Nachrichten

AMD veröffentlicht neuen Radeon-Grafikkartentreiber mit Support für neue Spiele

Grafik | HT4U.net
AMD hat einen neuen Hotfix-Grafiktreiber veröffentlicht, erst kurz nachdem man eine offiziell WHQL-zertifizierte Version entlassen hat. Geschuldet wird dies neuen Spielen, denn die Radeon Software Crimson Edition 16.10.2 bringt Unterstützung für die Spiele Battlefield 1*, Sid Meier's Civilization VI*, Titanfall 2*, Serious Sam VR (Early Access) und Eagle Flight VR. Für "Civilization VI" gibt es auch ein passendes CrossFire-Profil. Der neue Treiber wird für Windows 10, 8.1 und 7 angeboten und funktioniert mit GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M – aber nicht mit APUs!

Neben dem Support brandneuer Spiele hat AMD auch einige Probleme in der Treiberversion 16.10.2 behoben: Grafikkarten der Baureihe Radeon RX 400 sollen die Lüftergeschwindigkeit nach Beenden der Anwendung zuverlässiger absenken und Eyefinity-Gruppen beim Treiber-Update nicht mehr verloren gehen. Letzteres trat ausschließlich im Zusammenhang mit CrossFire-Konfigurationen auf. "Gears of War 4" soll nicht mehr hängen bleiben, wenn bei hoher Auflösung und Qualität bestimmte Karten gewählt werden. Ältere Prozessoren, welche die Befehlssatzerweiterung POPCNT (Population Count) nicht kennen, verhinderten den Start von DirectX-12-Applikationen. Dies wurde ebenso behoben wie ein Problem mit "Battlefield 1" und den CrossFire-Profilen.

Die Liste der noch nicht behobenen Fehler ist deutlich geschrumpft: Einige Spiele verweigern den Start oder laufen langsam, wenn das Overlay der Applikation "Raptr" genutzt wird. Die Hardware-beschleunigte Wiedergabe von H.264-Videos im Webbrowser hat Probleme mit anderen Spielen und Anwendungen, die zeitgleich auf die Hardware-Beschleunigung zugreifen. Auch das Streaming auf P2P-Abspieler kann bei H.264-Inhalten zu Darstellungsfehlern führen, sofern eine Grafikkarte der Baureihe Radeon RX 400 zum Einsatz kommt. Bei "The Division" kann es im Spielemenü zu schachbrettartigen Fehldarstellungen der Charaktermodelle kommen, und "FIFA 17" hängt auf einigen Notebooks mit Hybrid Graphics oder AMD PowerXpress. Auf Systemen, die den Radeon WattMan nicht unterstützen, verursacht dieser eine Fehlermeldung.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: 1 Battlefield Spiele Neue Support Mit Radeon-grafikkartentreiber Neuen Amd Titanfall