HD Video am PC

Intro

Vor einiger Zeit versprachen wir im Zuge der Vorstellung der AMD HD2000-Grafikkarten die Multimediafeatures der Radeon HD2400 und HD2600 noch einmal separat zu beleuchten. Hintergund dafür war, dass AMD für diese Serien volle HDTV-Beschleunigung versprach und sich damit vom Mitbewerber NVIDIA abheben wollte - und das im preislich niedrigen Preisgefüge. Allerdings ist das Thema HDTV, speziell, wenn es nicht in Verbindung mit Stand-Alone Geräten, sondern auf den PC kommen soll, eine Geschichte mit vielen Tretminen, Inkompatibilitäten und Kompromissen, nicht zuletzt aufgrund der paranoiden Kopierschutzzwänge der Filmindustrie.

Beispielhaft anhand eines Systems mit AMDs aktueller Grafikkartenserie wollen wir die Möglichkeiten, Hindernisse und Notwendigkeiten darstellen und unsere Berichterstattung zum Thema HDTV damit zu einem vorläufigen Ende bringen. Dabei wollen wir untersuchen, wie sich das Zusammenspiel aus verschiedenen Hard- und Softwarekomponenten in der Praxis darstellt, nachdem wir die Unterschiede der verfügbaren HD-Quellen ausführlich beleuchtet haben.



HDTV am PC

Wie immer wollen wir natürlich nicht vergessen uns für die Bereitstellung der Hard- und Software zu bedanken. Dieser Dank geht diesmal an AMD, von wo man uns neben der Grafikkarten auch ein HD DVD-Laufwerk sowie passende Abspielsoftware von Cyberlink zur Verfügung stellte, sowie an die Nero AG, deren Nero 8 mit dem zugehörigen HD DVD/Blu-Ray Plugin auf unserem Testsystem zum Einsatz kam.





Artikel Index:  



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required