Nachrichten

CeBIT: Patriot zeigt SATA-III-SSD und USB-3.0-Stick

Storage & Speicher | 01.03.2011, 17:39
Spätestens seit der Veröffentlichung von Intels Sandy Bridge hat SATA 6Gbps den Einzug in den Desktop-Markt erhalten, doch die Laufwerke mit entsprechender Schnittstelle sind noch nicht so stark vertreten. Patriot zeigt auf der CeBIT nun die Wildfire-SSD, welche über SATA III angeschlossen wird.

Die Wildfire baut auf einem SandForce SF-2200-Controller, welche hohe Transferraten ermöglicht. So schafft das 2,5"-Laufwerk an SATA 6Gbps bis zu 500 MB pro Sekunde beim Lesen und ebenso bis zu 500 MB pro Sekunde beim Schreiben. Dies zeigen auch die Vergleichsbenchmark mit einer Patriot Inferno-SSD. Die Wildfire ist wahlweise mit 60, 120 oder 240 GB erhältlich

Ebenfalls für besonders schnelle Datenübertragung ist der Patriot Supersonic Magnum gedacht. Der US-3.0-Stick weist einer Speicherkapazität von 64 oder 128 GB auf und erreicht bis zu 200 MB pro Sekunde beim Lesen und bis zu 110 MB pro Sekunde beim Schreiben.

Sowohl die Wildfire als auch der Supersonic Magnum sollen in der ersten Woche im April den Handel erreichen. Ein genaueres Datum konnte uns Patriot nicht nennen. Auch die Preisgestaltung ist bisher unbekannt.

Bild: CeBIT: Patriot zeigt SATA-III-SSD und USB-3.0-Stick


[dk]







Stichworte zur Meldung: Stick 3.0 Usb3.0 Sata3 Sataiii Usbstick Usb Ssd Magnum Supersonic Wildfire Cebit