Intel Core 2 Duo – Neue Prozessoren im Test [E6420 und E4300]

Intel Core 2 Duo E4300 – Übertaktung

Der E4300 zeigte sich nicht ganz so taktfreudig wie der E6420 im Test, doch immerhin gelang es uns unter Spannungszugabe auf 1,45V ein Gigahertz mehr Leistung aus dem 1,8V Prozessor zu kitzeln und den FSB auf 320 MHz anzuheben.

Aufs Bild Klicken für Großansicht


Intel Core 2 Duo – Neue Prozessoren im Test [E6420 und E4300]


Durch die Spannungszugabe stieg die CPU-Temperatur dann auch deutlicher an, obgleich 57°C Kern-Temperatur bei einem Core 2 Duo Prozessor noch absolut unbedenklich sind. Eine weitere Spannungszugabe bis auf 1,525V brachte dann keine weiteren Steigerungsmöglichkeiten mehr mit sich. Auch die "relativ" geringe FSB-Anhebung auf 330 MHz – somit 2970 MHz Takt – wurde vom System sofort quittiert; über den BIOS-Start war nicht hinaus zu kommen.

Leistungsaufnahme


Intel Core 2 Duo – Neue Prozessoren im Test [E6420 und E4300]


Wir haben im Kapitel Testumgebung bereits zu den verwendeten Gerätschaften und Applikationen Stellung bezogen. Neu in folgender Tabelle tauchen lediglich die beiden neuen CPUs dieses Tests, der E4300 und E6420 auf, die aus jüngster Core 2 Duo Fertigung stammen. Intel hatte bereits erläutert, dass man am Idle-Verbrauch deutlich gearbeitet habe und hier nun in einem 12 Watt-TDP-Bereich liege. Unsere Messungen bestätigten, dass dies keine Übertreibung ist.


Intel Core 2 Duo – Neue Prozessoren im Test [E6420 und E4300]


Mit realen 3,4 Watt beim E4300-Testprozessor und 5,44 Watt beim E6420-Testprozessor stellt Intel neue Bestmarken auf. Die TDP-Angabe bleibt weiterhin nur ein Richtwert, insbesondere für Kühlerhersteller, welche sich darauf einstellen können, welche Leistung die eigenen Modelle abtransportieren müssen.

Aber auch unter Last zeigen die Prozessoren der neuen Fertigung, zumindest unsere Testprozessoren, deutliche Verbesserungen. Der E6400, welchen wir noch vor einigen Monaten testeten, erreichte unter Last runde 47 Watt, wohingegen sich der neue E6420 hier gerade einmal runde 30 Watt einverleibt. Die Bestmarke setzt der E4300, welcher gerade einmal 21 Watt benötigt.



Artikel Index: