Nachrichten

Kaby Lake und Zen / Summit Ridge

Neuigkeiten zu kommenden CPU-Generationen von AMD und Intel

Prozessoren | HT4U.net
Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende und die CES 2017 im Januar 2017 steht vor der Tür. Die Spatzen im Internet zwitschern zwischenzeitlich unaufhörlich von Neuigkeiten im CPU-Bereich. Festzustehen scheint, dass Intel seine Kaby-Lake-CPU-Familie im Januar anlässlich der Messe offiziell vorstellen wird. Ob AMD es bis zu diesem Zeitpunkt schafft, auch fertige Modelle vorzustellen, bleibt offen. Zumindest kündigt AMD noch eine Präsentation in diesem Dezember an.

Mittels E-Mail lässt AMD heute die Presse noch einmal informieren, dass die neuen Prozessoren im Frühjahr 2017 erscheinen werden. Um einen Vorgeschmack liefern zu können, hat man für den 13. Dezember 2016 eine Live-Demonstration der Summit-Ridge-Desktop-CPU angekündigt. Geoff Keighley, Journalist und TV-Moderator, soll die Präsentation in Gegenwart von AMDs CEO Dr. Lisa Su leiten. Der Livestream soll unter www.AMD.com/NewHorizon ab 15 Uhr einzusehen sein. Eine Wiederholung will AMD ein paar Stunden später auf seinem YouTube-Channel präsentieren.

Ein wenig hat es den Eindruck, dass AMD noch einmal kräftig die Werbetrommel rühren möchte, um im Zuge der Kaby-Lake-Vorstellung nicht aus dem Gedächtnis der potenziellen Käufer zu rutschen. Denn während AMD nach wie vor vom Frühjahr 2017 spricht und nichts konkretisiert, hat Intel seine neuen Produkte mehr oder minder offiziell schon für Januar 2017 angekündigt. Damit aber nicht genug, sickern nun bereits die ersten ernst zu nehmenden Benchmark-Resultate durch. So hat PC Perspective aktuell einen Test auf Basis eines HP-Notebooks anzubieten. Weiter geht allerdings Tom's Hardware, welche offenbar ein käufliches Modell aus dem asiatischen Raum bereits vorab besorgt und in einer Desktop-Umgebung getestet haben. Im Detail handelt es sich um den Core i7-7700K.

Im Mittel zeigt dieser Test das, was im Vorfeld schon kommentiert und erwartet wurde. Kaby Lake schöpft seine Vorteile gegenüber der Skylake-Generation vorrangig aus einem höheren Takt. Im Durchschnitt stellen sich bis zu fünf Prozent Mehr-Performance ein. Beim Übertakten ist dann durch die höheren Taktraten auch nicht mehr so viel Potenzial angetroffen worden. Maximal 4,8 GHz erreichte man im Test. Der maximale Boost-Takt des Core i7-7700K liegt bei 4,5 GHz. Damit scheint die Verbesserung bei der Fertigung auf das Segment Übertakten kaum Auswirkungen zu haben.
[]







Stichworte zur Meldung: Lake Kaby Intel Und Amd Von Cpu-generationen Kommenden Zu Neuigkeiten Zen /