Nachtest: ASUS A8R32-MVP Deluxe

Intro

Um es mit den Worten eines lieben Kollegen zu sagen: "Man trifft sich immer zweimal". Erst kürzlich präsentierten wir zur Vorstellung des Radeon XPress 3200 Chipsatz ein Preview, in welchem wir uns der Performance von zwei ATI X1900XTX Karten im Crossfire-Verbund und der Performance des ASUS A8R32-MVP Deluxe annahmen. Da die Zeit nicht ausreichte, um diesen viel versprechenden ASUS Kandidaten auf Herz und Nieren zu prüfen, widmeten wir dem A8R32-MVP Deluxe dann zusätzliche Testzeit und stießen auf einige unerwartete und nicht unwesentliche Probleme. Da alle unsere Versuche, den Problemen Herr zu werden, scheiterten, richteten wir uns an den Hersteller. Wir rechneten eigentlich nicht mit einer kurzfristigen Lösung, da die CeBIT 2006 vor der Tür stand und Hersteller, wie auch Presse in entsprechenden Vorbereitungen steckte.

Doch schon am 09. März informierte uns ASUS auf der Messe, dass das Problem zwischenzeitlich bekannt sei und dass es einen BIOS Fix geben wird. Grund genug für uns, wie versprochen, einen Nachtest zu starten.


Nachtest: ASUS A8R32-MVP Deluxe


Die erwähnten Probleme erstreckten sich hier auf angetroffene Peripherieprobleme bei Festplatten und USB-Laufwerken, aber auch PCI-Gerätschaften, die nach einer Weile Leistung im Test schließlich auf Null-Durchsatz einbrachen. Gleichzeitig davon betroffen schienen letztlich auch die beiden integrierten LAN-Controller, was sich bei Internet-Spielen - je nach Art - dann in ungewöhnlich deutlichen Lags bemerkbar machte. Wir grenzten den Fehler auf einen übergelaufenen Puffer, der nicht mehr automatisch geleert wird ein. Hier bekamen wir dann auch Bestätigung, dass es sich um ein solches Problem gehandelt habe, bislang fehlen uns aber detaillierte Informationen, was genau im Argen lag. Letztlich gibt es für betroffene Anwender seitens ASUS nun die BIOS Version 0311, die zwar in ihrer Fix-Liste keinerlei Hinweise auf das geschilderte Problem trägt, dennoch aber Abhilfe bringen sollte.

Wir möchten an dieser Stelle nicht den gesamten, bisherigen Artikel erneut veröffentlichen und haben daher auf Copy & Paste verzichtet. Der interessierte Leser wird über nachfolgende Links unmittelbar zu den ausführlichen Informationen des bisherigen Artikels geleitet:

Zusammenfassend darf man in diesem Kapiteln erfahren, dass das neue A8R32-MVP Deluxe eine neue Top-Variante des Herstellers, mit guter Ausstattung, überwiegend gelungenem Layout und einem erwähnenswerten, guten onboard Sound darstellt.

Nachstehend wollen wir uns aber im Nachtest ausschließlich den bislang nicht angesprochenen Themen, bzw. den angetroffenen Problemen widmen.



Artikel Index:  



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required