Aerocool X-Fire – CPU-Kühler für AMD K8 und Intel S775

Intro

Dass der Markt um Prozessor-Kühler weiterhin boomt ist kein Geheimnis. CPU-Kühler sprießen aus dem Boden wie Pilze im Oktober. Weiterhin scheint die Cooling-Industrie noch immer gute Margen zu besitzen, was diesen Umstand erklärt. Kürzlich erreichte uns nun ein neues Muster aus Hause Aerocool, sicher kein Jüngling in diesem Markt, welcher als Besonderheit eine gewisse Allround-Einsatzfähigkeit für aktuelle Prozessoren bietet. Letzteres ist im Markt der Prozessor-Kühler keine Seltenheit, allerdings setzt Aerocool mit seinem jüngsten Spross nicht auf Schraubverbindungen auf dem Motherboard, was Aufrüstwilligen einen gewissen Anreiz geben mag.

Beim AMD K8-Plattformen finden wir bei Kühlern derzeit als Standard eine Klammerbefestigung – Intel Sockel 775 Prozessoren erwarten als Standard eine Push-Pin Befestigungsmethode. Beides will der X-Fire von Aerocool gleichermaßen bieten, bei gleichermaßen guter Performance.


Aerocool X-Fire


Und da gutes Kühlverhalten heute im heiß umkämpften Markt alleine nicht mehr genügt, setzt man natürlich auf gewisse optische „Eyecatcher“ und auf übliche Schlagwörter wie „Hybrid“ und „Heatpipe“. Die Symbiose aus all diesen Dingen deckt das perfekte Entree in den oberen Markt der Kühler-Chargen ab – zumindest auf dem Papier.

Und um festzustellen, ob der Aerocool X-Fire nicht nur ein Papiertiger ist, haben wie ihn in Windeseile auf einer aktuellen High-End AMD und einer Intel Plattform getestet. Windeseile, das muss man als Pluspunkt nennen, geht bei einem solchen Testprodukt dann aber wirklich nur, wenn der Hersteller in der Tat sich Gedanken um die Befestigungsmöglichkeit machte. Schraubkühler als Allround-Standard sind hier eigentlich gang und gäbe, jedoch sind Klammerfixierte Modelle eher selten. Und an diesem Punkt setzt eben Aerocool seinen Pluspunkt gleich vorweg, in dem man mit simpler Montage, ganz ohne Schrauben und Ausbau von Motherboards daherkommt.

Eckdaten und Lieferumfang
Aerocool Xfire Technische Daten / Lieferumfang
CPU Freigabe (Herstellerangabe) Sockel 754, 939, 940, AM2 / Sockel 775
Kühlerblock Kupferplatte mit eingelassenen 2 Kupfer-Heatpipes (vernickelt) - Rest Aluminium (vernickelt)
Abmessungen [mm] (Länge x Breite x Höhe) 120 x 120 x 101
Lüfter 120 x 120 x 25 mm, 1500 UpM +/-10% (Herstellerangabe), Gleitlager
Lautstärke [dB(A)] (Herstellerangabe) 23,53
Luftfördermenge [m³/h] 88,72
Stromkabellänge [cm] ca. 51
Lieferumfang Installationsanleitung, Spritze mit Wärmeleitpaste (Silber), Montage-Set für K8 und Sockel 775
Gewicht (Angabe / Messung) 126 Gramm / 428 Gramm ohne Montage-Set
Besonderheiten vier integrierte LEDs, Montage-Set für K8 und S775, optinal mit Fan-Controller
Preis ca. (Euro) 26 (ohne optinale Lüftersteuerung)

Festhalten muss man sogleich, dass der Aerocool X-Fire kein Modell ist, welches den aktuellen AMD oder Intel Spezifikationen oder Empfehlungen entspricht. Zumindest an die Vorgaben des maximalen Gewichts hält man sich in beiden Fällen. AMD sieht ein Maximum von 450 Gramm vor – Intel erlaubt das Gewicht von 550 Gramm ohne Montagezubehör. Zwar ist die Herstellerangabe wirklich unbrauchbar, welche wir auf der Webseite fanden, dennoch überschreitet der Kühler samt Lüfter – ohne Montagezubehör – beide Werte nicht.



Artikel Index:  



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required