ASRock 939Dual SATA II Nachtest

Intro

Im Februar diesen Jahres präsentierten wir unseren Test zum beliebten ASRock 939Dual SATA II Mainboard. Das vielerorts hoch gelobte Motherboard fand durch seinen sehr niedrigen Preis, aber auch den Umstand, dass es neben einem PCI-Express Grafikkarten-Steckplatz, ebenfalls noch AGP Support bot, gleich eine recht große Fangemeinde.

Allerdings waren die Foren auch gefüllt von Problem-Schilderungen und nach einem ausführlichen Test unsererseits mussten wir das Produkt gleich bei diversen Punkten kritisieren. Die Aussage "You get what you pay for" schien vollends auf das 939Dual SATA II zu zutreffen - allerdings im negativen Sinne. Der günstige Preis konnte uns im Fazit nicht über die angetroffenen Probleme bei der Kompatibilität und die bescheidene Leistung hinwegtrösten.


ASRock 939Dual SATA II Nachtest


Nach der Veröffentlichung unseres Testberichtes erreichte uns sehr viel Feedback. Teils von Anwendern, welche unsere Probleme bestätigten, teils aber von Anwendern, die sich persönlich angegriffen fühlten, da sie im Besitz dieses Produktes waren und angeblich keine Probleme der geschilderten Art hatten. Interessant war der Umstand, dass dann wiederum einige dieser Anwender, nach Schilderung der Überprüfungsmöglichkeit zu erwähnten Speicherproblemen, plötzlich doch attestieren mussten, dass die Fehler auch auf ihrem System vorlagen. Darüber hinaus erreichten uns aber ebenfalls einige Hinweise zu Umgebungen, die fehlerfrei arbeiten sollten, so dass wir zusagten, dieses Produkt erneut auf den Teststand zu nehmen. Hierzu verwendeten wir dann noch zusätzlich georderte Hardware, um insbesondere eine Konstellation zu finden, welche eine 1T DRAM Command Rate mit diesem Mainboard ermöglichen sollte.

Der Nachtest hielt einige positive Überraschungen für uns parat, doch wir wollen nicht vorgreifen. Wir werden heute natürlich darauf verzichten, das Layout der Hauptplatine erneut zu betrachten und ebenfalls werden wir nicht mehr auf bereits abgehandelte Themen eingehen, bei welchen es keinen Anlass zur Kritik gab.


Nachtest: USB-Kompatibilität

In unserem ersten Test trafen wir auf sporadische Probleme beim Anschluss von USB-Gerätschaften, die sich unabhängig von den gewählten Anschlüssen, nur sehr sporadisch einstellten und kaum reproduzierbar waren. Das System quittierte in entsprechenden Fällen mit einem Bluescreen (Machine_Check_Exception) unmotiviert den Dienst - nach einem Neustart war das Gerät dann allerdings verfügbar. War das Gerät einmal erkannt, kam es danach nie wieder zu Problemen.


ASRock 939Dual SATA II Nachtest


Um das Problem nachstellen zu können war es notwendig, dass wir das System mehrfach neu aufsetzten, um dann erneut die Geräte anzuschließen, doch auch hier traten die Probleme dann nur sporadisch auf und nicht immer mit dem gleichen Gerät. Dabei war auch die Qualtität der USB-Geräte nicht ausschlaggebend, denn z.B. auch unsere Canon IXUS 400 Digitalkamera schaffte es einmal, das System zum Absturz zu bringen.

Beim Nachtest verwendeten wir die BIOS Version 2.10 - die zum Testzeitpunkt aktuellste - und umfangreich USB-Geräte. Das System setzten wir dabei zweimal neu auf, doch wir müssen attestieren, dass der Fehler dieses Mal ausblieb. Das gelang uns im ersten Test nicht, weshalb wir davon ausgehen, dass sich in den jüngeren BIOS Versionen etwas geändert hat.


USB-Testgerät

Funktion

Kingston Data Traveler 2GB USB-Stick
ok
Kingston Data Traveler U3 1GB USB-Stick

ok

takeMS MemDrive 2.0 1GB USB-Stick
ok
Corsair Flash Voyager 1GB USB-Stick
ok
AOpen USB 2.0 CD-Brenner ok
HP-Deskjet 6120 USB-Drucker ok
DatafabMD3A USB2.0 Festplatten-Gehäuse ok
Luxon 3,5" HD Enclosure USB 2.0 Festplattengehäuse ok
Fujitsu-Siemens Card Reader ok
Tevion Card Reader ok
Canon Ixus 400 Digitalkamera ok




Artikel Index:  



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required