Nachrichten

AMD veröffentlicht Radeon HD 4550 und Radeon HD 4350

Grafik | 30.09.2008, 18:58
Nach dem erfolgreichen Auftreffen der Radeon-HD-4600-Serie für das Mittelklasse-Segment erweitert AMD seine Produktpallette im Low-Budget-Bereich der Grafik-Sparte um zwei neue Modelle. Die Karten hören auf den Namen Radeon HD 4550 und Radeon HD 4350 runden die Radeon-HD-4000-Serie nach unten hin ab.


EckdatenRadeon HD 4550Radeon HD 4350Radeon HD 4650Radeon HD 4670
CodenameRV710RV710RV730 RV730
Fertigung55 nm55 nm55 nm55 nm
Transistoren242 Mio.242 Mio.514 Mio.514 Mio.
Taktrate Chip600 MHz600 MHz600 MHz750 MHz
Taktrate Speicher (MHz)800 MHz500 MHz500 MHz1000 MHz (GDDR3)900 MHz (DDR3)
SpeicherartDDR3DDR2DDR2DDR3 / GDDR3
typische Speichergröße256 / 512 MB256 MB512 MB512 MB (GDDR3)1024 MB (DDR3)
Speicheranbindung64 bit64 bit128 bit128 bit
Shader Recheneinheiten80 (64xVec5) unified Shader80 (64xVec5) unified Shader320 (64xVec5) unified Shader320 (64xVec5) unified Shader
Textur-Einheiten (TMUs)883232
Raster-Operation-Einheiten (ROP)4488
TDP25 W20 W59 W59 W


Herzstück beider Modelle ist der RV710-Chip, welcher in seinen Grundlagen auf dem RV770 basiert, allerdings stark in seiner Architektur-Breite beschnitten wurde. So verfügt der 242 Millionen Transistoren schwere Chip über nur noch 80 Stream Prozessoren (16 Vec5-ALUs organisiert in zwei SIMDs), 8 TMUs (je eine Quad-TMU pro Cluster) und 4 ROPs (nur eine ROP-Partition). Aus letzerem Umstand resultiert dann auch die magere Speicheranbindung von lediglich 64 bit breite.

Der GPU-Takt liegt bei beiden Modellen bei 600 MHz, womit der einzige technische Unterschied zwischen den beiden Modellen in der Speicherbestückung und -taktraten liegt. Während die Radeon 4550 auf DDR3-Speicher (nicht GDDR3!) mit 800 MHz setzt, findet bei der Radeon 4350 DDR2-Speicher mit einer Taktraten von 500 MHz Verwendung. Offiziell wurden nur Modelle mit 256 MB und 512 MB Speicher für die HD 4550 und ausschließlich eine 256-MB-Variante für die kleinere HD 4350 vorgestellt. Wobei dies wohl eher als Richtlinie zu sehen ist und somit herstellerabhängig auch Modelle mit größerem Grafik-Speicher nicht unwahrscheinlich sind.


Bild: AMD veröffentlicht Radeon HD 4550 und Radeon HD 4350


Beide Grafikkarten-Modelle verfügen über AMDs neuste Version des Unified Video Decoder (UVD 2.0). Neben intergriertem 7.1 Sound ist somit auch die Unterstützung von Dual Stream Decoding (z.B. bei PiP) gegeben. Die TDP der Radeon HD 4550 wird mit 25 Watt und die der HD 4350 mit 20 Watt angegeben. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für die Radeon HD 4550 und HD 4350 liegt bei 59 US-Dollar beziehungsweise 39 US-Dollar.

[ls]







Stichworte zur Meldung: Amd Radeon Hd4550 Hd4350 4550 4350