3R Systems HT1100 [Home Theater Gehäuse]

Intro

Die Thematik Wohnzimmer PC gibt es nicht eben seit gestern. Schon seit Jahren versuchen die Hersteller der Computer-Industrie verstärkt den Angriff auf die Bastion der Frauen: das Wohnzimmer. Mehr und mehr haben sich die Ideen angepasst und mehr und mehr biedern sich die entsprechenden Produkte tatsächlich an, sich ohne optische Einbussen in eine Wohnzimmerlandschaft integrieren zu lassen. Deutlich hat diesen Vorstoß eigentlich die Mini-Barebone Generation geschafft – allen voran der wohl erfolgreichste Hersteller Shuttle in diesem Bereich. Doch das Rad bleibt eben nicht stehen. Kaum ein namhafter Hersteller hat sich inzwischen diesem Bereich enthalten.

Doch ob es letztlich Shuttle, Soltek, MSI oder ASUS war – allen diesen Namen und deren Produkten fehlte es dem einen oder anderen Anwender an der einen oder anderen Stelle an Befriedigung. Dabei muss man sich letztlich vor Augen halten, dass ein Wohnzimmertauglicher Computer – je nach Blickpunkt des Anwenders – immense Aufgabengebiete abdecken sollte, andere eben zwingend abdecken muss. Auf der Soll-Seite steht zwingend die Optik, gebündelt mit möglichst leiser Arbeitskulisse. Auf der Haben-Seite finden sich dann die persönlichen Ansprüche eines jeden Einzelnen. Da mag der eine zwingend nicht auf TV-in / -out Optionen verzichten, dazu muss es zwingend immenser Speicherbedarf sein, ein anderer wiederum wäre mit Internet-Optionen bei bestmöglicher Auflösung am TV schon zufrieden und im Härtefall gibt es immer wieder jenen, der doch das aktuellste Ballerspiel – natürlich ohne Einbußen der Grafikqualität – am FFS-Gerät spielen möchte.

Und hier kann Intel noch so sehr mit Viiv argumentieren und Microsoft noch so sehr seine Windows Media Center Edition anbiedern – an diesem Punkt scheitern allzu häufig die Möglichkeit der Hardware-Anbieter, welche die eierlegende Wollmilch-Sau noch nicht im Produkt-Angebot haben. Da sind es dann abermals wieder die „versierten Poweruser“, welche die Ansprüche definieren und letztlich zur Erkenntnis kommen, dass der PC von der Stange nicht wirklich die gestellten Bedürfnisse befriedigt. Exakt an diesem Punkt kommen dann die Gehäusehersteller wieder auf die Bühne und versuchen, ganz ohne finales Komplettangebot, dem Käufer lediglich das Grundgerippe – das Gehäuse für jeden Bedarf eben – zu stellen

Ein Home-Theater-Gehäuse soll es sein, welches allen Ansprüchen des Anwenders gerecht wird und eben nach Belieben bestückt werden darf. Das scheint doch letztlich der Weisheit letzter Schluss zu sein – oder vielleicht doch nicht? Letztlich muss ein solches Gehäuse in der Lage sein, sich wie ein Chamäleon in die aktuelle Wohnzimmerlandschaft einzupassen, oder gar optisch absolut den letzten Akzent zu setzten. Gleichzeitig soll es aber ebenfalls praktisch lautlos arbeiten und ebenfalls soll es möglich sein, die Top-Hardware der Zeit in sich aufnehmen zu können.


3R Systems HT1100 [Home Theater Gehäuse]


Das ist eine ganze Menge, was teils gefordert wird und einige Hersteller von Gehäusen sind sich nicht zu schade oder gar zu feige, entsprechende Produkte anzubieten. Da hätten wir z.B. heute 3R Systems, welche mit ihrem HT1100 Gehäuse – wahlweise in schwarz oder silber (Aluminium natürlich) – dem Endkunden versprechen, dass ein vollständiger (Full-Size-ATX) PC mit all seinen Bestandteilen im Innern sein Zuhause findet. Dies wird unterfüttert mit Prämissen der Allroundfähigkeit bei der Aufnahme selbst erkorener Komponenten, gleich ob es LowCost oder HighEnd ist, und eben auch mit der Ambition, hervorragend auszusehen.

Ein wagemutiges Unterfangen, wie wir glauben, steht doch als Basis ein Gehäuse zur Verfügung, welches auch dem Platzbedarf gewissen Tribut zollen muss und zudem in Desktop-Bauform anzutreten hat. Dazu gesellt sich der Umstand, dass 3R Systems sich nicht zwingend den Namen des hochwertigen Herstellers von PC-Gehäuse erkämpft hat. Doch wollen wir nicht allzu voreingenommen an diesen Test herangehen – letztlich hat jeder eine faire Chance verdient. De facto, das darf man vorwegschicken, hat 3R Systems ein optisch sehr ansprechendes Produkt geschaffen und dies, zumindest laut Datenblättern, zudem mit Lieferumfang kombiniert, der sich da tatsächlich anbiedert, den Endanwender wirklich zufrieden zu stellen.

Aufgrund der Eigenheit solcher Gehäuse und natürlich nach den zuvor geschilderten Ansprüchen, welche es zu erfüllen gilt, wird es in diesem Artikel eine Fülle von Bildern geben, welche zur Veranschaulichung der Produktdarbietung unumgänglich sind. Doch wir denken, dass eben dies die Interessenten solcher Gehäuse letztlich wirklich interessiert – ihnen bei ihrer Kaufentscheidung weiterhilft – und so mag man es uns verzeihen, dass die folgenden Seiten auch ein wenig was eines Bilderbuches mit sich bringen.



Artikel Index:  



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required