Nachrichten

Auch XFX springt auf den AGP-Zug auf

Grafik | 14.08.2009, 19:10
Erst Gestern berichteten wir über die Einführung einer AGP-Grafikkarte von Sapphire auf Basis einer aktuellen GPU. Am heutigen Tage gab nun ein weiterer Hersteller die Implementierung einer solchen Grafikkarte in das Produktangebot bekannt. Das Unternehmen XFX wird demnächst auch mit einer AGP-Version einer Radeon 4650 aufwarten und sich in Konkurrenz zu den anderen Anbietern begeben.

Unterschiede lassen sich zwischen den Karten augenscheinlich nur bei der Kühlung und dem Platinendesign finden, nicht aber bei den technischen Spezifikationen. So stehen wieder 600 MHz GPU- und 400 MHz Speichertakt zu Buche. Die 1024 MB DDR2-Speicher sind ebenfalls über ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden. Am Slotblech befindet sich eine identische Anzahl von Ausgängen, die sich aus zwei DVI- sowie einem TV-Ausgang zusammensetzen.

Bild: Auch XFX springt auf den AGP-Zug auf


Das PCB ist eine Eigenentwicklung und zeigt dementsprechend ein eigenes Layout. Der Kühler unterscheidet sich ebenfalls und fällt etwas größer aus als beispielsweise bei Sapphire. Zur Stromversorgung wurde ein 4-Pin-Molex-Stromanschluss am hinteren Ende Grafikkarte platziert. Zurzeit finden sich noch keine Händlerlistungen in unserer Preissuchmaschine zur HD-465X-ZPF2 von XFX. In nächster Zeit sollte diese sich jedoch zu einem Preis von ca. 70€ nahtlos in das derzeitige Angebot eingliedern, welches sich aus den Produkten von ASUS, Gigabyte und Sapphire zusammensetzt.
[bb]







Stichworte zur Meldung: Xfx Grafikkarte Ati Radeon 4650 Agp