Nachrichten

Strategische Partnerschaft zwischen Intel und Motorola für Smartphones und Tablets

Wirtschaft | 12.01.2012, 19:26
Intel und Motorola haben eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. In einer für mehrere Jahre geplanten Zusammenarbeit zwecks Entwicklung von diversen Gerätschaften mit Intel Atom-Prozessor, hoffen beide Unternehmen auf Erfolge – natürlich mit Googles Betriebssystem Android.

Intel hatte hier schon im Vorfeld längere Verhandlungen mit Google bezüglich des Supportes deren Android-Betriebssystems für die x86-basierenden Intel Atom-Prozessoren. Möglicherweise könnte Google als neue Mutter von Motorola mit Zünglein an der Waage bezüglich der nun verkündeten Partnerschaft mit Motorola gewesen sein.

"Wenn großartige Chips und Software-Technik auf großartiges mobiles Design treffen, dann könnten unglaubliche Dinge geschehen." Meinte Intel Chef Paul Otellini. Die geplante langjährige Zusammenarbeit soll Intel helfen die CPU-Architekturen in mobilen Marktsegmenten durchzusetzen.

Intel scheint damit einen Schritt näher an jenen Markt gelangt zu sein, in welchem man gerne ebenfalls präsent wäre, die Konkurrenz aktuell aber zu stark gewesen ist. Im späteren Jahresverlauf sollen erste Motorola-Geräte – stammend aus dieser Partnerschaft – den Markt erreichen. Microsoft dürfte dieser Intel-Entschluss eher weniger gefallen, allerdings mit einem Windows-Betriebssystems, wäre eine solche Partnerschaft sicherlich nicht zustande gekommen. Die zur CES prophezeite Übernahme von Nokia durch Microsoft in der Gerüchteküche, kam ganz offensichtlich nicht zustande. Laut Nokia bliebe es weiterhin bei einer Partnerschaft.
[pg]






Stichworte zur Meldung: Atom Smartphones Android Google Motorla Intel Tablets