Corsair Flash Voyager Mini 8 GByte

Storage & Speicher | 17.11.2008, 00:07

Intro



Mit Fug und Recht darf man wohl behaupten, dass Corsair sich im Laufe der vergangenen Jahre im Bereich der USB-Stick-Produkte mit seinen Flash-Voyagern einen klanghaften Namen geschaffen hat. Die von vielen als stylisch empfundenen Produktdesigns der Sticks, in Verbindung mit hoher Leistung im Bereich Lesen und Schreiben trugen zu den Erfolgen sicherlich bei, allerdings wohl auch Corsairs unermüdliche Hinweise darauf, dass die gummierten Voyagers äußerst robust gegen Wasser und Erschütterungen sind.

Aber im Markt geht es natürlich nicht nur um höher, schneller und weiter, sondern ein breites Produktportfolio anbieten zu können. Und gerade hier hatten in den vergangenen Jahren viele Anbieter auf USB-Sticks im kleinsten Format gesetzt und fanden eine neue Zielgruppe im Markt. Corsair stellte diese Zielgruppe erst einmal vor ein Problem, mussten die Flash-Voyager doch die angepriesenen Vorteile im Bereich Leistung und Wiederstandsfähigkeit einhalten, was die "Zwergenlandschaft" durchaus erschwert.

Mit dem Flash Voyager Mini hat Corsair nun endlich ein Produkt für diese Kundschaften im Programm – klein, leicht, Kapazitäten bis 8 GByte und dennoch robust?

Bild: Corsair Flash Voyager Mini 8 GByte

Wir schicken vorweg, dass bei einem solchen Unterfangen schlicht Abstriche in gewissen Bereichen notwendig sind. Wesentlichste Merkmale – hier unbedingt die Einhaltung der Maße um die Zielgruppen zu erreichen – werden eingehalten und priorisiert, andere Bereiche wie beispielsweise Kapazitäten, müssen dahinter einfach zurück stecken. Bei Corsair ist dies natürlich nicht anders, allerdings muss der Hersteller gerade bei den Schlagworten der Flash Voyager im Bereich Robustheit ebenfalls gewisse Abstriche in Kauf nehmen.