Kategorie: / Testberichte / Cpu

AMDIntel

Top

AMD

Logo zum AMD Kaveri Test Mit Kaveri stellt AMD die neuen APUs gleich zu Beginn des Jahres 2014 vor. Getreu dem Motto "Im nächsten Jahr wird alles besser", setzt AMD auf eine kleinere Fertigungstechnik und verspricht darüber hinaus auch einige Verbesserungen. Im Visier hat man stets die Konkurrenz aus dem Hause Intel. Wo die Stärken und Schwächen der neuen AMD-7000er-APUs liegen und welche Verbesserungen sich im Vergleich zum Vorgänger Richland zeigen, das zeigt unser Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD A8-3870K Test Vor 6 Monaten feierten die Llano-APUs ihr Debüt. Mittlerweile ist die Fertigung gereift und erlaubt höhere Taktfrequenzen. Diesen Vorteil gibt AMD nun an die Kunden weiter und bietet einige neue Modelle an. Darunter auch den A8-3870K, der mit 3 GHz nicht nur die schnellste Llano-APU ist, sondern auch über freie Multiplikatoren zum besseren Übertakten verfügt. Wie sich AMDs neue "Black Edition" damit im Alltag und beim Übertakten schlägt, untersucht dieser Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD FX-8150 Test AMD pries die FX-CPU-Serie als Enthusiasten-Prozessoren für Spiele-Fans an. Die Artikel zur offiziellen Vorstellung waren diesbezüglich dann aber eher vernichtend, denn gerade in dieser Disziplin scheint der Bulldozer alles andere als das "Gelbe vom Ei" zu sein. Doch stimmt das wirklich - oder waren es eben schlicht nur die falschen Benchmarks? Dieser Test wird schonungslos Antworten geben. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD FX-6100 und AMD FX-4100 Test Abgesehen vom neuen Flaggschiff FX-8150 hat AMD noch zahlreiche kleinere Prozessoren auf Basis der Bulldozer-Architektur auf dem Markt positioniert. Darunter befindet sich auch der FX-6100 mit drei Prozessor-Modulen und 3,3 GHz Takt sowie der FX-4100, der lediglich zwei Modulen mit einem Takt von 3,6 GHz besitzt. Ob diese beiden AMD-Prozessoren trotz oder gerade wegen der Abstriche gegenüber dem Topmodell überzeugen können, wollen wir im heutigen Test herausfinden. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD FX-8150 Test Vier Jahre nach der Einführung der Barcelona-Prozessor-Architektur des AMD Phenom I/II erscheint der Nachfolger: AMD Bulldozer. Mit den darauf basierenden FX-Prozessoren, die bis zu 8 Threads gleichzeitig verarbeiten können, will man an die guten Zeiten des Athlon 64 FX anknüpfen, in denen man der Konkurrenz ordentlich das Fürchten lehrte. Dazu hat AMD die Architektur von Grund auf modernisiert. Ob dies gelungen ist, wollen wir ausführlich anhand des neuen Flaggschiffes, dem AMD FX-8150 mit 3,6 GHz und Turbo-Modus, untersuchen. Mit von der Partie ist darüber hinaus eine detaillierte Architektur-Vorstellung sowie Tests zum Energieverbrauch, Übertakten, Undervolten und natürlich der Leistung. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD A6-3650 Test Nachdem wir uns bereits die Technik des Top-Modells AMD Llano A8-3850 mit integrierter Grafikeinheit im Detail angesehen haben, folgt heute die Betrachtung eines günstigeren Llano-Ablegers. Kann der AMD A6-3650 im Test beweisen, dass er mit einem Preis von 90 Euro das Zeug zum neuen Preis-Leistungs-Champion hat? Oder ist der Prozessor doch nur einer unter vielen im Preissegment unter 100 Euro? Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD A8-3850 Test Obwohl AMD als erster Hersteller von Desktop-Prozessoren die Idee der Vereinigung von Grafikeinheit und Hauptprozessor präsentierte, dauerte es bis heute ehe AMD seinen ersten eigenen Fusion-Prozessor für Desktop-Systeme in Form von Llano vorstellte. Zusammen mit der neuen Lynx-Plattform soll dieser im Preissegment unter 150 Euro auf Kundenfang gehen. Wie überzeugend das Duo zum Start auftritt, wollen wir in einem umfangreichen Test herausfinden. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom II X4 980 Black Edition Test Auch wenn AMDs Bulldozer-Prozessoren schon fest an die Tür klopfen, präsentiert AMD heute die wohl letzte Runde an neuen Phenom-II-CPUs mit gesteigerten Takt. Darunter befindet sich auch der Phenom II X4 980 Black Edition. Er repräsentiert mit 3,7 GHz den schnellsten Vierkern-Prozessors aus dem Hause AMD. Ob er neben der Leistung auch bei Energieverbrauch und Preis punkten kann, klären wir in diesem Artikel. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD E350 Test Vor fast drei Jahren stellte Intel seine Atom-Plattform vor und landete damit einen vollen Erfolg. Durch das eingeschränkte Featureset zusammen mit der sehr geringen Leistung klafft jedoch bis heute eine große Lücke zwischen den Atom-Systemen und den klassischen Computern. AMD schickt sich nun an mit seiner neuen Brazos-Plattform eben jene Lücke zu schließen und schickt dafür seinen ersten Fusion-Prozessor ins Rennen. Ob dieser sowie die ganze Plattform in Sachen Performance, Energieverbrauch und Alltagstauglichkeit überzeugen kann, wollen wir in diesem Review herausfinden. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom II X4 975 Test Das Jahr ist erst wenige Tage alt, da präsentiert AMD schon zwei neue Prozessoren. Der Phenom II X4 975 soll dabei den erst wenige Woche alten Phenom II X4 970 als schnellster Vierkern-Prozessor aus dem Hause AMD ablösen und Intels neuer "Sandy Bridge"-Flotte Paroli bieten. Der Phenom II X4 840 soll hingegen mit einem Preis um die 100 Euro herum, eher bei der preisbewussten Kundschaft wildern. Ob dies gelingt? Wir werden es in einem Kurztest untersuchen. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom II X6 1100T Test Mit dem heutigen Tage präsentiert AMD passend zur Weihnachtszeit zahlreiche neue Prozessoren. Darunter auch den Phenom II X6 1100T. Das neue Modell setzt sich dabei mit Taktraten von 3,3 GHz bzw. 3,7 GHz mit Turbo CORE an die Spitze des Portfolios. Ob die neue Speerspitze sich dabei auch in der Praxis an die Spitze setzten kann, wollen wir heute untersuchen. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom II X6 1075T Test Mit dem Phenom II X6 1090T stellte AMD vor fast einem halben Jahr seinen ersten Sechskern-Prozessor für Desktop-Computer vor. Heute folgt nun der etwas langsamere Phenom II X6 1075T mit 3,0 GHz, der dank Turbo CORE auf bis zu 3,5 GHz beschleunigen kann. Eben jene Taktfrequenz erreicht auch die zweite Neuvorstellung des heutigen Tages, der Phenom II X4 970, was ihn zum schnellsten Vierkern-Prozessor macht, den AMD je vorgestellt hat. Wie sich die beiden neuen Ableger gegen die hauseigene als auch die Konkurrenz seitens Intel schlagen, gilt es zu untersuchen. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Bulldozer Test Die Bulldozer-Architektur ist der Nachfolger der 2007 eingeführten K10-Architektur und wird nach ihrem Start 2011 wohl die nächsten Jahr die Basis für zahlreiche Prozessoren für Server und Desktop-Computer sein. Um diesen unterschiedlichen Aufgaben gewachsen zu sein hat AMD das Design komplett überarbeitet, so dass Bulldozer mit zahlreichen Neuerungen aufwarten kann. Die meisten davon hat AMD nun veröffentlicht, Zeit also sich ihnen einmal ausführlich anzunehmen. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom II Test Heute stellt AMD mit Thuban die Antwort auf Intels Hexa-Core-Prozessor Gulftown vor. Doch reicht die Leistung der neuen AMD-Prozessoren um mit den Konkurrenten aus dem Hause Intel mitzuhalten? Welche Auswirkungen hat die Turbo-CORE-Funktion? Dies sind nur zwei der Fragen, welche wir mit dem heutigen Artikel anhand ausführlicher Benchmarks und Messungen klären wollen. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom II X4 965 BE Test Heute präsentiert AMD zusammen mit dem Phenom X4 965 BE das neue C3-Stepping und macht damit Hoffnung auf eine niedrigere Leistungsaufnahme. Doch kann man von AMDs neuen Stepping tatsächlich mehr erwarten? Vielleicht sogar eine verbesserte Leistung? Dieser Frage sind wir in diesem Artikel nachgegangen. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Athlon II X2 240e Test Die Frage nach der Leistungsaufnahme eines Prozessors wird seit einiger Zeit immer auch bei den Anwendern immer wichtiger. Deshalb präsentiert man mittlerweile energiesparende Prozessoren. AMDs neustes e-Modell ist der AMD Athlon II X2 240e, der sich besonders dem Ziel der Sparsamkeit verschrieben hat. Ob dieser tatsächlich messbare Vorteile bei der Leistungsaufnahme hat, werden wir im Praxis-Test kritisch prüfen. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Athlon II X3 435 Test Vor gut einem Monat startete AMD die neue Vier-Kern-Generation der Athlon-II-Serie und präsentierte den Anwendern einen günstigen Weg zu den Multi-Core-CPUs. Nun legt AMD noch einmal nach und präsentiert mit dem Athlon II X3 435 und 425 Triple-Core-CPUs für die Massen. Wie sich diese Prozessoren im Vergleich schlagen, dass wird dieser Test zeigen. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Athlon II X4 630 Test Zwar liegt AMD preislich meist unter Intel, das hindert den Hersteller jedoch nicht noch weiter zu gehen und präsentiert die Einsteiger-Quad-Cores aus der Athlon II X4-Reihe. Geringere Taktraten und ein fehlender L3-Cache sollen den Athlon II X4 tauglich für die Massen machen. Ob dies zutrifft wird der nachfolgende Test zeigen. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom II X4 965 BE Test Mit dem Phenom II X4 965 BE führt AMD eine neue Taktstufe in die Quad-Core-Prozessoren des Sockels AM3 ein. Doch nicht nur der Takt hat sich geändert auch die TDP wird mit 140 Watt deutlich höher angegeben als bisher. Ob die CPU diesen Vorzeichen gerecht wird, dass wird dieser Artikel zeigen. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom II X4 905e Test Green IT ist das Marketing-Schlagwort der vergangenen Jahre. Auch AMD verspricht mit den neuen, besonders umweltfreundlichen Prozessoren AMD Phenom II X3 705e und AMD Phenom II X4 950e ein Stück von der Green IT. Doch ob man wirklich so umweltbewusst mit den e-Modellen fährt, wollen wir in diesem Test ausführlich beleuchten. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom II X2 550 Test Viel zu lange setzte AMD mit seinen Dual-Core-Prozessoren auf veraltete Technik. Während die neuen Phenom-II-Modelle mit vier Kernen und in 45-nm-Fertigung durchaus überzeugen können und AMD frischen Schwung gaben. Was lange währt wird endlich gut? Wir werden es heute sehen, denn Regor ist endlich da. Der AMD Phenom II X2 250 und Athlon II X2 550 zeigen heute, was sie können. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Athlon X2 7850 Black Edition Test Der Athlon X2 7850 BE stellt mit seiner 65-nm-Fertigung aktuell das höchst getaktete Dual-Core-Modell von AMD dar. Trotz dieser Neuvorstellung sprechen wir fast schon vom Schnee von gestern. Der Athlon X2 7850 ist das am schnellsten getaktete Zwei-Kern-Modell, doch basiert dieser noch auf "Phenom-I-Technologie". Schon in Bälde fällt der Startschuss zu den Ablegern auf Phenom-II-Technik. Dennoch werfen wir eine Blick auf den "letzten seiner Art" - den Athlon X2 7850 Black Edition. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom II X4 955 Black Edition Test Endlich ist es soweit und AMD präsentiert mit dem AMD Phenom II X4 955 BE einen neuen Top-Prozessor für den Sockel AM3. Doch was vermag die CPU wirklich zu leisten? Wo steht AMD mit dem 3,2-GHz-Modell im Blick auf die Performance oder Energieeffizienz? Unser Test wird Aufschluss geben. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom II X4 940 Test Nach einem eher schlechten, als rechten Start der K10-CPU-Serie im November 2007 macht sich AMD nun auf, mit einem überarbeiteten Prozessor in kleinerer Strukturbreite verlorene Desktop-Marktanteile zurück zu erobern. Nun heißt es, herauszufinden, ob der Phenom II das Zeug dazu hat. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom Prozessor Test AMD-Phenom-Prozessoren scheint aktuell in diesem Bereich besser als sein Ruf. Viele Dinge mögen dafür verantwortlich sein, möglicherweise auch zu früh in den Markt geschickte Muster. Vollständigen Test lesen
Logo zum AMD Phenom X4 9700 Test Ein großes AMD-Event in Warschau war zum Launch des AMD Phenom X4 angesetzt - geladen war auch HT4U.net, doch ergab es keinen Sinn, auf vorkonfigurierten Systemen Benchmarks zu starten, welche nicht vergleichbar sind. Deshalb startete AMD seinen Launch ohne unsere Beteiligung. Zu unserer Überraschung hielten die Tage nach dem Launch den CPU-Markt, aber auch den Aktienmarkt in heller Aufregung. Vollständigen Test lesen
Top

Intel

Logo zum Intel Core i7-4770 Test Am 4. Juni 2013 wird Intel offiziell seine Haswell-Prozessoren vorstellen. Ab heute ist es der Presse erlaubt über die kommenden 4-Kern-Prozessoren zu berichten. Von diesen haben wir sogleich vier zu bieten, nämlich den Core i7-4770K und -4770, sowie den Core i5-4670K und -4670. Wie sich Intels jüngste CPU-Generation im Vergleich zu den Vorgängern schlägt und was es an Neuigkeiten gibt, klärt unser Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i7-3770K Test Wollte man die Leistung von Intels "Sandy Bridge"-Ableger für den Mainstream-Sockel LGA-1155 in einem Satz zusammenfassen, so würde man vermutlich wie folgt enden: "CPU hui, iGPU pfui mit positiven Ansätzen im Multimedia-Bereich". Mit "Ivy Bridge" will Intel nun seine Defizite bei der iGPU wettmachen und obendrein die CPU-Leistung bei gleichzeitig geringerem Verbrauch ein weiteres Mal steigern. Ob es gelingt? Unser Test des Core i7-3770K - dem "Ivy Bridge"-Topmodell - wird endlich für Klarheit sorgen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i7 3820 Test Seit wenigen Wochen ist der Intel Core i7 3820 für den Sockel 2011 verfügbar. Dieser Prozessor trägt die potenten Gene der "Sandy Bridge"-E-Serie in sich und ist quasi der kleine Bruder des Core i7 3960X. Allerdings muss er auf zwei Kerne verzichten und ist mit nur vier Kernen den Core-i-2000-Modellen für den Sockel 1155 sehr ähnlich. Ob der kleine Bruder dennoch groß auftrumpfen kann, soll der heutige Test klären. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i7 3960X Test Gute 10 Monate nach dem Debüt der "Sandy Bridge"-Architektur in den Mainstream-Prozessoren für den Sockel LGA-1155, entlässt Intel nun endlich auch die High-End-Modelle auf Basis dieser Architektur in den Markt. Die Prozessoren unter dem Codenamen "Sandy Bridge"-E richten sich mit einem riesigen L3-Cache, 4-Kanal-Speicherinterface und bis zu 6 Kernen vor allem an die Enthusiasten und Workstation-Nutzer. Ob sie deren Anforderungen gerecht werden, soll der heutige Test mit dem Intel Core i7 3960X klären. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Ivy Bridge Test Auf dem "Intel Developer Forum" gab Intel einen großzügigen Einblick in die Architektur der kommenden Prozessorgeneration namens "Ivy Bridge". Zusammen mit den bereits bekannten Informationen ergibt sich nun schon ein recht konkretes Bild. Die nächsten Seiten geben einen umfassenden Überblick über die zahlreichen Veränderungen bei Plattform, Prozessor und integrierter Grafikeinheit, die "Ivy Bridge" mit sich bringt. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i5 2500 Test 34 Prozessoren haben wir mit unserem Benchmark-Parcours auf ihre Leistung und Performance untersucht. In einer Rangliste vergleichen wir die Leistung aller 34 getesteten AMD- und Intel-CPUs und stellen die Performance von Intel Core i7 bis AMD Phenom II in einer umfangreichen Übersicht zusammen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i3 2120 Test Anfang Januar fiel nicht nur der offizielle Startschuss für die Vierkern-Modelle der neuen "Sandy Bridge"-Generation für den Sockel 1155 sondern auch für die günstigeren Zweikern-Versionen. Allerdings entließ Intel diese erst Ende Februar in den Markt, so dass diese bis heute ein eher unbeachtetes Dasein fristen. Mit diesem Umstand wollen wir heute aufräumen und darüber aufklären was die neuen Zweikern-Prozessoren besser machen als ihre Vorgänger und ob heute noch der Kauf eines solchen Prozessors lohnt. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i5 2400S Test Als Intel im Januar seine "Sandy Bridge"-Flotte für den Sockel 1155 vom Stapel ließ, waren darunter auch einige "Energiespar"-Modelle, die mit einer TDP von 35 bis 65 Watt und einer dennoch sehr hohen Leistung auf Kundenfang gehen wollten. Mit dem Core i5 2400S hat sich nun ein solches Modell mit einer TDP von 65 Watt in unserem Testlabor eingefunden. Ob es zu überzeugen weiß, klärt der folgende Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i7 990X Test Vor rund einem Jahr stellte Intel seinen ersten Sechskern-Prozessor Core i7 980X mit 3,33 GHz für Desktop-Systeme vor. Nun übernimmt der Intel Core i7 990X mit einem Takt von 3,46 GHz die Spitze. Er setzt nach wie vor auf Intels Westmere-Architektur und den Sockel 1366 samt zugehöriger X58-Plattform. Ob er sich dennoch gegen Intels neue "Sandy Bridge"-Palette durchsetzen kann, wollen wir im folgenden Testbericht untersuchen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i7 2600K Test Intel stellt seine neue Mainstream-Plattform auf Basis der "Sandy Bridge"-Architektur vor. In Kürze erfolgt auch der offizielle Startschuss für den Verkauf der Vierkern-Prozessoren mit integrierter Grafikeinheit. Wir dürfen allerdings bereits heute darüber berichten, was übermorgen dann in den Läden stehen wird und untersuchen an drei CPU-Modellen die Leistungsfähigkeit und Alltagstauglichkeit der Architektur, der kompletten CPU sowie der integrierten Grafikeinheit. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i7 Test Vor wenigen Wochen haben wir die Leistungsaufnahme von Intels Sockel-1156-CPUs analysiert, konnten jedoch wegen einiger Probleme noch kein endgültiges Fazit über den reale Energiebedarf dieser CPUs ziehen. Mittlerweile sind die Probleme gelöst, so dass wir nun die realen Verbrauchswerte aller Core-i-Prozessoren, des X58- und H57-Chipsatzes sowie der in den Zweikern-Prozessoren integrierten Grafikeinheit präsentieren können. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Sandy Bridge Test Sowohl bei AMD als auch bei Intel stehen für nächstes Jahr neue Prozessor-Architekturen auf dem Programm. Während AMD seine Architekturen Bobcat und Bulldozer bereits vor Kurzem der Öffentlichkeit präsentiert hat, enthüllte Intel erst jetzt seinen Gegenpart "Sandy Bridge". In einer Technologie-Preview wollen wir diese Architektur vorstellen und die zahlreichen Neuerungen diskutieren. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i7 870 Test Nachdem wir vor Kurzem die reale Leistungsaufnahme von Intels Sockel-1366-Prozessoren untersucht haben, folgt heute die Analyse der Modelle für den Sockel LGA1156. Erneut werden wir mit einem speziell umgebauten Mainboard den realen Verbrauch offenlegen. Darüber hinaus untersuchen wir auch die Einflüsse des TurboModes und des Speichertaktes auf den Energieverbrauch der Core-i5- und Core-i7-8xx-Prozessoren. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i7 920 Test Vor etwa zwei Jahren führte Intel die Core-i7-9xx-Prozessoren ein. Damit einhergehend unterteilte Intel den Prozessor in einen Core-Bereich, welcher die Rechenkerne beinhaltet, und das UnCore-Segment, in dem der Rest unterkommt. Da beide Bereiche über eine getrennte Energieversorgung verfügen, ist bis heute der reale Energiehunger der Core-i-Prozessoren unbekannt. Mit einem speziell umgebauten Mainboard werden wir uns heute diesem Thema noch einmal zu wenden und endlich den realen Energieverbrauch dieser Prozessoren offenlegen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i7 980X Test Zwei und Vier ergibt Sechs, ganz so simpel ist die Rechnung bei Intel zwar nicht gewesen, doch dank 32-nm-Fertigung kombiniert mit dem Baukastenprinzip schuf Intel einen neuen Prozessor mit sechs Kernen. Doch kann der Prozessor eigentlich dadurch wirklich mehr oder profitiert er nur bei den multithreaded Applikationen? Dies wird der nachstehende Artikel zeigen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i5 Test Dreieinhalb Jahre nach der Vorstellung der ersten Core 2 Duos kommen heute deren eigentliche Nachfolger in Form des Pentium G9650, Core i3 5xx und Core i5 6xx auf den Markt. Ob die Clarkdale-Dual-Cores mit ihrer integrierten Grafikeinheit zusammen mit der neuen 32-nm-Fertigung dabei ein würdiger Erbe sind, wollen wir heute anhand eines Core i5 661 untersuchen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i5 und Core i7 Test Nach einer der größten Neuerungen im eigenen Produktportfolio in Form der Core-i7-Prozessoren als folgt für den Mainstream-Bereich nun endlich Lynnfield. Heute ist es nun soweit und es gilt zu untersuchen, ob die neuen Core-i7- und Core-i5-Modelle wirklich zu überzeugen wissen. Zwangsläufig rückt damit auch der neue P55-Chipsatz ins Visier, der erst noch zeigen muss, ob außer beim Namen auch unter der Haube Neues zu finden ist. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Pentium Dual-Core E6300 Test Schon mit der E5000-Reihe sorgte Intel für einiges Aufsehen, konnte doch der kleine Pentium durchaus mit den großen Core 2 Duo-Prozessoren mithalten. Nun führt Intel mit dem Pentium Dual-Core E6300 eine noch höhere Gruppe der Pentium-Prozessoren ein und erweitert diese um einige Features. Doch ob auch dieser so zu überzeugen vermag, dass wird dieser Artikel zeigen. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core 2 Quad QX9650 Test Intels Produktpalette für den Sockel 775 weist ähnlich viele Prozessoren auf wie eine Reihe im Lotto, doch anders als beim Lotto soll die CPU-Wahl keine Glücksache sein. Deshalb wird unser heutiger Test versuchen dem Anwender objektiv aufzuzeigen, welche CPU dieser breiten Palette die für ihn passende sein könnte. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core 2 Quad Q9550 Test Overclocking hoch vier. Nach dem Intel E8600 im E0-Stepping wollen wir heute prüfen, wie sich das Vier-Kern-Pendant in Form des Intel Core 2 Quad Q9550 schlägt. Und bei hohem Takt stellt sich vielleicht auch die Frage, ob Intels Core i7 noch etwas zu lachen hat. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core 2 Duo E8600 Test Von Zeit zu Zeit schicken CPU-Hersteller ein neues Stepping ihrer Prozessoren in dem Markt. Die Beweggründe dafür sind vielseitig, grundsätzlich aber nie darauf gerichtet, bessere Übertaktbarkeit zu ermöglichen. Die Overclocking-Fangemeinde horcht grundsätzlich auf, wenn ein neues Stepping kommt. Denn es könnte gerade dort entscheidende Vorteile bieten. Was das E0-Stepping für den Intel-E8600-Prozessor bewirkt, prüfen wir im folgenden Test. Vollständigen Test lesen
Logo zum Intel Core i7 Test Intel stellt eine neue Prozessor-Generation mit Name Intel Core i7 "Nehalem" vor, die aktuell über einen in die CPU integrierten Speichercontroller, ein Drei-Kanal-Speicher-Interface, einen Turbo-Modus und eine Peripherie-Anbindung mit bislang ungesehenem Bandbreiten-Overkill verfügt. Vollständigen Test lesen

Aktuelle Artikel

Next-Gen: Arctic Accelero IV Xtreme im Test auf R9 29015.04.2014 | Gehäuse & Kühlung
Next-Gen: Arctic Accelero IV Xtreme im Test auf R9 290

Im Segment separater Grafikkartenkühler stellt Arctic eine wesentliche Anlaufstelle dar. Nun erhält das Top-Modell ein entscheidendes Update. Der Accelero IV Xtreme geht Problemzonen vollkommen neu an und verspricht ein Ende von Minikühlerchen. Stattdessen will man Bauteilkühlung über die Rückseite der Grafikkarte realisieren. Wir testen das neue Produkt auf einer Radeon R9 290.
OZONE Neon im Test11.04.2014 | Peripherie
OZONE Neon im Test

Der spanische Hersteller OZONE ist im deutschsprachigen Raum noch nicht so bekannt, und gerade deshalb ist man schwer bemüht, sich auch hier einen Namen zu machen. Deshalb hat man die Gaming-Maus Neon ins Rennen geschickt und versucht so die Anwender zu überzeugen. Ob dies gelingt, dass werden die nachfolgenden Seiten zeigen.
Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X im Test10.04.2014 | Grafikkarten
Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X im Test

Sapphire schickte uns seine Neuentwicklung der R9 280X Vapor-X ins Haus, welche nun mit Tri-X-Kühllösung und eigenem Design an den Start geht. Damit möchte man mehr Leistung zeigen, als eine reguläre Grafikkarte dieser Klasse zu bieten hat, bei gleichzeitig besserer Geräuschkulisse. Wie sich Sapphires neue Kreation schlägt, verrät unser Test.
Mehr Testberichte