High-End Kühlerroundup 2007 – Ein Nachschlag

Intro

Kaum ist die "Tinte" des letzten Reviews trocken, präsentieren wir auch schon einen Nachschlag an Kühler-Modellen. Es gab durchaus reges Interesse der Hersteller an einer Teilnahme, doch so manches Modell erreichte uns schlicht nicht mehr rechtzeitig, um im letzten Gesamtvergleich erscheinen zu können. Und noch während wir diese Zeilen schreiben, ist ein weiterer Nachzügler eingetroffen. Gut Ding will eben Weile haben ;).

Zu unserem letzten Roundup gesellen sich heute drei weitere Kandidaten, die sich noch mit der Elite für Sockel 939/940/AM2 messen. Auch hier handelt es sich wieder – wie sollte es auf diesem Segment auch anders sein - um Modelle mit integrierten Heatpipes, auf dessen Verpackung sich wieder einmal ein "Silent"-Aufdruck wiederfindet. Dass ein solcher Aufdruck zwar nett ist, aber nicht immer hält, was er verspricht, das haben wir zur Genüge im letzten Test gezeigt.


High-End Kühlerroundup 2007 – Ein Nachschlag


Danach erreichte uns zum Teil auch Kritik. Kritik in der Form, dass beste Kühlleistung nicht entsprechend honoriert worden sei. Doch hatten wir im Vorfeld definitiv klargestellt, dass wir in den geplanten Tests nicht nur High-End-Prozessoren in Schach halten wollten, sondern eben auch angenehme bzw. beste Lautstärke erwarten. Und wenn ein Hersteller Silent oder vielleicht "max. 20 dB(A)" auf seine Schachteln druckt, dann erwarten wir auch, dass ein solches Versprechen eingehalten wird. Vielleicht haben wir den einen oder anderen Hersteller mit unseren Messmethoden im Segment Lautstärke kalt erwischt – denn es ist in der Szene kaum üblich, normierte Messungen zu präsentieren. Und je weniger der Anwender mit normierten Angaben im Bereich dB(A) und sone anfangen kann, desto einfacher ist es auch auf Seiten der Hersteller hier Wertigkeiten zu nennen, die keiner Norm entsprechen.

Wem nützt das? Dem Absatz, doch kaum dem Endkunden, welcher sich plötzlich wundert, wie laut vom Hersteller genannte 20 dB(A) "gefühlt" sind. Letztlich sollte, zumindest aus unserer Sicht, ein gesundes Mittelmaß zwischen Kühlverhalten, Lautstärke und Preis vorliegen. Und so etwas gibt es auch am Markt – im Ergebnis bleiben die Vorlieben aber immer wieder subjektiv. So werden wir auch heute versuchen, ein objektives Bild des Produktes, seiner Eckdaten und seiner Montagefreundlichkeit, aber auch seiner Performance und Lautstärke zu liefern.

Die heutigen Kandidaten werden aus Hause Revoltec, Scythe und Zaward präsentiert und die eine oder andere kleine Überraschung erlebten wir im Test dann schon. Auch hier gilt wieder unser Dank den Herstellern für die Bereitstellung der Testmuster.



Artikel Index: