Nachrichten

Quantum Break: Steam-Version ohne Windows-10-Pflicht

Spiele | 11.08.2016, 11:12
Das von der Spieleschmiede Remedy entwickelte Science-Fiction-Action-Spektakel Quantum Break* ist bis dato nur als Windows-10-exklusive PC-Umsetzung erhältlich. Dies soll sich mit einer Steam-Fassung bald ändern.

Für den 14. September 2016 ist die Veröffentlichung einer Steam-Ausgabe von Quantum Break geplant, die gleich in mehrfacher Hinsicht Besonderheiten aufweisen wird. So verabschiedet sie sich vom Windows-10-Zwang des Spiels und lässt sich auch unter Windows 7 oder 8.1 ausführen. Damit einher geht die Gewissheit, dass die zum Einsatz kommende Engine-Technologie auch mit DirectX-11-Hardware lauffähig ist.

Für die Steam-Version von Quantum Break sollte euer PC mindestens über einen Core i5-4460 oder AMD FX-6300, 8 GB Arbeitsspeicher, eine GeForce GTX 760 oder Radeon R7 260X, Windows 7 x64 und 68 GB freien Festplattenspeicher verfügen. Für hohe Detailstufen bei angenehmer Framerate wird ein Rechner mit Core i5-4690, 16 GB Arbeitsspeicher, GeForce GTX 970 oder Radeon R9 390 sowie Windows 10 x64 empfohlen.

Der Publisher Nordic Games bringt am oben genannten Datum eine Ladenversion für 39,99 Euro in den Handel, die auf den Namen "Timeless Collector's Edition" getauft wurde und folgende Inhalte verspricht:
  • Premiumverpackung
  • Fünf Spieldiscs (einmalige Einlösung des Steam-Keys erforderlich)
  • Making-of-Blu-ray
  • Making-of-Buch (Kunstbuch trifft auf Making-of)
  • Soundtrack-CD
  • Zwei DINA3-Poster (ein doppelseitiger Print)
  • Quick-Start-Guide

[dab]







Stichworte zur Meldung: Quantum Break Steam Windows 10 Directx 11 Pflicht