Nachrichten

Auch neue Patches können Bulldozer unter Windows 7 kaum beschleunigen

Prozessoren | 12.01.2012, 21:27
Beim Start von AMDs Bulldozer-Architektur waren viele Leser der Launch-Artikel über die teils sehr schwache Leistung erstaunt. Bei der Ursachenforschung stellte man dann jedoch nicht nur ein Problem sondern gleich eine ganze Schar fest, darunter auch einen unpassenden Scheduler von Windows 7. Bereits im Dezember veröffentliche Microsoft daher ein Update um das Problem zu besser, zog es jedoch schnell wieder zurück. Nun soll die zweite Version das Problem jedoch endgültig lösen, doch die Ergebnisse sind erneut ernüchternd.

Um die Leistung von Bulldozer-Systemen zu verbessern stellt Microsoft ein Hotfix für den Scheduler bereit, welches man nur nach eine Registrierung per EMail erhält. Der Scheduler verteilte bisher die anstehenden Aufgaben gleichmäßig auf alle Bulldozer-Module, ohne dabei Rücksicht auf die besondere CMT-Bauweise zu legen. Mit dem Patch soll dies nun nicht mehr erfolgen. Stattdessen wird erst jedem Modul nur ein Thread zugewiesen und erst wenn alle Module besetzt sind, wird CMT ausgenutzt.

Dies mag zwar häufig Vorteile mit sich bringen, kann aber auch dazu führen, dass der Turbo-Modus nicht mehr optimal greift. Das kann dann wiederum die Performance beeinträchtigen.

Darüber hinaus hat Microsoft noch ein weiteres Update bereitgestellt, welches das sogenannte "Core-Parking" reduzieren soll. Unter Core-Parking versteht man, dass das Betriebssystem gewisse Kerne nicht nutzt, so dass diese schließlich abgeschaltet werden können – die Kerne werden quasi "geparkt". Passiert dies jedoch zu oft, kann es zu Leistungsbeeinträchtigungen führen. Andererseits ist Core-Parking eine Voraussetzung für einen effektiven Turbo-Modus. Auch hier hat die Medaille also zwei Seiten.

Nachdem der "erste Patch-Versuch" zu ernüchternden Ergebnissen geführt hat und vermutlich daher auch ziemlich schnell wieder aus dem Netz entfernt wurde, stellt sich nun natürlich die Frage, wie es mit der neuen Version mit zwei Hotfixes aussieht. Unsere neuen Ergebnisse mit einem FX-8150 und aktiviertem Turbo-Modus stellen jedoch erneut kein wirklich gutes Zeugnis aus. Die Resultate über unseren gesamten Benchmark-Parcours sind nahezu unverändert, lediglich der ein oder andere Benchmark – wie etwa die Computation-Suite des PCMark 7 – reagiert leicht positiv auf den Patch. Immerhin sind die deutlichen Leistungseinbußen des ersten Patches nun gelöst, wie die nachfolgende Tabelle mit allen Benchmarks zeigt.

AMD FX-8150 [3,6 GHz, 4 Module, CMT, Turbo]
AMD FX-8150 [3,6 GHz, 4 Module, CMT, Turbo, Patch v2]
Anno 1404
800 x 600 [Kein AA/Kein AF]
45,146,4 (+3,0%)
Anno 1404
1680 x 1050 [Kein AA/Kein AF]
39,941,8 (+4,7%)
Colin McRae: Dirt 3
800 x 600 [Kein AA/Kein AF]
117,9116,4 (-1,3%)
Colin McRae: Dirt 3
1680 x 1050 [Kein AA/Kein AF]
114,1108,5 (-4,9%)
Far Cry 2
800 x 600 [Kein AA/Kein AF]
105,1110,6 (+5,2%)
Far Cry 2
1680 x 1050 [Kein AA/Kein AF]
66,064,3 (-2,6%)
Mafia II
800 x 600 [Kein AA/Kein AF]
83,890,4 (+7,8%)
Mafia II
1680 x 1050 [Kein AA/Kein AF]
82,183,1 (+1,2%)
Formel 1 2010
800 x 600 [Kein AA/Kein AF]
68,269,5 (+1,9%)
Formel 1 2010
1680 x 1050 [Kein AA/Kein AF]
67,365,9 (-2,0%)
StarCraft II
800 x 600 [Kein AA/Kein AF]
38,537,1 (-3,6%)
StarCraft II
1680 x 1050 [Kein AA/Kein AF]
38,136,4 (-4,5%)
PCMark05
CPU-Suite [Punkte [mehr ist besser]]
9 760,09 812,0 (+0,5%)
PCMark05
Memory-Suite [Punkte [mehr ist besser]]
7 450,07 329,0 (-1,6%)
PCMark 7
Computation-Suite [Punkte [mehr ist besser]]
3 810,04 328,0 (+13,6%)
ScienceMark
Molecular Dynamics [Sekunden [weniger ist besser]]
77,477,4 (+0,0%)
GIMP
Bildbearbeitung eines 70 MPixel Bildes [Sekunden [weniger ist besser]]
152,0152,0 (±0%)
IrfanView
Bildbearbeitung [Sekunden [weniger ist besser]]
63,964,0 (-0,0%)
ITunes
Wave zu MP3 Konvertierung [Sekunden [weniger ist besser]]
128,0129,0 (-0,8%)
Lame
Wave to MP3 Konvertierung (mit VisualStudio erstellt) [Sekunden [weniger ist besser]]
106,1106,0 (+0,0%)
Nero AAC Encoder
Wave zu MP3 Konvertierung [Sekunden [weniger ist besser]]
114,0114,0 (-0,0%)
OggEnc
Wave to OggVorbis Konvertierung [Sekunden [weniger ist besser]]
212,0211,0 (+0,5%)
x264-Encoder
Gesamtzeit [Sekunden [weniger ist besser]]
51,052,0 (-1,9%)
Handbrake x264
iPod 320x176 [Sekunden [weniger ist besser]]
24,424,1 (+1,2%)
Handbrake x264
High Profile 1920x1080 [Sekunden [weniger ist besser]]
277,6280,1 (-0,9%)
MainConcept
MPEG2, DVD [Sekunden [weniger ist besser]]
29,030,1 (-3,7%)
MainConcept
Adobe Flash (HQ) [Sekunden [weniger ist besser]]
26,327,1 (-2,9%)
MainConcept
H264 (HQ) [Sekunden [weniger ist besser]]
117,9118,8 (-0,8%)
Blender
FlyingSquirrel [Sekunden [weniger ist besser]]
62,262,3 (-0,1%)
POV-Ray 3.7
Rendering [Sekunden [weniger ist besser]]
51,952,2 (-0,6%)
Cinebench (Ein Kern)
CPU – Ein Kern [Punkte [mehr ist besser]]
1,031,02 (-1,0%)
Cinebench
CPU – Alle Kerne [Punkte [mehr ist besser]]
6,035,99 (-0,7%)
7 Zip
höchste Kompresionsrate [Sekunden [weniger ist besser]]
75,778,8 (-3,9%)
WinRar
höchste Kompressionsrate [Sekunden [weniger ist besser]]
58,661,0 (-4,0%)
WinZip
höchste Kompressionsrate [Sekunden [weniger ist besser]]
107,0109,0 (-1,8%)
WinZip – AES (265 Bit)
höchste Kompressionsrate [Sekunden [weniger ist besser]]
111,0110,1 (+0,8%)
7-Zip – AES (265 Bit)
höchste Kompressionsrate [Sekunden [weniger ist besser]]
74,279,1 (-6,2%)
TrueCrypt
AES [MByte/s [mehr ist besser]]
3 380,03 277,0 (-3,0%)
TrueCrypt
Serpent [MByte/s [mehr ist besser]]
382,0380,0 (-0,5%)
TrueCrypt
Twofish [MByte/s [mehr ist besser]]
646,0645,0 (-0,2%)


Weitere Tests werden in den nächsten Tagen folgen, dann werden wir uns auch nochmals genauer mit Teillast-Szenarien und der Leistungsaufnahme befassen. Möglicherweise werden sich hier dann noch andere Ergebnisse zeigen. Auf Basis des jetzigen Wissens sehen wir jedenfalls keine Vorteile bei der Installation der Patches. Immerhin scheint es aber auch keine gravierenden Nachteile mehr zu geben.
[fo]







Stichworte zur Meldung: Scheduler Leistung Hotfix Patch Windows Microsoft Prozessor Bulldozer Amd Core Parking