Nachrichten

Schonfrist für Bestandskunden

Amazon hebt den Preis für Prime-Mitgliedschaft an

Wirtschaft | HT4U.net
Der Online-Versender Amazon erweitert permanent seine Dienste und Service-Bereiche rund um sein Prime-Angebot. Inzwischen haben sich ein Musik- und ein Videostreaming-Dienst der kostenlosen Lieferung hinzugesellt, oder auch die in manchen Städten bereits umgesetzte Same-Day-Lieferung. Heute informiert Amazon seine Kunden, dass die Preise für die Prime-Mitgliedschaft steigen werden.

Gerne führt Amazon die Vorteile seines Prime-Dienstes ins Feld, welche den Kunden bislang 49 Euro im Jahr kosteten. Mit der kostenlosen Lieferung begann alles, inzwischen gibt es aber auch Prime Instant Video und Prime Music, bei welcher die Mitglieder kostenlos digitale Video- oder Musikdateien streamen können. Darüber hinaus hat Amazon in den letzten Wochen und Monaten immer wieder bestimmte Produkte für Prime-Kunden günstiger angeboten. Seit einer Weile wurde auch der Same-Day-Lieferservice auf verschiedene Städte ausgedehnt – "Heute bestellt, am selben Tag geliefert" ist die Devise.

Nun, die 49 Euro im Jahr scheinen nicht mehr ganz ausreichend zu sein, denn heute hat Amazon die Mitglieder über Preissteigerungen informiert. Die Prime-Mitgliedschaft kostet Neukunden ab dem 01.02.2017 69 Euro pro Jahr. Amazon zeigt auf, dass dies ja lediglich ein Zuschlag von 1,67 Euro pro Monat ist. Man könnte es aber rein rechnerisch auch schlicht einen Preiszuschlag von 40 Prozent nennen.

Vorläufigen "Bestandsschutz" – oder nennen wir es besser Schonfrist – gibt es für bisherige Amazon-Kunden. Diese müssen erst ab Februar 2018 den höheren Jahresbeitrag von 69 Euro zahlen und bleiben damit ein Jahr länger im 49-Euro-Tarif.
[]







Stichworte zur Meldung: Bestandskunden Schonfrist An Prime-mitgliedschaft Preis Den Hebt Amazon