Nachrichten

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson Edition 16.8.1 Hotfix

Grafik | 10.08.2016, 12:16
AMD hat einen neuen Hotfix-Grafiktreiber veröffentlicht. Die Radeon Software Crimson Edition 16.8.1 unterstützt die beiden neuen Modelle Radeon RX 470 und Radeon RX 460, zudem gibt es ein frisches CrossFire-Profil für "F1 2016". Der neue Treiber wird für Windows 10, 8.1 und 7 angeboten und funktioniert mit GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M – aber nicht mit APUs!

AMD hat auch einige Probleme behoben: "Overwatch" stürzt in Verbindung mit CrossFire und der Radeon RX 480 nicht mehr ab, während die Leistungsgewinne durch den Einsatz mehrerer GPUs bei "Dota 2" und "The Division" gestiegen sind. "Wolfenstein: The Old Blood" läuft auf der Radeon RX 480 nicht mehr mit angezogener Handbremse, und der Firefox stürzt mit aktivierter Hardware-Beschleunigung nicht mehr ab. Die Radeon Settings zeigen die korrekte Versionsnummer für Vulkan an, und das Treiber-Update soll jetzt zuverlässiger funktionieren. Bleibt noch zu erwähnen, dass man beim Übertakten der Radeon RX 480 wieder den maximalen Speichertakt auswählen kann.

Die Liste der noch nicht behobenen Fehler bleibt recht lang: Immer noch stürzen einige Spiele ab, wenn "AMD Gaming Evolved" aktiviert ist, und das Ändern von Auflösung oder Qualitätsstufe bringt "Dota 2" im Vulkan-Betrieb zum Absturz. "Battlefield 4" stürzt bei Verwendung von Mantle ab, und "World of Tanks" flackert im CrossFire-Betrieb nach einem Task-Wechsel. Bei Verwendung von DirectX 12 und V-Sync mit einer Radeon Pro Duo kommt es bei "Total War: Warhammer" zuweilen zu einem schwarzen Bildschirm, und "ARK: Survival Evolved" wirft auf manchen Konfigurationen einen Startfehler aus. Bei "Rocket League" verursacht CrossFire ein Flackern, und "Ashes of the Singularity" stürzt bei aktiviertem Multi-GPU-Betrieb in der Qualitätsstufe "Crazy" sporadisch ab. "The Division" stottert auf der Radeon RX 480, wenn hohe Qualitätseinstellungen auf V-Sync treffen, und bei "Rise of the Tomb Raider" kommt es auf Systemen mit Hybrid-Grafik im DirectX-12-Betrieb zu Darstellungsfehlern nach einem Task-Wechsel. Auf einigen Konfigurationen mit Hybrid-Grafik lässt sich der Shader-Cache derzeit nicht deaktivieren.

Der Download des neuen Treibers ist hier möglich.

Autor: mid
[pg]







Stichworte zur Meldung: Radeon Software Crimson Edition 16.8.1 Hotfix Amd