AMD Radeon HD 4870 (Palit Radeon HD 4870) im Test

Grafikkarten | 03.07.2008, 16:31 | Seite 2

Technik



Grundsätzlich dürfen wir vorwegschicken, dass die bislang erteilten Informationen im Artikel zur HD 4850 knapp eine Woche nach dem Launch natürlich auch aktuell noch Bestand haben.

AMD hat bei den beiden neuen Chips der HD 4000-Familie mit Namen HD 4850 und HD 4870 eben massiv die Rechenwerke erhöht und konnte dadurch sehr wohl auf Taktsteigerungen bei der GPU verzichten. Die weiterhin in 55 nm Fertigung hergestellten Chips besitzen hierbei um fast 45% gesteigerte Shader-Einheiten, was sich je nach Anwendung mehr als deutlich bemerkbar macht.

Eckdaten Radeon HD 4870 Radeon HD 4850 Radeon HD3870 GeForce GTX 280 GeForce GTX 260
Codename RV770 RV770 RV670 GTX 280 GTX 260
Fertigung 55 nm 55 nm 55 nm 65 nm 65 nm
Transistoren 965 Mio. 965 Mio. 666 Mio. 1,4 Mrd. 1,4 Mrd.
Taktrate Chip 750 MHz 625 MHz 775 MHz 602 MHz 576 MHz
Taktrate Shader 750 MHz 625 MHz 775 MHz 1296 MHz 1242 MHz
Taktrate Speicher (MHz) 900 MHz 1000 MHz 1125 MHz 1107 MHz 999 MHz
Taktrate Speicher (Mbps) 3600 Mbps 2000 Mbps 2250 Mbps 2214 Mbps 1998 Mbps
Speicherart GDDR5 GDDR3 GDDR4 GDDR3 GDDR3
typische Speichergröße 512 MB 512 MB 512 MB 1024 MB 896 MB
Speicheranbindung 256 bit 256 bit 256 bit 512 bit 448 bit
Shader Recheneinheiten 800 (160xVec5) unified Shader 800 (160xVec5) unified Shader 320 (64x Vec5) unified Shader 240 unified Shader 192 unified Shader
Typ Shadereinheiten Vec5 (Co Issue 1:1:1:1:1) Vec5 (Co Issue 1:1:1:1:1) Vec5 (Co Issue 1:1:1:1:1) Skalarprozessoren (1 Komponente) Skalarprozessoren (1 Komponente)
Fähigkeiten pro Shadereinheit MADD MADD MADD 1 MADD + 1 MUL 1 MADD + 1 MUL
Textur-Einheiten (TMUs) 40 40 16 80 64
Raster-Operation-Einheiten (ROP) 16 16 16 32 28
Shader-Model-Version 4.1 4.1 4.1 4.0 4.0
DirectX-Version DirectX 10.1 DirectX 10.1 DirectX 10.1 DirectX 10 DirectX 10


Im Hinblick auf die HD 4870 zeigt sich damit eigentlich erst einmal keine wesentliche Änderung zur HD 4850, mit Ausnahme des Umstandes, dass man bei der HD 4870 ein GDDR5-Speicherinterface umgesetzt hat.

Die neuen GDDR5-Speicher werden aktuell nur von ganz wenigen Herstellern geliefert, allen voran eben Qimonda, und bietet natürlich im Bereich Technik die eine oder andere Änderung.