Grafikkarten Roundup: 5 Gamerkarten im Vergleich

Intro

Die letzten 12 Monate waren im Grafikkartenchipsegment durchaus als turbulent zu bezeichnen. Immer wieder neue Chips folgten den anderen und führende, aber auch kleinere Grafikkartenhersteller waren meist mit an Bord, immer wieder die Produkte mit den neusten Chips ins eigene Programm aufzunehmen. Allerdings nicht ohne dabei Federn zu lassen. Teilweise verkauften sich gerade auf Lager gelegte Karten nicht mehr schnell genug ab und wurden (trotz voller Lager) gleich innerhalb weniger Monate von zwei neuen Chipserien abgelöst.

Die kurzen Produktzyklen der Chiphersteller haben dabei den Nebeneffekt, dass gerade die leistungsstarken Grafikkarten des High-End-Segmentes praktisch nur noch ein Label des Grafikkartenherstellers bekommen, ansonsten aber absolut 1:1 das Referenzdesign darstellen, welches der Chiphersteller bei seinem Wahlproduzenten fertigen lässt. Selbst namhafte, große Hersteller wie ASUS, Gigabyte oder MSI präsentieren aktuell keine eigenen Designs bei solchen Karten mehr und auch eigene Lüfterkonzepte, die in der Vergangenheit gerne als Verkaufsargument verwendet wurden, fehlen vollends.



Und so kann ein Grafikkarten-Roundup aktueller Spitzenprodukte für den Tester doch so manches Stirnrunzeln mit sich bringen - denn er sieht sich mehr oder minder häufig der absolut identischen Hardware gegenüber - das Kind hat eben nur einen neuen Namen. Daraus ergibt sich dann eben auch das folgende Problem, wie man neben technischer Funktionalität solche Produkte noch testen und bewerten kann. Zumindest in der Leistung trifft man z.B. bei den regulären 7900 GT / GTX Karten absolut keine Unterschiede mehr an.

Somit muss der Grafikkartenhersteller sich heute durch seine Beilagen, sei es in Hardware oder Software, den Preis und evtl. garantiert höhere Taktstufen von den Mitbewerbern am Markt distanzieren. Wir werden in unserem heutigen Test fünf Modelle vorstellen - vertreten ist dabei Gigabyte mit ihren 7900 GT, GTX und X1900XTX Karten, sowie MSI mit einem Crossfire-fähigen X1900XT Gespann - und wollen dabei herausfiltern, durch welche Argumente sich die Produkte von anderen Mitbewerbern am Markt absetzen möchten. Unser Augenmerk wird bei der Bewertung auf den zuvor genannten Punkten liegen und es wird sich zeigen, ob die Testkandidaten Überraschungen im Gepäck haben.

Exkurse in die Chiptechnik oder gar eine Benchmarkorgie wird es in diesem Artikel nicht geben. Beides haben wir erst im kürzlich veröffentlichten Artikel zu diesen Chipprodukten präsentiert.



Artikel Index:  



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required