Nachrichten

AMDs Grafikchip Vega 10 soll angeblich 24 TFLOPS erreichen

Grafik | HT4U.net
Wie Fudzilla aus gut unterrichteter Quelle erfahren haben will, wird AMDs kommende Grafiklösung Vega 10 eine Rechenleistung von 24 TFLOPS bei halber Genauigkeit (FP16) bieten. Damit wäre Vega 10 schneller als NVIDIAs Super-Computing-Lösung Tesla P100, die auf Servern mit dem proprietären NVLink maximal 21,2 TFLOPS schaffen wird. Über NVIDIAs aktuelles Gamer-Flaggschiff Titan X mit Pascal-GPU brauchen wir erst gar nicht zu reden.

Sicher, die Pascal-Edition der Titan X ist verflucht schnell, aber das gilt nur für Berechnungen mit einfacher Genauigkeit. Da bringt es die Titan X auf 11 TFLOPS und somit auf das Niveau der Tesla P100. Damit professionelle Kunden zur richtigen bzw. richtig teuren Karte greifen bzw. greifen müssen, hat NVIDIA die für wissenschaftliche Anwendungen wichtigen FP16- und FP64-Berechnungen auf seinen Gaming-Karten stark limitiert. Im Falle von FP16 bleibt nur 1/64 der FP32-Leistung übrig – oder anders formuliert knapp 172 GFLOPS.

Anhand der FP16-Leistung ist somit kein direkter Vergleich zwischen AMDs Vega 10 und NVIDIAs Titan X möglich, oder besser gesagt sinnvoll. Daher bedienen sich die Kollegen von Fudzilla der Tesla P100, die architektonisch der Titan X ähnelt und ebenfalls einen Pascal-Chip mit 3.584 Shader-Einheiten nutzt. Beim Grafikspeicher setzt die Tesla P100 allerdings nicht auf 12 GByte GDDR5X, sondern auf 16 GByte HBM2. Die Speicheranbindung von HBM2 ist 4.096 Bit (Titan X mit GDDR5X: 384 Bit) breit und die maximale Bandbreite beläuft sich auf 720 GB/s (Titan X mit GDDR5X: 480 GB/s).

Auch AMDs Vega 10 wird 16 GiB HBM2-Speicher verwenden und spielt somit in einer Liga mit der Tesla P100. Und obwohl NVIDIA die Tesla P100 schon am 20. Juni 2016 angekündigt hatte, haben beide Karten eines gemeinsam: Sie werden erst im kommenden Jahr in den Handel kommen. Schuld ist der HBM2-Speicher, dessen Massenproduktion noch nicht angelaufen ist. Aus diesem Grund hatte NVIDIA bei seinen diesjährigen Modellen zu GDDR5X gegriffen, könnte diese Karten im kommenden Jahr aber auch als HBM2-Varianten herausbringen und dabei zumindest mit AMD gleichziehen.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Tflops Amds Grafikchip Vega 10 Soll Angeblich 24 Erreichen