Nachrichten

AMD stellt Treibersupport für Grafikkarten kleiner der HD-5000-Serie ein

Grafik | 22.04.2012, 20:05
Wie Phoronix aus verschiedenen Quellen bestätigt wurde, wird der Hersteller AMD wohl zur Jahresmitte den Treibersupport für ältere Grafikkarten einstellen. Betroffen sollen dabei die Serien Radeon HD 2000, HD 3000 und HD 4000 sein.

Eine offizielle Ankündigung bzw. Bestätigung seitens AMD steht bislang noch aus. Ab dem Catalyst-Treiber der Version 12.7 – also der offiziellen Juli-Variante des Herstellers – soll dann keine Installation mehr auf den genannten Grafikmodellen mehr möglich sein. Künftiger Support ist damit lediglich noch auf AMDs DirectX-11-GPUs ab der Radeon HD-5000-Serie gegeben.

Sicherlich ist nachvollziehbar, dass nur noch sehr wenige Anwender mit Radeon HD-2000- oder HD-3000-GPUs unterwegs sind. Besitzer von Radeon HD-4000-Modellen dürfte es allerdings noch einige geben. Nach dem letzten Steam-Auswertung vom vergangenen März, sind immerhin noch 47 Prozent der Spieler mit einer DirectX-10-GPU unterwegs. Wie viele davon noch auf die betroffenen Radeon-Modelle setzen, ist der Auswertung leider nicht zu entnehmen.
[pg]







Stichworte zur Meldung: 4000 Hd Support Treiber Catalyst Amd 3000 2000