Nachrichten

Black Ops II: Verkaufszahlen bleiben doch hinter Modern Warfare 3 zurück

Spiele | 25.11.2012, 20:42
Schon unmittelbar innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Verkaufsstart von Call of Duty: Black Ops 2, durfte man von neuen Verkaufserfolgen lesen. Die nun vorliegenden Verkaufszahlen der ersten Woche zeigen allerdings, dass man sich hinter den Erfolgen des Vorgängers Modern Warfare 3 einreihen muss. Aber sorgen müssen sich die Macher des Kriegsshooters bislang wohl noch nicht.

Nach den aktuellen Zahlen von VGCharts verkaufte sich Modern Warfare 3 in der ersten Woche 13,5 Millionen mal. Black Ops 2 attestiert man in der ersten Woche 11,2 Millionen verkaufte Exemplare. Trotzdem bleibt Black Ops 2 dennoch ein Kassenmagnat und verdrängte bereits Titel wie Halo 4* oder Assassin's Creed III* von den Spitzenplätzen. Der Großteil der bislang verkauften Kopien des Activision Kriegsshooter wurde im Konsolenbereich abgesetzt. Von den momentanen Zahlen gingen lediglich 400.000 Exemplare als PC-Version über die Ladentheke oder als digitale Kopie durch den Download. Das dürfte möglicherweise weniger verwundern, denn unter PC-Spielern ist die Call-of-Duty-Serie zwischenzeitlich ohnehin stark in der Kritik. Die jährlich wiederkehrenden Neuauflagen bieten kaum Investitionen in bessere Optik, die Abläufe und Geschichten der Titel überschneiden sich gerne.

Auf Seiten der PC-Spieler wünscht man sich eine stärkere Investition in die Grafik-Engine um optisch in Konkurrenz mit Titeln wie Battlefield 3* oder Medall of Honor: Warfighter* treten zu können. Dort wiederum träumen die Publisher natürlich nur von den Erfolgen der Call-of-Duty-Reihe.
[pg]







Stichworte zur Meldung: Call Of Duty Black Ops 2 Modern Warfare 3 Verkaufszahlen