Nachrichten

IBM trotzt der Krise und fährt Rekordergebnis ein

Wirtschaft | 21.01.2009, 21:22
Es gibt sie doch noch, Konzerne, die trotz der Wirtschaftskrise positive Schlagzeilen schreiben. So gelang es dem amerikanischen IT-Unternehmen IBM ein Rekordergebnis für das Jahr 2008 einzufahren und den Gewinn im viertel Quartal auf 4,4 Milliarden US-Dollar zu steigern.

Trotz eines um sechs Prozent auf 27 Milliarden US-Dollar gesunkenen Umsatzes im letzten Quartal, konnte IBM den Überschuss um satte 12 Prozent steigern und so alleine in den vergangenen drei Monaten einen Gewinn von 4,4 Milliarden US-Dollar einfahren. Damit stieg der Gewinn für das Jahr 2008 auf ein Rekordhoch von 12,3 Milliarden. Der Umsatz kletterte ebenfalls auf den bisherigen Höchstwert von 103,6 Milliarden US-Dollar.

Ein Grund warum IBM im Gegensatz zu anderen Großkonzernen wie Intel kaum Probleme hat, dürfte vorallem in der Produktpalette zu suchen sein. So fertigt IBM neben Hardware wie dem Cell-Prozessor auch umfangreiche Softwarepakete und bringt eigene Serversysteme auf den Markt.

Dank der guten Ergebnisse startet der Konzern auch mit sehr positiven Aussichten in das Jahr 2009 und peilt auch für das laufende Jahr ein Rekordergebnis an.
[fo]







Stichworte zur Meldung: Wirtschaft Umsatz Ibm Gewinn Quartal Rekord
 
2 Kommentare

Re: [News] IBM trotzt der Krise und fährt Rekordergebnis ein

Philipp
(vom 21.01.2009 um 22:26)

Ich schätze mal, dass auch IBM von der Krise nicht unbeeinflusst bleiben wird.
Die Folgen werden sich eben nur mit Verzögerung zeigen.

Re: [News] IBM trotzt der Krise und fährt Rekordergebnis ein

Gast
(vom 21.01.2009 um 23:00)
Hallo,

den Gedanken hatte ich auch. Egal wer Server kauft und egal von wem - kauft weniger. Das wird auch IBM merken. Nur eben später.
Wenn sie Glück haben werden sie einen nicht so starken Einbruch haben wie ihre Konkurrenz, wenn ihre Produkte im Ganzen gesehen besser sind.