Nachrichten

AMDs Polaris-11-Chip im Vollausbau startet erstmals in Apples MacBook Pro als Radeon Pro 460

Grafik | HT4U.net
Zum Start der neuen MacBook-Pro-Reihe hält AMD natürlich auch nicht mit Details zu seinen dort eingesetzten Grafikchips hinter dem Berg. Zum Einsatz kommen nämlich Radeon Pro 450, Pro 455 und Pro 460, basierend auf dem neuen Polaris-11-Chip, welchen man als Radeon RX 460 im Desktop-Segment bereits vorgestellt hat. Die TDP der mobilen Pro-Lösungen soll dabei 35 Watt nicht übersteigen.

AMD zeigte mit der Radeon RX 460 erstmals seinen Polaris-11-Chip für das PC-Desktop-Segment. Überraschend agierte dieser Chip allerdings nicht im Vollausbau, sondern trat mit lediglich 896 Shader-Rechenwerken an. Gerüchte, dass AMD sich den Chip im Vollausbau für den Einsatz in Notebooks aufspare, bewahrheiten sich nun, denn im neuen MacBook Pro kommt unter anderem auch eine Radeon Pro 460 zum Einsatz, welche mit vollen 1.024 Shader-Einheiten arbeitet.

Daneben gibt es in den MacBook Pro noch die Radeon-Pro-Versionen 450 und 455, welche inklusive Radeon Pro 460 mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 35 Watt auskommen sollen. Um dies bei der Pro 460 realisieren zu können, hat AMD den GPU- und den Speichertakt gegenüber der Desktop-Version reduziert. Die Speichergröße bleibt hier bei 4 GByte GDDR5-Speicher. In den MacBook-Pro-Varianten in Basiskonfiguration kommen lediglich die Modelle Pro 450 und 455 zum Einsatz, welche dann mit 2 GByte GDDR5-Speicher zurechtkommen müssen. Die Pro 455 verfügt über 768 Shader-Einheiten, die Pro 450 über 640 Shader-Einheiten. Die Taktraten werden dort abermals reduziert.
[]







Stichworte zur Meldung: Pro Radeon Als Macbook Apples In Erstmals Startet Vollausbau Im Polaris-11-chip Amds