Nachrichten

EAs Origin sorgt für weitere Beschwerden

Sonstiges | 16.11.2011, 08:08
Mit der Plattform Origin hat der Publisher Electronic Arts bislang vorrangig für negative Schlagzeilen gesorgt. Neben unklaren und unlauteren AGBs, kam es zu Zwangsverknüpfungen und zur Sperrung von Battlefield-3-Schlüsseln. Nun taucht auch noch eine alte Problematik auf, wonach sich der Bann aus einem EA-Forum auch auf die mit Origin verknüpften Spiele auswirkt.

Das Problem ist bereits seit Anfang des Jahres bekannt, denn schon im März stellte man fest, dass eine Forumsperre auch automatisch zu einer Sperre des Origin-Accounts führt. Das Ergebnis ist folglich, dass der betroffene Anwender seine mit Origin verknüpften Spiele nicht mehr nutzen kann. Dabei ist es unerheblich, ob der Nutzer einen temporären oder permanenten Verweis aus einem EA-Forum erhalten hat.

Im März hieß es noch, dass dies ein Fehler im System sei, welchen laut Aussage des Publishers behoben werden sollte. Bislang scheint man sich im Hause EA jedoch noch nicht mit dem Problem auseinander gesetzt zu haben und beachtet man einige Stellungnahmen so scheint die Sperrung des Origin-Accounts wohl teilweise gewollt zu sein.
    "As noted last week, we have identified an error in our system which can suspend a user’s entire account when our terms of use policy has been violated. We are working to fix this and expect to have the issue resolved by the end of this week. Again, we apologize for the inconvenience – it is not our policy to prevent customers from playing a single-player game. Any registered player who feels they have been banned inappropriately is urged to contact EA Customer Service."
Die Aussage lässt vermuten, dass zumindest der Ausschluss aus dem Multiplayer-Bereich der Spiele durchaus von EA gewollt ist. Gerade für Nutzer, welche beispielsweise Battlfield 3 spielen, ist dies ein schwerer Einschnitt, denn den Anwendern bleibt damit die wesentliche Funktion des Spiels, eventuell für immer, verwehrt. Hinzu kommt, dass die betroffenen Anwender keine Möglichkeit haben ihr Geld für das jeweilige Spiel zurück zu verlangen. Somit können, je nach Anwender, durchaus dreistellige Beträge an Software-Kosten verloren gehen.

Möglichkeiten sich gegen die Sperrung zu wehren scheint es kaum zu geben. Den Berichten zur Folge bekommt man weder im Live-Chat noch via E-Mail eine aussagekräftige Antwort des Publishers. Problematisch ist dabei auch, dass die ausgesprochenen Verweise teilweise auf eher banalen Gründen basiert sind. Allerdings steht EA natürlich ein Hausrecht in den eigenen Foren zu, so dass man an dieser Stelle ein freies Gestaltungsrecht hat.

Publisher EA hüllt sich – wieder einmal – in Schweigen und hat bislang keine Stellungnahme abgeben. Unklar ist damit, ob EA weiterhin an dem Problem arbeitet oder ob es sich um einen gewollten Ausschluss handelt. Im letzteren Fall wäre dann auch noch die Frage offen, ob EA den vollen Ausschluss wünscht oder nur, wie angedeutet, den Ausschluss aus dem Multiplayer-Bereich,
[dk]







Stichworte zur Meldung: Account Sperrung Bann Verweis Forum Origin Ea Arts Spiel Electronic Nutzung