Nachrichten

Microsoft will rechtlich gegen frühe Leaks von Halo 4 vorgehen

Spiele | 15.10.2012, 22:17
Offiziell soll Microsofts Blockbuster Halo 4 erst am 6. November erscheinen, doch sind aktuell offensichtlich illegale Versionen des neuen Spiels im Umlauf. Microsoft kündigte dagegen rechtliche Schritte an und hat angeblich bereits die Strafverfolgungsbehörden kontaktiert, mit dem Ziel die Quelle dieser Kopien ausfindig zu machen. Über verschiedene Seiten, beispielsweise auch Youtube, konnte man sich davon überzeugen, dass mancher Spieler bereits Halo 4 am Start hat – Microsoft versucht derzeit diese Spieler in seinem Dienst Xbox Live zu sperren.

Ein Microsoft-Sprecher gab gegenüber Examiner an: “We have seen the reports of Halo 4 content being propped on the Web and are working closely with our security teams and law enforcement to address the situation."

Aktuell scheint man die Halo-4-Spieler auf den Raum Spanien und Mexico begrenzt zu haben. Unklar bleibt, ob es sich bei dem genutzten Content um illegal bezogene Kopien oder gar gepresste Werkskopien handelt. Schon mit Halo 3 stand Microsoft vor ähnlichen Problemen bezüglich früher Leaks.





[pg]







Stichworte zur Meldung: Microsoft Halo 4 Leak Rechtliche Schritte