AMD Radeon HD 4870 (Palit Radeon HD 4870) im Test

Grafikkarten | 03.07.2008, 16:31 | Seite 7

Layout: Stromversorgung



Die Lüftersteuerung erfolgt, wie inzwischen bei fast allen schnellen Grafikkarten, über eine PWM (Puls Weiten Modulation) Steuerung.

Bild: AMD Radeon HD 4870 (Palit Radeon HD 4870) im Test

Ein Unterschied zur Radeon HD 4850 ist sicherlich auch die externe Stromversorgung. AMDs kleinere Variante HD 4850 besitzt laut AMD eine TDP (Thermal Design Power) von 110 Watt, die HD 4870 von 160 Watt.

Damit kommt die HD 4850 durch die gem. Spezifikation zugestandenen 75 Watt aus dem PEG (PCI-Express for Graphics) Slot und einem zusätzlichen Stromanschluss für weitere 75 Watt aus, die 4870 würde hier aber das Maximum von 150 Watt bei lediglich einem Stromanschluss überschreiten, weshalb AMD einen zweiten, 6-Pin-Anschluss auf dem PCB angebracht hat.

Damit stehen dem gesamten Board maximal 225 Watt Leistung zur Verfügung, wovon laut AMD maximal 160 Watt von der HD 4870 beansprucht werden.

Bild: AMD Radeon HD 4870 (Palit Radeon HD 4870) im Test