MSI Radeon RX2400 Pro

Intro

High-End, Mainstream, Budget, Low-End? eine Liste von Begriffen zu Gruppierungen aktueller Hardware ließe sich sicherlich problemlos fortführen. Und das Hauptaugenmerk und Interesse — man sieht es an Zugriffszahlen eines Portal — bleibt überwiegend bei High-End-Lösungen — gleich welchen Sektors, gerne aber einmal überboten von besonderen Konstruktionen, welche besonders günstig am High-End-Bereich "kratzen" können. Eine AMD HD2900 Pro darf sich in ein solches Segment gesellen und für rege Aufmerksamkeit sorgen. Doch ändert dies alles nichts daran, dass der Hauptumsatz im Einsteiger-Bereich und im OEM-Geschäft erfolgt.

Während sich die Hersteller mit Top-Produkten eigentlich nur versuchen einen Namen zu schaffen, verdient man, gleich der Leistung, im Low-Budget Segment eben das Geld. Im vergangenen Artikel zur AMD HD2000-Serie haben wir Grafikarten der aktuellen AMD-Familie aus dem High-End, über den Mainstream bis hin zum Low-Cost-Segment präsentiert. Im Fazit eines solchen Artikels liegen die Kommentierungen häufig auf den Karten des Top-Leistung-Bereich. Die kleineren Modelle werden erwähnt, auf Grund fehlender Leistung aber nur noch knapp gewürdigt. In besagtem Test konnten wir bereits ohne wenn und aber attestieren, dass Grafikkarten-Modelle mit HD2400 XT-Chipsatz nicht wirklich Spiele-tauglich — betrachtet mit anspruchsvollen Augen — sind.

MSI RX2400 Pro


MSI ist sich diesem Punkt bewusst. Doch gibt man unumwunden zu, dass man eben im kleineren Bereich, im Low-Budget-Bereich, das Geld verdient. AMD selbst verkündete bereits, dass der Absatz der HD2400 und 2600 Modelle sehr hoch liegt. So ist es nicht verwunderlich, dass MSI auch einmal eine 2400 Pro basierende Karte in unser Labor schickt und um Meinung fragt.

Und so wollen wir einen Blick auf dieses unscheinbare Modell werfen, welches — zwar in einem "Spieletauglichen" Karton antritt — der Karton aber schon mit Abmessungen kleiner eines DIN A4-Blatts zeigt, dass das Augenmerk hier auf Preisgestaltung liegt.

Das MSI-Produkt startet dabei derzeit bei ca. 38 Euro in der hier vorliegenden DDR2-Version mit 256 MB Speicher. DDR3-Varianten, welche uns hier derzeit nicht vorliegen, starten bei etwa 72 Euro. Doch schon alleine auf Grund dieses herben Preisunterschiedes erklärt es sich, warum sich die MSI RX2400Pro mit DDR2-Speicher derzeit anscheinend so gut verkaufen lässt.


Artikel Index:  



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required