Zalman VF-1000 LED

Intro

Nach wie vor gibt es noch immer hinreichend Grafikkarten, welche Anwender mit Augenmerk auf Lautstärke, außerordentlich stören. Meist findet man solche Modelle im preisgünstigen Segment, da wo auf den Cent in der Herstellung und den Preis im Verkauf geachtet wird. Doch gibt es auch weiterhin Modelle im High-End-Bereich. Sind NVIDIAs bisherige GeForce 8800 GTS und GTX Modelle z.B. mit flüsterleisen Kühlkonzepten ausgestattet, sieht dies beider 8800 Ultra schon wieder ein wenig anders aus. Auch die jüngste Vorstellung der 8800 GT, die in aller Regel sehr leise zu Werke geht, hat – wie wir zeigten – auch Potential unter gewissen Umständen zu lärmen. Und da wären natürlich die High-End Zwei-Slot Lösungen von AMD/ATI, die nicht wirklich als Leisetreter genannt werden dürfen.

Als Anwender muss man natürlich schon sehr empfindlich im Hinblick auf Lautstärke sein, dass man bei solch teueren Modellen zu externen Kühllösungen greift. Der Eingriff in das Konstrukt Grafikkarte und Lüfterkonzept bedeutet nämlich gleich, dass die Garantieansprüche sämtlich verloren gehen. Und so muss man natürlich doch deutlich abwägen, ob man einen solchen Weg beschreiten will.

Das mag mitunter auch erklären, dass sich für High-End-Karten nicht immer passende Kühler finden lassen. Einerseits sieht der Hersteller von solchen Kühlkonstruktionen nicht immer Sinn darin, alle Modelle – und damit alle Befestigungsmöglichkeiten – zu validieren. Andererseits ist die Nachfrage auch nicht zu vergleichen mit jener bei Prozessor-Kühlern. Kühlerspezialist Zalman hat mit dem VF-1000 LED einen neuen Grafikkartenkühler in den Markt geschickt, welcher sich sehr kompatibel zu verschiedensten Modellen, aber auch sehr leistungsfähig – zumindest laut Hersteller – zeigt.

Zalman VF-1000 LED


Mit dem Modell will der Hersteller an seine Erfolge beim VF-700 und -900 anknüpfen, allerdings mit neuem Layout. Weiterhin ist bei dem knapp 400 Gramm schweren Kühler Kupfer und Heatpipes das Argument, doch richtet man sich nun ein wenig platzsparender aus. Doch billig ist der Zalman VF-1000 LED sicherlich nicht – das muss bei den verwendeten Materialien auch erwartet werden. Damit hat er dann jedoch durchaus Probleme sich im Preissegment mit Kühllösungen von beispielsweise Artic Cooling und Revoltec zu messen, da diese Kühler eben in einer anderen Preisliga spielen.

Das schreckt Zalman offensichtlich nicht. Der Kühlerexperte will durch Leistung und Kompatibilität glänzen. In wiefern die hohe Erwartungshaltung an Zalman durch den VF-1000 LED bestätigt wird, sollen die folgenden Seiten zeigen.

Artikel Index:  




Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required