung mit eigenem Design, Kühler und stark erhöhten Taktraten hat diese Grafikkarten-Serie inzwischen viele Fans gefunden. Wir werden heute betrachten, wo die Zotac GTX 460 AMP! sich im Vergleich zu den Wettbewerbern positioniert. Vollständigen Test lesen
Logo zum Zotac GeForce GTX 460 Test Zotac schickt als einer der wenigen Hersteller eine GeForce GTX 460 mit Radiallüfter ins Rennen. Die Grafikkarte wird mit Standard-Takt angeboten schürt nach bisherigen Erfahrungen Hoffnungen auf entsprechendes Overclocking-Potenzial. Im Test schauen wir der Grafikkarte auf die Finger und ziehen Vergleiche zu den Mitbewerbern. Vollständigen Test lesen
Logo zum Zotac GeForce GTX 480 AMP Limited Edition Test Als NVIDIA die GeForce GTX 480 offiziell vorstellte, erfuhr man nicht wirklich Lob. Erst sehr spät gaben die GTX-400-Grafikkarten im Markt ihr Stelldichein, traten aber bei Leistungsaufnahme und Lautstärke nicht zeitgemäß auf. Zotac schickt uns nun ihre GeForce GTX 480 AMP! Limited Edition ins Haus und verspricht einiges deutlich besser zu machen. Wir haben die Karte auf Herz und Nieren getestet. Vollständigen Test lesen
Logo zum Zotac GeForce GTX 465 Test Zur offiziellen Vorstellung der NVIDIA GeForce GTX 465 hatten wir bereits unseren entsprechenden Artikel präsentieren dürfen. Nun erreichte uns ein weiteres Muster mit diesem Grafikchip aus dem Hause Zotac, welches wir sogleich einem Kurztest unterzogen. Dabei machten wir - obgleich Referenzdarbietung - teils interessante Feststellungen. Natürlich haben wir zusätzlich nun auch SLI-Benchmarks mit in diesen Test aufgenommen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Zotac GeForce 9800 GX2 Test Zum Duell treten aktuell eben die beiden führenden Köpfe im 3D-Business an: AMD und NVIDIA. In der Vergangenheit gab es dieses Duell schon öfter und viele Worte wurden zu den Kräfteverhältnissen verloren. Und doch finden sich immer wieder neue Facetten, die das Thema spannend halten. Eine eben solche neue Sichtweise offenbart sich mit dem Launch der GeForce 9800 GX2. Vollständigen Test lesen

Aktuelle Artikel

Es wird bunt: Corsair Gaming K70 im Test22.09.2014 | Peripherie
Es wird bunt: Corsair Gaming K70 im Test

Bereits zu Beginn dieses Jahres gab Corsair bekannt, dass man einen Exklusivvertrag mit Cherry habe, wodurch nur Corsair-Produkte in diesem Jahr mit MX-RGB-Tastern auf den Markt kommen dürfen. Doch ein finales Produkt ließ bislang auf sich warten - bis zum heutigen Tage. Was das Produkt zu leisten vermag, werden die nachfolgenden Seiten zeigen.
Sparsamer: AMDs A10-7800 im Test18.09.2014 | Prozessoren
Sparsamer: AMDs A10-7800 im Test

Mit den Kaveri-APUs stellte AMD auch die sogenannte cTDP vor und versprach damit Optimierungen bei der Leistungsaufnahme und zudem auch sparsamere Ableger bei den Recheneinheiten. Mit dem A10-7800 macht der Chiphersteller nun sein Versprechen wahr und schickt die sparsamen Versionen ins Rennen.
Frischware: Sapphire R9 285 ITX Compact Edition im Test15.09.2014 | Grafikkarten
Frischware: Sapphire R9 285 ITX Compact Edition im Test

Kompakte Grafikkarten der gehobenen Leistungsklasse sind derzeit in. Meist findet man diese im Mainstream-Segment, jüngere Modelle auch im Performance-Segment. Mit der Sapphire R9 285 ITX Compact wagt sich der Hersteller nun auch ins gehobene Leistungssegment und liefert eine Grafikkarte, die auch in ITX-Systemen eingesetzt werden kann. Unser Test klärt alle Fragen.
Mehr Testberichte