OCZ Rally 2 16 GB (USB-Stick mit Dual-Channel MLC-Flash-Speicher)

Intro

Lassen wir alle technischen Bezeichnungen und Erklärungen erst einmal außen vor, so bleibt festzuhalten, dass Flash-Speicher sich in den vergangenen Wochen und Monaten immer mehr im Bereich PC-Anwendung bemerkbar machte und sei es nur durch Erwähnungen. Solid State Disks auf Flash-Speicher-Basis sind aktuell immer wieder in aller Munde, doch ist der Preis für performante Modelle nach wie vor in Bereichen, welche die meisten Anwender abschrecken.

Hochperformante Flash-Speicher-Modelle sind aktuell noch weiter auf SLC-Flash aufgebaut, welchen neben Performance-Vorteilen natürlich auch eine höhere Lebenserwartung zugesprochen wird. Doch seit der vergangenen CeBIT 2008 hört man immer und immer wieder davon, dass es in Kürze Consumer-SSDs geben soll, welche in ihrer Lebenserwartung kaum SLC-basierenden Modellen nachstehen soll, aber insbesondere auch im Bereich Performance durchaus zu guten Leistungen in der Lage sein sollen. Entsprechende Flash-Modelle mit MLC (Multi-Level-Cell) Flash-Speicher bei SSDs lagen uns bislang noch nicht vor. Erfahrungen mit MLC im USB-Stick-Bereich waren bislang ernüchternd.

Doch auch im USB-Stick-Bereich scheint der Markt Änderungen zu erfahren. Hatten bislang nur Low-Cost-Hersteller auf MLC-basierende Sticks gesetzt, wechseln mehr oder minder nun auch die Repräsentanten der Top-Leistung auf diese Flash-Bausteine. Grund dafür sind zwei Faktoren. Zum einen möchte man natürlich im Run auf die größten Kapazitäten ganz vorne mit dabei sein und bei USB-Sticks sind aktuell wirklich schnelle Sticks nur mit Kapazitäten bis zu vier Gigabyte erhältlich. Darüber hinaus wird es unerschwinglich teuer. Zum anderen wird inzwischen mehr und mehr von sehr schnellen MLC-Controllern gesprochen, welche Performance-Mankos abfangen können.

OCZ Rally 2 16GB


Ungeachtet des Umstandes, was dies für SSDs bedeuten mag, wollen wir uns heute erst einmal im USB-Stick-Bereich mit dieser Thematik auseinandersetzen. Ein schneller Stick mit 4 GByte-Kapazität ist durchaus schon etwas feines, doch mag so manchen auch eine Kapazität von 16 GByte zum schwärmen verführen – insbesondere dann, wenn auch die Performance stimmig sein sollte.

Genau diesen Weg beschreiten nun aktuell die Hersteller von performanten Sticks, in dem man auf MLC-basierende Modelle wechselt. Damit hat man selbstverständlich erst einmal den Preisvorteil auf der eigenen Seite, denn MLC-Modelle sind einfach deutlich günstiger als SLC (Single Level Cell) basierende Modelle.

Mit dem OCZ Rally 2 16 GB findet sich aktuell der erste USB-Stick auf Basis von Dual-Channel MLC-Flash-Speicher ein, der zudem über einen der neuen MLC-Speichercontroller verfügt, welcher die Performance-Vorteile von SLC-Modellen zunichte machen soll – oder zumindest vertretbar egalisieren.

Artikel Index:  




Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required