Nachrichten

Die Anzahl der Computerspielerinnen steigt deutlich

Spiele | 15.02.2011, 09:58
Wer nach einer männlich-dominierten Beschäftigung gesucht hatte, der konnte bislang Notfalls auf Computerspiele zurück greifen, doch auch hier hat die Emanzipation Einzug erhalten, was sich deutlich in der Anzahl der weiblichen Spieler zeigt.

So hat das Unternehmen Bigfoot Networks eine Studie an 800 Personen im Alter von 16 bis 30 Jahren durchgeführt und festgestellt, dass die Frauen teilweise sogar mehr Zeit vor dem Computer verbringen als Männer. So gaben 30 Prozent der Frauen an, dass sie rund 30 Stunden in der Woche am Computer sitzen, während nur 13 Prozent der Männer diese Angabe machten. Zudem sind es Frauen, die zu 85 Prozent bestätigten regelmäßig am Computer zu spielen, während es bei den Männern nur 75 Prozent sind. Insbesondere MMOs sind bei Frauen sehr beliebt und werden auch über einen längeren Zeitraum gespielt. So bestätigten 36 Prozent der Frauen und 32 Prozent der Männer, dass sie seit mindestens zehn Jahre spielen.

Die Ergebnisse der Studie sind bei weitem nicht repräsentativ. Dagegen spricht schon die recht geringe Anzahl an befragten Teilnehmern, zudem fehlen die höheren Altersgruppen. Die Tendenzen, welche die Studie aufzeigt, waren jedoch zu erwarten und sollten sich auch bei größer angelegten Befragungen bestätigen lassen.
[dk]







Stichworte zur Meldung: Studie Bigfoot Network Damen Frauen Weibchen Spieler Computerspiele Mmo Anteil Anzahl