Nachrichten

Corsair knackt Weltrekord für 3DMark 05 mit 6,3-GHz-CPU und 2 GeForce GTX 480

Computer | 24.06.2010, 00:14
Mit einem neuen Weltrekord für den 3DMark 05 katapultiert sich Corsair nach langen Stunden des Overclockings und tüftelns. Mit zwei NVIDIA GeForce GTX 480 und einem Intel Core i7-980X erreicht das Team ein Ergebnis von 56.223 Punkten. Der alte Rekord lag 1290 Punkte niedriger. Dafür wurde das System auf -185 Grad Celsius heruntergekühlt, um den Prozessor auf 6,3 GHz und die Grafikkarten auf 823 MHz GPU-Takt betreiben zu können. Bei den geringen Temperaturen erwies sich allerdings der Triple-Channel-Speicher-Controller von Intel als Schwachstelle, sodass hier auf Zwei-Kanal-Betrieb ausgewichen wurde.

Neben dem Intel-Prozessoren und den NVIDIA-Grafikkarten setzte Corsair verständlicherweise auf die eigene Highend-Hardware wie Dominator-GT-Speicher, ein Corsair-Professional-Gold-Netzteil mit 1200 Watt und Corsairs Force-SSD-Serie. Die Komponenten wurden auf einem EVGA-Board mit X58-Chipsatz betrieben.

Welche Kniffe die Overclocker im Detail angewandt haben, lässt sich im Corsair-Blog nachlesen. Dort finden sich auch Bilder vom tiefgekühlten System in Aktion und Screenshots.
[rl]







Stichworte zur Meldung: Corsair 3dmark05 Benchmarks Geforce Gtx 480