Nachrichten

Bitcoin-Trojaner kommt via Skype

Internet | 09.04.2013, 11:47
Die Experten von Kapersky haben einen neuen Trojaner entdeckt, welcher aktuell die Computer von zahlreichen Nutzern lahmlegt. Der Trojaner kommt über Skype auf den Computer und schürft dann die elektronische Währung Bitcoin.

Über Skype werden Nachrichten verschickt, in welchen Links enthalten sind, die angeblich auf persönliche Bilder der Nutzer verweisen. So ließt man Beispiel den begleitenden Text "Das ist mein Lieblingsfoto von Dir". Doch wer auf den entsprechenden Link klickt, der lädt eine ausführbare Datei runter, welchen den Computer mit einem Schädling infiziert.

Dieser Schädling, welchen Kapersky Trojan.Win32.Jorik.IRCbot.xkt getauft hat, schürft dann für die Angreifer Einheiten der elektronischen Währung Bitcoin. Dabei erreicht der Computer* streckenweise eine so hohe Auslastung, dass eine normale Nutzung des Geräts nicht mehr möglich ist.

Besonders betroffen sind die Nutzer in den Länder Costa Rica, Deutschland, Polen, Russland und Spanien. Dabei ist vor allem auch problematisch, dass viele Anti-Viren-Programme den Trojaner noch nicht erkennen.

Die Links sollen bis zu 2000 mal in der Stunde geöffnet werden, was auf eine sehr rasche Verbreitung hinweist. Deshalb gilt der Hinweis, dass kein Anwender auf Links klicken sollte, welche er nicht kennt oder nicht einschätzen kann. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Absender unbekannt ist.
[dk]







Stichworte zur Meldung: Bild Skype Trojaner Boitcoin Angriff Nachricht Link