Nachrichten

Enermax betritt erstmals den CPU-Kühler-Markt

Gehäuse & Kühlung | 18.08.2011, 13:25
Bereits auf der diesjährigen CeBIT berichteten wir von zahlreichen Prototypen, die Enermax auf seinem Stand ausstellte. Seit nunmehr zwei Jahren werkelte man im Hause Enermax an den Kühlern und brachte erste Modelle mit auf die Messe. Entgegen den Prognosen, dass die Verfügbarkeit erst gegen Ende des Jahres gegeben sein könnte, verkündet das Unternehmen Heute die Verfügbarkeit des ersten Vertreters aus dem Hause Enermax. Der ETS-T40 wird als Preisleistungs-Modell den Anfang machen.

Bei der Bauweise setzte man wenig spektakulär auf die Tower-Bauform, welche nachwievor die leistungsstärkte im Markt ist. Bei der Formgebung geht es ebenso schlicht zu. Schwungvolle Rundungen sucht man vergebens. Dafür gibt es bei der Auswahl der Lüfter sowie der Farbgebung des Kühlblocks Anreize zu verzeichnen. Neben der herkömmlich verarbeiteten Variante von Aluminium-Kühlfinnen und Kupfer-Heatpipes gibt es auch ein komplett vernickeltes Modell gekennzeichnet durch ein angehängtes TA in der Bezeichnung. Dieses verfügt zudem über einen blau beleuchteten T.B. Apollish Lüfter. Eine dritte Variante setzt auf den blau/roten Vegas-Duo-Lüfter, ist aber nicht vernickelt.

Bild: Enermax betritt erstmals den CPU-Kühler-Markt
Bildergalerie Enermax ETS-T40



Als Neuling verkündet Enermax stolz drei Features, die herausgestellt werden und doe Kühlleistung optimieren sollen. Dabei handelt es sich um kleine ausgestanzte Erhebungen in jeder Kühlfinne, durch welche die warme Luft aufsteigen kann und der Luftstrom zusätzlich gebrochen wird. Darüber hinaus gibt es Vorkehrungen um die Luft eng an den Heatpipes entlang strömen zu lassen, auch hinter diesen, so dass sie eine optimale Wärmeabgabe haben. Als drittes weißt man darauf hin, dass die Kühler seitlich nicht komplett geschlossen sind und so kühle Luft nachströmen kann, welche durch den entstehenden Druckunterschied bei erwärmter Luft zwischen den Kühlfinnen angesogen wird.

Bild: Enermax betritt erstmals den CPU-Kühler-Markt

Thumbnail: draufklicken für Großansicht


Kompatibel wird der T40 zu allen gängigen Sockeln sein. Dies umfasst die Intel Sockel 775, 1155/1156 und 1366. Auf Seiten AMDs stehen die Sockel AM2, AM2+, AM3 und AM3+ zu Buche, was jedoch auch die Kompatibilität zu den älteren Sockeln 754, 939 und 940 bedeutet. Der insgesamt 139 x 93 x 160 mm große Kühler bringt 610 Gramm auf die Waage und gehört damit eher zu den leichteren Vertretern. Vier 6mm-Heatpipes sorgen für die Wärmeübertragung, welche direkten Kontakt zu CPU haben. Die 120-mm-Lüfter der Twister-Reihe drehen mit 800 bis 1800 U/Min und fördern dabei 63,83 bis 147,3 m³/h Luft. Die beleuchteten Varianten sind mit 56,51 bis 129,09 m³/h angeführt. Die Lautstärke liegt laut Hersteller bei 10 bis 21 dB(A) respektive 16 bis 26 dB(A).

Ab sofort sind die drei Varianten des ETS-T40 im Handel erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis ist mit 34,90 Euro für die einfache TB-Version, sowie 39,90 Euro für die beleuchteten TA und VD-Modelle angegeben.

[bb]







Stichworte zur Meldung: Kühler Kühlung Enermax