Nachrichten

Exklusiv: Erste Performance-Informationen zu AMD Tahiti LE - Namensgebung noch immer unklar

Grafik | 07.11.2012, 12:49
Erst vor wenigen Tagen erfuhren wir aus internen Quellen über die kommende Vorstellung einer neuen AMD Radeon-Grafikkarte, basierend auf einem abgespeckten Tahiti-Chip (HD-7900-Serrie). Nun liegen uns erste Informationen zur Performance-Ausrichtung der Tahiti-LE-GPU vor – zur Namensgebung tappt man momentan aber noch im Dunkeln.

Wie bereits berichtet, steht aktuell nur fest, dass AMD diesen Tahiti LE nicht als weitere Radeon-HD-7900-Grafikkarte vorstellen wird (HD 7930 wäre eine Möglichkeit gewesen). Grafikkarten mit dieser kommenden GPU sollen in die Radeon-HD-7800-Serie eingestuft werden, wobei unsere Quellen uns signalisierten, dass das Produkt wohl eher als eine HD 7870 Boost Edition zu betrachten wäre, als eine Radeon HD 7890. Doch weder die eine, noch die andere Bezeichnung konnte man uns in diesem Zusammenhang bestätigen oder dementieren.

Im Hinblick auf die zu erwartende Performance konnten wir in Erfahrung bringen, dass Tahiti LE etwa 15 bis 16 Prozent schneller zu Werke geht, als eine GeForce GTX 660* – "Non-Ti" versteht sich. In Anlehnung an unsere eigenen Benchmarks würde diese Performance-Gruppe eigentlich dem Niveau einer betagteren GeForce GTX 580 entsprechen und nur knapp unterhalb einer regulären Radeon HD 7950* liegen.

Für uns bestätigt sich damit die schon ausgesprochene Vermutung, dass die normale HD 7950 abverkauft werden wird und damit vollständig Platz für die HD 7950 Boost Edition schafft. Mit einem solchen Zug ergibt sich dann auch ein neues Plätzchen für Tahiti LE im aktuellen AMD Produktportfolio. Warum AMD hier aber eine schlichte Bezeichnung wie Radeon HD 7930 meidet, erschließt sich uns aktuell nicht.
[pg]







Stichworte zur Meldung: Amd Tahiti Le Radeon Hd 7870 Performance Gpu Grafikkarte