Nachrichten

Automatisierte Antwort auf automatisierte Abmahnung

Internet | 24.08.2016, 18:31
Massenabmahnungen von Anwaltskanzleien sind keine Seltenheit. Doch wie sollte man sich im Fall der Fälle verhalten, wenn eine solche Abmahnung ins Haus trudelt? Darüber hat sich der Chaos Computer Club, kurz CCC, zusammen mit dem Förderverein Freie Netzwerke Gedanken gemacht und einen "automatischen Abmahnbeantworter" veröffentlicht. So vollautomatisch wie das klingt, ist es dann allerdings doch nicht. Vielmehr beantworten Sie auf der Webseite des Abmahnbeantworters in fünf Schritten, wer Sie wann warum abgemahnt hat und warum Sie nichts damit zu tun haben.

Laut CCC ist das Ziel, dass Empfänger automatisch generierter E-Mails, in denen sie einer Urheberrechtsverletzung bezichtigt werden, eine einfache Möglichkeit haben, auf diese Schreiben zu reagieren. Auf der Seite des Abmahnbeantworters beantwortet man in einem Formular kurz, welche Anwaltskanzlei jemanden wann und wieso beschuldigte, und gibt außerdem einen Grund an, warum man die Urheberrechtsverletzung nicht begangen haben kann. Selbstverständlich bietet die Antwort-E-Mail keinen wirksamen Rechtsschutz und schützt nicht vor Gerichtsverfahren oder weiteren Maßnahmen. Mit der Antwort wird lediglich erreicht, dass sich ein echter Mensch des Falles annehmen muss oder sich eben dieser Fall im Sande verläuft. Der CCC gibt auf der Webseite ebenfalls Tipps für Betroffene, wie die Rechtslage zu handhaben ist oder welche Risiken ein zu ängstliches Verhalten vor einer Anwaltskanzlei mit sich bringt.

Dem Abmahnbeantworter sind jedoch nicht alle so freundlich gesinnt. Markus Kompa, Rechtsanwalt und ebenfalls Mitglied des CCCs, warnt vor den Risiken. Seiner Meinung nach gibt der Betroffene zu viele Informationen über sich preis. Diese Informationen, als Beispiel die Aussage, man sei nachweislich zur Tatzeit im Urlaub gewesen, könne den Abmahnern eher hilfreich als abschreckend sein bei der Erfolgsbeurteilung, so Kompa.

Der CCC fordert zeitgleich mit der Veröffentlichung des Abmahnbeantworters mehr Transparenz. Hauptsächlich geht es hierbei um Kosten und Anklagepunkte. Die Kosten für das Erstellen der Abmahnung müssten nachvollziehbar und die Anklagepunkte auch juristischen Laien klar verständlich sein.
[pg]







Stichworte zur Meldung: Club Automatisierte Antwort Auf Abmahnung Chaos Computer Abmanbeantworter