Nachrichten

Ist das ASUS Eee Pad das bessere iPad?

Mobile | 01.06.2010, 13:31
ASUS hat auf der Computex in Taipei das Eee Pad präsentiert. Der iPad-Konkurrent sorgt bereits jetzt für großes Aufsehen, weil er mit vielen Funktionen lockt, die Apple-Fans beim weißen Mode-Tablet vermissen. Das ASUS Eee Pad ist mit energiesparender Intel-Hardware bestückt und soll aktuellen Berichten zufolge mit einem Preis zwischen 400 und 500 US-Dollar in den Handel kommen.

Unter der Haube arbeitet ein Intel Core 2 Duo, der das Microsoft-Betriebssystem Windows 7 mit ausreichend Leistung versorgt ohne dabei übermäßig Energie zu verbrauchen. ASUS verspricht derzeit eine recht ordentliche Laufzeit von bis zu 10 Stunden. Wer Daten und Bilder speichern möchte, findet einen USB-2.0-Anschluss am Gerät. Webcam und Mikrofon sind ebenfalls an Board, sodass sich das Eee Pad in allen Bereichen weitgehend gerüstet sieht.

Wer den Tablet PC nicht nur unterwegs auf dem Schoß oder Tisch per Touchscreen bedienen möchte, erhält von ASUS optional die Option einer externen Tastatur.

Bild: Ist das ASUS Eee Pad das bessere iPad?


Die Kollegen von Engadget hatten bereits die Möglichkeit, ein Auge auf das Gerät zu werfen und zeigen sich überaus beigestert von der Verarbeitung. Im Betrieb ließen sich die Modelle derzeit noch nicht recht gebrauchen – hier sind die Software-Entwickler derzeit noch aktiv an der Arbeit.

Die Frage, ob das Eee Pad allerdings zum iPad-Killer werden könnte, ist derzeit eher zu verneinen. Aktuellen Informationen zufolge will ASUS das Gerät erst Anfang 2011 auf den Markt bringen. Während das Apple iPad derzeit einen Verkaufsrekord nach dem anderen aufstellt, könnte es für ASUS daher durchaus knapp werden. Gerüchte erwarten nämlich in diesem Zeitraum auch die nächste iPad-Generation, die den Feature-Abstand zu ASUS eher verringern dürfte.
[rl]







Stichworte zur Meldung: Eeepad Ipad Tablet Computer Asus