Nachrichten

Smartphone-Kampf: Facebook "Buffy" gegen Google Nexus

Mobile | 22.11.2011, 12:23
Offenbar arbeitet Facebook gemeinsam mit dem taiwanischen Smartphone-Spezialist HTC an einem eigenen Facebook-Smartphone, das den Codenamen "Buffy" tragen soll. Das Gerät soll die Facebook-Dienste stärker integrieren und könnte damit als Gegenentwurf zum Google Nexus dienen, das besonders die Google-Dienste integriert.

Sowohl Facebook als auch HTC halten sich mit öffentlichen Aussagen derzeit noch zurück. Wie AreaMobile allerdings zusammenfasst, hätten beide Unternehmen bereits eine Partnerschaft beschlossen. Gleichzeitig arbeite Facebook aber schon seit längerer Zeit an einem eigenen Gerät, welche die eigenen Dienste vom Messenger über die Kontaktliste bis zur E-Mail stärker einbindet. Auch Fotos dürften sich mit dem Gerät noch einfacher im sozialen Netzwerk einbinden lassen.

HTC hat bereits einige Geräte mit spezieller Facebook-Funktionalität im Angebot. So verfügt das HTC ChaCha und das HTC Salsa über einen eigenen Facebook-Button. Auf zahlreichen Modellen lässt sich Facebook aber vor allem über eine externe App einbinden, die sowohl für das iPhone, Android-Systeme oder das Blackberry existiert und weitgehend alle Facebook-Funktionen anbietet.

Mit dem Buffy scheint Facebook nun dem Entwurf von Google folgen zu wollen. Google hatte durch das Android-Betriebssystem stark für die Verbreitung seiner Dienste wie E-Mail, Online-Kalender oder Google Maps sorgen können. Mit dem eigenen Sozialen Netzwerk Google+ besteht zudem die Gefahr für Facebook, dass Smartphone-Nutzer zum Konkurrenten abwandern.

Damit könnte aber auch der Druck auf Microsoft steigen, die derzeit mit Nokia an eigenen Geräten arbeiten. Andererseits setzt Facebook zur Internet-Telephone auf den Voice-Over-IP-Anbieter Skype, den Microsoft erst kürzlich übernommen hatte. Welche interessanten Geflechte und strategischen Schritte sich aus dieser Konstellation für die Zukunft ergeben, darf man mit Spannung erwarten.

Facebook selbst ist nach eigenen Angaben mit 350 Millionen Nutzern das größte soziale Netzwerk der Welt. Mit einigen Mobilfunkbetreibern hat man bereits Kooperationen beschlossen, die es erlauben, ohne Datenkosten auf Facebook mobil zugreifen zu können, wenn eine bestimmte Zielseite gewählt wird. In Deutschland ist dies aktuell über E-Plus möglich.

[rl]







Stichworte zur Meldung: Google Nexus Buffy Facebook Smartphone Htc Handy