Nachrichten

OCZ stellt Agility und Solid 3 vor

Storage & Speicher | 11.05.2011, 14:05
Nachdem OCZ bereits die Vertex-SSDs in der dritten Generation vorgestellt und die Serie sogar schon mit einer Sonderversion bestückt hat, kommt nun auch die Modellreihe Agility in die dritte Generation. Zudem stellt das Unternehmen mit Solid eine neue Serie vor.

Die wichtigste Eigenschaft der neuen Serie Solid 3 und auch der Agility 3 ist der Anschluss über SATA 6Gbps, was die Übertragungsrate im Vergleich zu den SATA-II-Laufwerken deutlich verbessert. Unterstützt wird die Leistung noch durch den SF-2281-Controller aus dem Hause SandForce, welcher beiden Serien zu Grunde liegt. Zwar liegt man mit der Leistung bei den beiden Modellreihen nicht im Bereich einer Vertex 3, dafür fallen die Preise hier auch etwas geringer aus.

Modellmax. Lesegeschwindigkeitmax. Schreibgeschwindigkeit4K Random Write
Agility 3 240 GBbis zu 525 MB/sbis zu 500 MB/s45.000 IOPS
Agility 3 120 GBbis zu 525 MB/s bis zu 500 MB/s50.000 IOPS
Agility 3 60 GBbis zu 525 MB/s bis zu 475 MB/s50.000 IOPS
Solid 3 120 GBbis zu 500 MB/sbis zu 450 MB/s20.000 IOPS
Solid 3 60 GBbis zu 500 MB/sbis zu 450 MB/s20.000 IOPS

Preislich beginnt die Solid 3-Serie bei rund 110 Euro, das größere Modell mit 120 GB liegt bei etwa 200 Euro. Die Agility-SSDs der dritten Generation beginnen ab etwa 120 Euro und kommen mit dem Top-Modell auch in den Bereich der 400-Euro-Marke. Allerdings sind die beiden Serien aktuell noch nicht verfügbar.

Bild: OCZ stellt Agility und Solid 3 vor


[dk]







Stichworte zur Meldung: Serie Controller Sandforce Solid Ssd Vertex3 Vertex Agility3 Solid3 Agility Sata 6gbps