Nachrichten

OCZ wird von der US-Börsenaufsicht überprüft

Wirtschaft | 25.11.2012, 19:30
Das in Schwierigkeiten geratene US-Unternehmen OCZ sieht sich mit weiteren Ermittlungen konfrontiert. Die US-Börsenaufsicht SEC hat Überprüfungen eingeleitet und diverse Unterlagen zur Einsicht angefordert. Dabei signalisiert die Behörde, keine negative Meinung gegenüber OCZ vertrete und die Firma kündigte seinerseits eine vollständige Unterstützung an. Gleichzeitig bahnt sich allerdings eine Klage gegen das angeschlagene Unternehmen an.

OCZ teilte mit, dass man bereits seit der Vorlage der letzten Quartalszahlen damit gerechnet habe, dass sich die Behörde bezüglich einer Untersuchung der Vorfälle melden wird. Man habe die SEC parallel kontaktiert und man wird mit der Behörde vollständig kooperieren. Die SEC ihrerseits signalisierte eine notwendige Standarduntersuchung, welche nicht als Hinweis auf einen Gesetzesbruch zu deuten ist.

Daneben scheint sich in den USA aber auch eine Klage gegen OCZ anzubahnen. Dabei soll es sich um eine Sammelklage der Aktionäre handeln.
[pg]







Stichworte zur Meldung: Ocz Ermittlungen Us-börsenaufsicht Sec