Sapphire Radeon HD 4870 X2 im Test

Grafikkarten | 12.08.2008, 06:00
Den Angriff auf die absolute Oberklasse – so AMD schon beim seinerzeitigen Launch – den wollte man sich für den heutigen Tag und die Radeon HD 4870 X2 vorbehalten. Der Tag ist gekommen, die Sapphire Radeon HD 4870 X2 ist im Haus und wir sind natürlich höchst gespannt, ob es AMD mit diesem Produkt nun schafft, sich wieder an die absolute Spitze zurück zu kämpfen.

Intro


Schon die Vorstellung der HD 4000-Familie mit der Radeon HD 4850 sorgte durchaus für die eine oder andere Überraschung. AMD meldete sich mit starker Leistung im Einsteiger-Bereich für die gehobene Gamer-Klasse eindrucksvoll zurück. Mit der Radeon HD 4870 landete AMD dann gleich den nächsten Coup und zeigte mit der zweiten Karte aus der HD 4000-Familie nicht nur preiswerte Produkte, sondern rüttelte mächtig an NVIDIAs GeForce GTX 260 – natürlich ganz zum Ärger des Mitbewerbers, welcher mit seinen Karten nun in einen Preiskampf gezogen wurde.

Bild: Sapphire Radeon HD 4870 X2 im Test

Zuviel Lobhudelei soll es an dieser Stelle nicht sein und natürlich darf man nicht verschweigen, dass die sehr gute Performance, welche die beiden HD 4000-Modelle bislang zeigten, zu Lasten der Leistungsaufnahme und damit natürlich auch gleichzusetzen – der Lautstärke ging.

Wir erwarten von daher im Test der Sapphire Radeon HD 4870 X2 natürlich keine Wunder, was diese beiden Bereiche betrifft – mehr noch, wir erwarten eigentlich, dass AMD mit einem dualen HD 4870 GPU-Board hier sogar neue „Bestmarken“ setzen könnte. Aber für AMD steht der Entschluss offensichtlich fest. Man bekundete schon vor einer Weile, dass der Weg das Spitzensegment im Bereich 3D-Performance zu besetzen, nur über den Weg einer Bündelung zweier GPUs möglich ist. Und man geht auch davon aus, dass NVIDIA dies früher oder später so handhaben wird.

Die Sicht der Dinge ist prinzipiell sehr ironisch, denn eigentlich hatte NVIDIA hier und dort mit Dual-GPU-Boards versucht neue Akzente im Bereich Leistung zu setzen und obgleich dies mit der GeForce 9800 GX2 beispielsweise auch durchaus gelang, so ist dieses Produkt praktisch schon wieder End-of-Life und durch ein Single-GPU-Board in Form der GeForce GTX-Familie ersetzt.

Doch wollen wir sehen wie sich AMD mit seinem jüngsten Produkt heute schlagen kann. Abermals sorgte AMD dafür, dass die Presse nicht mit eingetüteten Pre-Serien-Boards des Chipherstellers versorgt wurde, sondern mit original Retail-Produkten der Hersteller – so wie sie dann ab heute auch im Handel erhältlich sein sollen. Unser Dank gilt an dieser Stelle AMD, aber auch dem Hersteller Sapphire, von welchem unser heutiges Muster der HD 4870 X2 stammt.